Raider heißt jetzt Twix – sonst ändert sich nix!


Eine deutsche Online IT News Seite hat veröffentlicht, dass wir bei Windows 10 den CBB streichen und somit sind unsere Kunden verunsichert.

Das eigentliche Konzept (erste Erprobung mit Insider Builds, Pilotierung nach allgemeiner Verfügbarkeit (früher CB, heute „Pilot“), dann breitflächiges Deployment (ehem. „CBB“)) ist nach wie vor das gleiche; lediglich die Terminologie (also der Name, den wir dem Kind geben 😊) hat sich so geändert, dass es nun Hand in Hand mit den Benennungen seitens Office 365 läuft.

Weitere Infos:
https://blogs.technet.microsoft.com/windowsitpro/2017/07/27/waas-simplified-and-aligned/
https://blogs.windows.com/windowsexperience/2017/07/27/windows-10-creators-update-fully-available-for-all-windows-10-customers/

Starting with the Windows Insider Program for Business, IT Pro early adopters can evaluate pre-release builds early and provide feedback across the ecosystem – to us and their IHV/ISV partners – so we can, together as an ecosystem, build reliable, highly productive and secure products and experiences for our customers. When the Semi-Annual Channel feature update is released, organizations can begin targeted deployments to a select group of machines to validate their apps, devices, and infrastructure, prior to beginning a broad deployment at a time that is right for them. For details on Semi-Annual Channel servicing, see our article on TechNet.

Die quick facts:

  • 2 releases pro Jahr, eines im Frühjahr, eines im Herbst
  • 18 Monate support für jedes Release
  • Ca. viermonatige Pilotphase, die der Kunde zum (intensiven) Test der neuen Version auf einer repräsentativen Anzahl von Clients bereitstellen sollte

 

Danke an meinen Kollegen, Andreas Mangerich.

Comments (0)

Skip to main content