Windows Server 2003-Gastsystem auf Hyper-V: Hotfix für Netzwerkprobleme


Durch eine Kundenanfrage wurde ich auf ein Problem aufmerksam gemacht, daß bei Virtuellen Maschinen auf Hyper-V v2-Hosts auftreten kann. Läuft in der Virtuellen Maschine Windows Server 2003 und steht sie unter sehr hoher CPU-Last, dann kann dies zu einem Ausfall der Netzwerk-Verbindung führen. Genauer gesagt: die synthetische Netzwerkkarte innerhalb der Virtuellen Maschine kann einfrieren und startet nach wenigen Sekunden automatisch neu.

Dies ist ein Bug, der durch einen Hotfix für die Integration Components behoben wird. KB981836 erklärt die Details dazu. Wichtig ist, daß zwei Schritte notwendig sind, um das Problem zu beheben:

  • Der Hotfix muß auf allen Windows Server 2008 R2 Hyper-V Hosts installiert werden. Dann sind dort die Integration Components aktualisiert – nicht jedoch in den Virtuellen Maschinen! Auf dem Host ist ja nur das ISO-Image für die Integration Components vorhanden, installiert sind sie in den Gastsystemen.
  • Nun müssen alle Windows Server 2003-Gastsysteme mit den neuen Integration Components aktualisiert werden. Erst dann ist das Problem beseitigt.

Die bessere Lösung ist allerdings, gleich das Service Pack 1 für Windows Server 2008 R2 auf den Hosts zu installieren. Der oben beschriebene Hotfix ist im Service Pack 1 enthalten – eine Liste aller enthaltener Hotfixes finden Sie hier. Und nach der Aktualisierung der Integration Components profitieren Sie zusätzlich von Dynamic Memory für alle unterstützten Gastsysteme!

Mit freundlichen Grüßen!

 

Ralf M. Schnell


Comments (0)