Mit Microsoft Azure Alerts – Die Kosten immer im Blick / die einfache Kostenkontrolle


Hallo @all,

heute stelle ich ein Azure-Feature vor, mit dem man eine neue Art von Gelassenheit in Microsoft Azure produziert. Die Rede ist vom Microsoft Azure Alert. Genauer gesagt ist es ein Billing Alert oder auch Usage-Alert.

Früher hatte ich fast jeden Tag ins Rechnungscenter geschaut, aufgrund von dieser Einstellung.

image

Frei nach dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Wo findet man die Alert-Funktion?

Im Abrechnungsbereich von Microsoft Azure:

clip_image002

Wie funktionert der Alert?

Einen Alert kann man auf 2 Weisen konfigurieren.

Bei einer Azure MSDN-Subscription hat man ein Freikontingent. D.h. hier entstehen Kosten erst dann, wenn das Freikontingent aufgebraucht ist. Möchte man das Freikontingent Monitoren mit dem Alert, dann stellt man den Alert auf: Monetary Credits und wählt einen Betrag aus. 

clip_image003

Hat man das Restbudget von 20 € erreicht, dann erhält man eine Email.

So sieht die Alert-Email aus:

clip_image005

Hat man kein Freikontingent in der Azure Subscription oder ist es aufgebraucht, dann ist es sehr Hilfreich zu wissen, wann eine persönlich gesetzte Rechnungsgrenze überschritten ist.

Als IT-ler muss man die Kosten im Blick haben und das passiert am besten mit einem Alert für den Abrechnungsbetrag.

Hier stellt man den Alert auf: Billing Total

clip_image006

Sobald im Abrechnungszeitraum mehr als 25 € entstehen, erhalte ich eine Benachrichtigung. Es ist also der Betrag der mir definitiv in Rechnung gestellt wird.

Bin ich informiert, dann kann man entscheiden, wie man weiter verfahren möchte. (bspw. einfach mal Aufräumen, denn das spart Ressourcen und damit Geld, oder man analysiert die eigene Kostenstruktur und identifiziert die Kostentreiber in der eigenen Usage.) 
(siehe: Wie Wartung einer Azure SQL Datenbank Geld spart)

Viel Spaß und bis zum nächsten Mal

Patrick

Comments (1)

  1. Anonymous says:

    Ein hilfreicher Artikel. Vielen Dank.

Skip to main content