Need for Speed


Logbucheintrag: 180227

Die Zahlen des zurückliegenden Quartals haben es gezeigt: Microsoft wächst besonders schnell mit seinen Cloud-Angeboten auf der Azure-Plattform. Unabhängige Studien zeigen jetzt aber auch, dass Azure schneller wächst als der gesamte Markt. Wir gewinnen also Marktanteile gegenüber konkurrierenden Cloud-Angeboten.

Einer der Gründe ist jetzt in einer Marktbefragung von Accenture unter 750 Entwicklern in den USA deutlich zu Tage getreten: Danach stimmen 70 Prozent der Befragten darin überein, dass die Cloud-Plattform mit dem attraktivsten Ecosystem für Entwickler auch den größten Marktanteil erobern wird. Dabei bewerteten die Entwickler den Support rund um Azure am besten bei Kriterien wie Exaktheit, Auffindbarkeit und Verfügbarkeit von Inhalten und Tools. Auch die zeitnahe Abwicklung von Support-Anfragen sowie der technische Hintergrund der Azure-Betreuer wurden hoch gelobt.

Damit sind auch die Gründe genannt, aus denen heraus Entwickler in den nächsten zwölf Monaten ihre Ziel-Plattform wechseln würden. Hier sind für 53 Prozent der Entwickler neueste Technologien, herausragende Zukunftsvisionen für 44 Prozent, Benutzerfreundlichkeit (41 Prozent) und die Aussichten für den persönlichen Karrieresprung (40 Prozent) die wichtigsten Kriterien für einen Switch von einer Cloud-Plattform zur anderen.

Wer also weiter Marktanteile gewinnen will, muss die Entwickler gewinnen, die für die Cloud Anwendungen und Lösungen entwickeln. Microsoft arbeitet hart daran, die Anzahl der Cloud-Partner massiv auszubauen. Derzeit sind weltweit rund 64.000 Partner für Azure qualifiziert. In Deutschland allein sind es 300.000 Softwareexperten, die direkt mit Microsoft Umsätze generieren und die wir gemeinsam in Richtung Developer Services, Infrastructure as a Service, Platform as a Service und Artificial Intelligence sowie Office 365 weiterentwickeln.

Zusätzlich haben wir mit dem Programm „Microsoft for Startups“ eine Initiative aufgelegt, über die wir noch mehr Cloud-Partner auch unter Neugründungen gewinnen wollen. Eine halbe Milliarde Dollar werden wir in den nächsten zwei Jahren in Form von Gründungsdarlehen, Tools und Comarketing-Aktivitäten bereitstellen, um noch mehr Entwicklerkapazitäten auf die Azure-Plattform zu lenken. Mehr Informationen zu dieser Initiative liegen unter diesem Link: https://startups.microsoft.com/en-us/

Der Wettbewerb um Cloud-Marktanteile ist längst nicht mehr eine Frage der verfügbaren Rechenkapazitäten und Datenspeicher. Es geht vielmehr darum, die Cloud-Services immer weiter anzureichern, um zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten zu eröffnen. Umgekehrt sichern sich die Anwender durch eine Multi-Cloud-Strategie gegenüber einer allzu großen Abhängigkeit von einem einzigen Cloud-Anbieter ab. Nach einer „State of the Cloud“-Studie von Right Scale vom Januar 2018 greifen vier von fünf Unternehmen auf mehrere private und public Clouds zurück. Im Durchschnitt sind es knapp fünf Cloud-Plattformen pro Kunde, auf denen Anwendungen und Daten gespeichert werden.

Dabei ist Azure die Plattform, die sowohl bei Großkunden (mit mehr als 1000 Usern), als auch bei Cloud-Einsteigern am schnellsten wächst. Bei Anwendern, die mehr als 50 Virtual Machines nutzen, hat Microsoft in den zurückliegenden zwölf Monaten 38 Prozent Wachstum erzielt. Bei Neueinsteigern beträgt das Wachstum sogar 49 Prozent. Auch diese Studie bestätigt, mit welchem Tempo der Markt zulegen wird. Zwei Drittel der Befragten wollen ihre Cloud-Ausgaben im laufenden Jahr um mindestens 20 Prozent erhöhen. Dabei werden allein 18 Prozent der Unternehmen ihre Ausgaben mehr als verdoppeln.

Wir werden weiter Tempo machen, um nicht nur schneller zu wachsen als der Markt, sondern zugleich, um diese Welt gemeinsam mit Partnern und Kunden zu gestalten.

 

 


Comments (0)

Skip to main content