Windows PowerShell 4.0 – Ein Überblick (Teil 1/3)


Die Windows PowerShell ist eines der mächtigsten Administrationswerkzeuge auf der Windows-Plattform – wenn nicht sogar das mächtigste. Die größte Stärke der Windows PowerShell ist die Automatisierung wiederkehrender IT-Administrationsaufgaben. Durch den Einsatz von Automatisierungslösungen lässt sich darüber hinaus die Fehleranfälligkeit in IT-Landschaften minimieren. Systemautomatisierung ermöglicht es uns darüber hinaus, Ressourcen besser zu nutzen. Das gilt sowohl für den Faktor Zeit als auch für finanzielle Ressourcen.

Aber was bietet die Windows PowerShell aus technischer Sicht? Mit der Windows PowerShell lassen sich sowohl lokale Clients und Server als auch Cloud-Dienste administrieren und konfigurieren. Von Windows über Microsoft Azure, SharePoint und Office 365 bis hin zu Exchange, SQL Server und System Center – die Windows PowerShell eröffnet breite Automatisierungsmöglichkeiten. Zu diesem Zweck beinhaltet die Plattform eine umfangreiche Skriptsprache, die dazu noch leicht zu erlernen ist.

Um Ihnen die Möglichkeit eines schnellen Einstiegs in nur einer Stunde zu geben, habe ich einen Online-Kurs entwickelt, der Ihnen die Grundlagen für die Arbeit mit der PowerShell vermittelt. Dieser enthält die drei folgenden Module:

(1) Windows PowerShell 4.0 – Ein Überblick
(2) Windows PowerShell 4.0 – Basiskonstrukte und Hilfefunktionen
(3) Windows PowerShell 4.0 – Scripting

In diesem ersten meiner dreiteiligen Serie behandeln wir folgende Themen:

  • Überblick über die Windows PowerShell 4.0
  • Vielfältige Automatisierungsmöglichkeiten
  • Systemvoraussetzungen
  • Werkzeuge, die uns die tägliche Arbeit als Admin erleichtern

Dieses Video ist Bestandteil eines kostenlosen Online-Kurses in der Microsoft Virtual Academy (MVA). Den vollständigen Kurs Einführung in Windows PowerShell 4.0 finden Sie unter https://aka.ms/mvapowershell.

In diesem MVA-Kurs erhalten Sie eine Einführung in die Windows PowerShell 4.0. Zunächst gebe ich einen Überblick über die Windows PowerShell und deren Einsatzzwecke. Darüber hinaus behandeln wir die Administrationswerkzeuge der PowerShell. Anschließend erfahren Sie, welche Basiskonstrukte und Hilfefunktionen die Windows PowerShell bietet. In einem abschließenden Modul zeige ich an Hand eines praxisrelevanten Beispiels, wie die Windows PowerShell zum Anlegen virtueller Maschinen in Microsoft Azure eingesetzt werden kann.

Vorkenntnisse benötigen Sie für diesen Kurs keine – lediglich Interesse daran, Neues zu lernen, das Ihnen sogar die Arbeit erleichtert :-) Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lernen und Ausprobieren!

Wenden Sie sich gerne an mich, falls Sie Fragen zu diesem Thema haben sollten.

Viele Grüße,
Sebastian Klenk
Technical Evangelist bei Microsoft Deutschland

Folgen Sie mir auch gerne bei Twitter: @seklenk.

Comments (3)

  1. Anonymous says:

    Dieser Blogartikel ist Bestandteil einer dreiteiligen Serie zum Thema Windows PowerShell 4.0. Um Ihnen

  2. Anonymous says:

    Dieser Blogartikel ist Bestandteil einer dreiteiligen Serie zum Thema Windows PowerShell 4.0. Um Ihnen

  3. Anonymous says:

    Dieser Blogartikel ist Bestandteil einer dreiteiligen Serie zum Thema Windows PowerShell 4.0. Um Ihnen

Skip to main content