Wartungsmodelle für Windows 10 und Office 365 ProPlus angeglichen


cropped-Windows.pngMicrosoft passt auf Kundenwunsch die Wartungsmodelle von Windows 10, Office 365 ProPlus und System Center Configuration Manager an. Dies betrifft vor allem Kunden mit Secure Productive Enterprise.

Windows 10, Office 365 ProPlus und System Center Configuration Manager vereinfachen die Verwaltung von Feature Releases, die künftig zweimal im Jahr erscheinen. Damit werden die Rollouts unter anderem besser planbar für Enterprise Deployments.

Windows 10 ist die am schnellsten verbreitete Windows-Version aller Zeiten mit mehr als 400 Millionen aktivierten Geräten im Monat und einem stetig wachsenden Einsatz in Unternehmen. Unseren Kunden zufolge sind einer der wichtigsten Gründe für Windows 10 die neuen Sicherheitsfunktionen.

Denn Windows 10 ist das bislang sicherste Windows, das je veröffentlicht wurde. Zudem sehen Kunden einen größeren ökonomischen Einfluss auf ihr Investment. Dazu gehört, dass Windows 10 stets die neuesten Features und Sicherheits-Updates erhält. Dieser Ansatz hat großangelegte und kostspielige Deployments von neuen Windows-Versionen in den letzten Jahren obsolet gemacht.

Weitere Details:

Windows verpflichtet sich zu einem vorhersagbaren Feature-Release-Zeitplan zweimal im Jahr – im März und im September. Damit passt sich der Zeitplan an den von Office 365 ProPlus an. Das nächste Windows Feature Update ist für September 2017 vorgesehen.

Jedes Release von Windows 10 Features erhält für 18 Monate Support. Dies ist im Einklang mit dem aktuellen Windows-10-Ansatz, fügt aber mehr Klarheit und Vorhersagbarkeit für Unternehmen hinzu.

Darüber hinaus unterstützt System Center Configuration Manager die angepassten Update-Modelle für Office 365 ProPlus und Windows 10. Damit wird das Deployment und die Aktualisierung beider Produkte vereinfacht.

Die Änderungen spiegeln die Verpflichtung von Microsoft wider, das Deployment und die Wartung von Windows 10 und Office 365 ProPlus zu erleichtern. Die Teams von Windows, Office und E+MS arbeiten weiterhin an Möglichkeiten, das Deployment für Unternehmen zu verbessern.

Wenn Sie Fragen zu den Änderungen haben, stehen Ihnen unsere Microsoft Technical Experts für „Windows as a Service“ in einer „Ask me Anything“-Session am 4. Mai 2017 in der Microsoft Tech Community zur Verfügung.

Comments (0)

Skip to main content