Mythen über die Cloud - entschärft


Wenn ich über Office 365 spreche, treffe ich relativ häufig auf das eine oder andere Vorurteil, mit dem Cloud Dienste in Deutschland noch immer verbunden werden.

Marina Treude aus dem Office Marketing bei Microsoft Deutschland hat sich dem Thema angenommen und klärt über die 5 wichtigsten Cloud-Mythen auf:

Wer nicht das gesamte Video anschauen will sondern gezielt zu einem der fünf Vorurteile einsteigen will findet die Themen auch separat hier:

 

Passen dazu hat Microsoft gestern ein kostenloses eBook veröffentlicht, dass ebenfalls die häufigsten Cloud Mythen behandelt und für Unternehmen erklärt. Im PDF werden insgesamt 10 der häufigsten Mythen behandelt:

  1. Office 365 ist nichts anderes als Office-Werkzeuge in der Cloud, die wir nur online nutzen können.
  2. Wenn wir unsere Daten in die Cloud verlagern, haben wir nicht mehr die Kontrolle über unsere Technologie.
  3. Daten können lokal sicherer als in der Cloud gespeichert werden.
  4. Wir müssen alles in die Cloud verschieben, es ist ein Entweder-Oder-Szenario.
  5. Die Migration in die Cloud überfordert unser Unternehmen.
  6. Industriespione, Cyberdiebe und staatliche Stellen haben Zugriff auf unsere Daten, wenn wir sie in der Cloud speichern.
  7. Für die Verwaltung von SharePoint Online müssen wir lauter neue Werkzeuge erlernen.
  8. Skype und Skype for Business sind ein und dasselbe.
  9. Die Cloud macht E-Mail nicht einfacher.
  10. Durch die fortlaufenden Updates für Office 365 werden meine wichtigen Geschäftsanwendungen gestört.

Hier geht's zum eBook:

10 Mythen rund um die Cloud

 

Viel Spaß beim Lesen oder Hören...

 

 

Comments (0)

Skip to main content