#Schichtwechsel: Was von der #rp17 bleibt


Drei Tage re:publica sind wie immer viel zu schnell vorbeigegangenen. Was aber auch wie immer bleibt sind Erinnerungen an Gesichter und Gespräche, Vorträge und Begegnungen – und die Gewissheit, dass man sich im netten Internet(t) wiedersieht. Danke an alle, die die #rp17 und den #Schichtwechsel wieder zu einem Fest gemacht haben!

  1. Die re:publica als Treffpunkt

Die re:publica ist für uns alljährlich ein Ort zum Zuhören und Lernen, für persönliche Gespräche und Austausch sowie das Teilen von Erfahrungen und Informationen. Neben den Stages ist das Angebot vielfältig: im Labore:tory, an den Ständen in der Halle oder im Hof finden nicht selten die besten Gespräche statt.

Mehr Bilder der re:publica findet ihr hier.

 

  1. Die re:publica als Anlaufstelle

Die re:publica ist für uns deshalb nicht nur Treffpunkt, sondern auch Anlaufstelle um gemeinsam mit den vielfältigen Besuchern über den #Schichtwechsel, sowie die Anforderungen an und durch digitale Technologien, zu diskutieren. Wie verändert sich Wirtschaft und Gesellschaft durch Digitalisierung? Welche Bedürfnisse haben unterschiedliche Zielgruppen in der Digitalisierung?

Stand auf der re::publica

  1. Jeder von uns hat seine eigene #Schichtwechsel-Geschichte

Nicht erst die re:publica hat uns als Treffpunkt und Anlaufstelle gezeigt, dass jeder von uns seine individuelle #Schichtwechsel Geschichte erzählen kann. Was sich für uns als Unternehmen hinter #Schichtwechsel verbirgt, habe ich hier aufgeschrieben. Aspekte davon haben wir zusammen mit Euch, Kunden und Partnern auf der #rp17 diskutiert und wieder neue, spannende Einblicke in individuelle #Schichtwechsel erhalten.

schichtwechsel-stories

  1. Ein Hoch auf die Vielfalt

Wir bei Microsoft ermutigen jeden Menschen zu sein, wer sie bzw. er ist, und fördern jede Person und Organisation, mehr zu erreichen. Diese Kultur der Vielfalt, der Integration, der Inklusion und der Akzeptanz teilen wir mit den Gründern und Teilnehmern der re:publica. Das ist jedes Jahr aufs Neue spürbar. Unser Diversity-Logo-Generator hat uns mit unterschiedlichen Menschen ins Gespräch gebracht und wir hoffen, ihr tragt Eure Buttons weiter 😉

  1. Love out Loud!

In diesem Sinn, hoffe ich, unsere Welt wird bleibt eine gute: „Finding Europe“ hieß es 2015 etwas sperrig auf der #rp15. Damals sorgte das vielleicht für Stirnrunzeln. Heute verstehen wir vielleicht mehr als damals, wie wichtig das Motto und die Diskussion um Europa 2015 schon war. Lasst uns hoffen, dass das auch für das diesjährige Motto gilt. In diesem Sinn: Love out Loud!


Ein Beitrag von Anna-Lena Müller
Communications Manager Digital Transformation bei Microsoft Deutschland

anna-lena

Als Communications Manager Digital Transformation beschäftigt sich Anna-Lena mit den digitalen Chancen und Auswirkungen aus dem #Neuland für die Wirtschaft sowie die gesamte Gesellschaft. Sie pressespricht für die Bereiche Mittelstand und Partner sowie Dynamics 365 und verantwortet die Cebit, die Inspire sowie die DPK, die re:publica und das Format #meetmicrosoft. Im Internett sagen sie zu ihr froileinmueller. Als @froileinmueller zwitschert sie unsortiert über Digitales gleichwie Analoges, Wesentliches und Unwesentliches.

Comments (0)

Skip to main content