Manchmal schreib das Leben Referenzen


die man bei MS nicht besser erfinden könnte 😉

Infoniqa hat mit der TEAM 7 Referenz ein sehr schönes Beispiel geliefert, was die Plattform dem Kunden bringt.

Angefangen von der Lizensierung, die gemeinsam mit dem Lizenzpartner Seidl Software in einigen Besprechungen mit der Geschäftsführung genau erklärt und gut argumentiert wurde. Der Plattformgedanke, die Freiheit, mit dieser Lizensierung eine dynamische IT aufzubauen, die die Kernkompetenz des Unternehmens unterstützt und die IT Abteilung von viel administrativer Arbeit befreit, hat den Ausschlag zum Enterprise Agreement gegeben.

Christoph Moser von Infoniqa hat es anschließend geschafft, gemeinsam mit den IT Team von TEAM 7, nahezu die gesamte Infrastrukturproduktpalette von MIcrosoft wirklich nutzbringend zu implementieren.

Von einer vernünftigen Servergrundlage Windows Server 2008 inkl. Read Only Domaincontrollern in den Aussenstellen über die Groupwareplattform Exchange 2007 – natürlich mit dem volllen Funktionsumfang inkl. Outlook Web Access und Windows Mobile, abgesichert durch den ISA Server 2006 als Application Proxy.

Für den Clientrollout, Inventarisierung, Softwareverteilung und Patchmanagement wurde der System Center Configuration Manager eingesetzt. Damit wurden sehr rasch und einfach die neuen Clients ausgerollt.

Betriebssystem ist Windows Vista, das gerade in Kombination mit dem Windows Server 2008 seine volle Funktion ausspielen kann. Vom neuen Office 2007 sind die Mitarbeiter schwer begeistert – hier zeigte sich, dass die Schulungen im Vorfeld ein gut investiertes Investment waren. Die Sicherheit am Client rundet Forefront Client Security ab, dessen Administrierbarkeit über Gruppenrichtlinien sich perfekt in die IT Struktur einpasst..

Alles in allem bringt die neue Plattform 50 Prozent Zeitgewinn im IT Management, oder, wie Herr Voglsperger von Team 7 so schön sagt: “Endlich mehr Zeit für das wesentliche”

Der Spaß beginnt nämlich jetzt erst… Die frei gewordenen Kapazitäten werden nämlich für den Einsatz neuer Technologien wie z.b. Sharepoint eingesetzt.

 

Warum ich hier am Partnerblog eine Referenz eines einzelnen Partners blogge ?

Ganz einfach:

  • Selten lese ich solch perfekte Plattformreferenzen – von der Lizensierung, über die Betriebssystemplattform, Management, Security, Messaging, usw….
  • Hier hat auch im Projekt alles gepasst. Es war im Vorfeld ein perfektes Zusammenspiel zwischen Implementierungspartner, Lizensierungspartner, Hersteller und Kunden – eine optimale WIN-WIN-WIN-WIN Situation
  • Neue Möglichkeiten der Software wurden gewinnbringend fürs Unternehmen eingesetzt, das Zusammenspiel der Komponenten bringt mehr als die Summe der Einzelfaktoren.

 

Und wer sich jetzt denkt: “Also solche Projekte mach ich doch täglich, warum bloggt der Decki die nicht auch ?”, dem sei gesagt: Immer her damit !

Veröffentlichen auf www.microsoft.com/austria/referenzen, mir einen kurzen Link schicken und ich würde mich wirklich freuen, wenn ich täglich 3 solcher Referenzen bloggen könnte….

Christian

Christian.Decker@microsoft.com

Comments (1)

  1. David Mariacher says:

    Hi,

    in der Tat eine tolle Story, danke Euch! Nicht zu vergessen, dass wir bei Team7 auch in der .NET-Entwicklung und auch im SharePoint-Bereich fleißig am Werken sind- Contoso war gestern, Team7 ist morgen 😉

    Liebe Grüße

    David

Skip to main content