Teilhabe für alle Menschen: Unser Versprechen für barrierefreie Technologie gilt auch 2017


Technologie ermöglicht die Gleichstellung von Menschen mit Beeinträchtigungen – denn Inklusion braucht auch Innovation. Mit diesem Auftrag sind wir 2016 gemeinsam mit der Aktion Mensch angetreten, um neue barrierefreie Apps und Lösungen zu entwickeln, die Menschen ein Mehr an Digitaler Teilhabe mit und durch Technologien ermöglichen. Und auch für das neue Jahr lautet unser Vorsatz weiter daran zu arbeiten, die Digitale Transformation als inklusiven Prozess voran zu treiben und unsere Mission zu verwirklichen:  jeden Menschen und jede Organisation auf der Welt dazu zu befähigen, mehr zu erreichen. Wesentlich dafür ist unser Engagement für eine vielfältige und integrative Kultur – eine Kultur, in der unterschiedliche Perspektiven willkommen sind und Menschen mit Beeinträchtigungen Talente haben, die für uns unentbehrlich sind.

Das gilt für Lösungen, die beispielsweise im Rahmen des #NeueNähe-Hackathons entstanden sind, aber auch für unsere Kernprodukte Windows 10, Office 365 oder Microsoft Edge – wir wollen eine gesteigerte Benutzerfreundlichkeit und mehr Flexibilität für jeden Nutzer erreichen.

Windows 10: Creators Update kommt mit verbesserten Narrator-Program

2015 wurde Windows 10 weltweit eingeführt. Unser Betriebssystem integriert bereits wesentliche Funktionen für die Barrierefreiheit, wird aber stetig weiter verbessert. Einige Beispiele:

  • Wir arbeiten daran, allen Benutzern den einfachen Zugriff und die Nutzung des Startmenüs, Sperrbildschirms und der Einstellungen sowie von Cortana, Microsoft App Store, Musik und Videos zu ermöglichen.
  • Windows 10 Mail wird in gängigen E-Mail-Szenarien über verbesserte Bildschirmlesefunktionen verfügen. Hier hilft das sogenannte „Narrator-Program“, eine Art „Erzähler“, der als Screen-Reader meine Mails vorlesen kann.
  • Das „Creators Update“ unterstützt Brailleschrift in der Beta-Version von mehr als 35 Herstellern und in mehr als 40 Sprachen – installieren lässt sich das Creators Update übrigens dann ganz einfach via Sprachsteuerung
  • Diese Optimierungen lassen sich gezielt umsetzen: in eine schnellere Sprachausgabe und verbesserten Kompatibilität, die gleichzeitige Nutzung von Apps wie Windows 10 Mail und Microsoft Word, gezieltere Anpassung der Tastaturbefehle an Benutzererwartungen und eine Erhöhung der unterstützten Sprachen zulässt.

Office 365: Barrierefreiheit über alle Geräte hinweg

Unser Ziel bei Office 365 ist es, die Kommunikation, Nutzung und das Erstellen von Inhalten für Menschen mit Beeinträchtigungen auf jedem Gerät zu vereinfachen. Tipps, Tricks und Neuerungen haben wir in diesem Blogpost sowie hier zusammengefasst:

 


Unsere Grundsätze – ein guter Vorsatz für 2017

Technologie ist der Schlüssel für eine inklusive Gesellschaft und deshalb hat Barrierefreiheit bei der Entwicklung von unseren Produkten und Diensten oberste Priorität – basierend auf drei Grundsätzen:

  1. Transparenz: Microsoft kommuniziert offen seine Pläne für die Entwicklung von barrierefreien Produkten.
  1. Verantwortung: Microsoft integriert bereits bei der Entwicklung seiner Produkte und Dienste die Aspekte der Barrierefreiheit, dabei gilt „Technologie ist für alle da“.
  1. Inklusion: Microsoft will allen Menschen zu mehr Teilhabe verhelfen, nicht nur durch unsere Produkte, Dienste und Technologien, sondern auch direkt in unserem Unternehmen durch unsere integrative Kultur.

Ich freue mich darauf, diesen dynamischen Prozess, der nicht nur eine Chance für unser Unternehmen, sondern für die gesamte Gesellschaft ist, auch 2017 gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen weiter voran zu treiben.

 

Ein Beitrag von Astrid Aupperle
Leiterin Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland

portrait-astrid_aupperle

Comments (0)

Skip to main content