Modernes Management von Windows-10-Geräten


win13_vincent_dell_hp_02Im vergangenen Jahr hat Microsoft seine Vision des “modernen Managements” von Windows 10 vorgestellt. Diese Vision beschreibt die Möglichkeit, dass Unternehmen jedes Gerät mit Windows 10 – PC, Tablet, Smartphones, HoloLens, Surface Hub – wie jedes andere mobile Gerät in ihrer Infrastruktur verwalten können. Das moderne Management unterstützt Firmen bei vielen Herausforderungen der neuen Arbeitswelt.

  • Durch den Einsatz von Mobile Device Management (MDM) können Unternehmen beispielsweise Windows-Geräte noch einfacher verwalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie im Firmennetzwerk eingebunden sind oder nicht.
  • Nutzer wünschen sich die Flexibilität nicht nur Firmengeräte, sondern auch eigene Geräte für die tägliche Arbeit einsetzen zu können.
  • IT-Professionals stehen verstärkt vor der Aufgabe, Geräte in eine auf Mobilität fokussierten Umgebung mit Mixed-Use-Geräten zu verwalten und dabei die Produktivität für die Nutzer, den Schutz von Unternehmensbesitz sowie Kosteneffizienz zu gewährleisten.

Durch die Integration von Azure Active Directory und Windows 10 können Windows-Geräte auch aus der Cloud heraus verwaltet werden. Beide Lösungen ermöglichen eine automatische Registrierung in Microsoft Intune oder eine andere MDM-Lösung. IT-Professionals erhalten somit eine Hilfe, um moderne Verwaltungs-Techniken zu nutzen und eine bessere Nutzererfahrung bereitzustellen.

Einstieg in modernes Management

Einen Überblick über die moderne Management-Strategie von Windows 10 erhalten Sie in folgendem Video von Microsoft Mechanics.

Microsoft arbeitet stetig daran, die Management-Möglichkeiten in Windows 10 auszubauen und sie für sämtliche Gerätetypen – inklusive PC – auszubauen. Freuen Sie sich schon auf das Windows 10 Creators Update, dass noch in diesem Jahr veröffentlicht wird.

Mit folgenden Ressourcen können Sie sich bereits mit der modernen Management-Strategie von Windows 10 vertraut machen und damit beginnen, den Umstieg in Ihrem Unternehmen zu planen:

Comments (0)

Skip to main content