Mit der Kraft der zwei Herzen


Logbucheintrag 171128:

Microsoft Azure wächst jetzt mit der Kraft der zwei Herzen! Wir werden einem nachhaltigen Kundenwunsch entsprechen und zusammen mit SAP bei der Entwicklung von Cloud-Lösungen für Unternehmen noch stärker zusammenarbeiten. Deshalb wird SAP künftig seinen S/4HANA–Kunden auch eine voll integrierte Azure-Umgebung anbieten können. Dazu werden wir gemeinsam SAPs eigenen Cloud-Service, die SAP HANA Enterprise Cloud, vollständig auf Azure zur Verfügung stellen.

Schon heute nutzen rund 100.000 Unternehmen Lösungen sowohl von Microsoft als auch von SAP über 6.000 davon alleine in Deutschland. Diese Zusammenarbeit wird sich jetzt ausweiten, wenn sich SAP-Anwender auf dem Weg in die Cloud und bei der Migration von Altanwendungen auf S/4HANA entscheiden. Von dieser Zusammenarbeit profitieren die Kunden und die Partner in beiden Ökosystemen. Mehr dazu in unserem Webcast am 6. Dezember. Melden Sie sich an unter https://info.microsoft.com/DE-NOGEP-CATALOG-FY18-11Nov-27-SAPundMicrosoft-MCW0003078_CatalogDisplayPage.html?wt.mc_id=AID664535_QSG_204546

Mit dieser Ankündigung, die bis zum Ende des kommenden Jahres voll realisiert sein wird, erweitern SAP und Microsoft ihre Partnerschaft Schritt für Schritt, von Plattform zu Plattform: Nach der frühen Zusammenarbeit auf der Basis von Windows haben wir mit Office und SAP eine weitere Stufe der Integration erreicht, bei der Hundertausende von SAP-Nutzer mit Hilfe von Office-Anwendungen komfortablen Zugriff auf ihre Daten erhalten. Jetzt schaffen wir mit dem der Verfügbarkeit der gesamten SAP Lösungspalette auf Azure einen weiteren Integrationsschritt.

Cloud-Lösungen wachsen derzeit bei Software as a Service um 17 Prozent im Jahr. Und bei Infrastructure as a Service erreicht die jährliche Zuwachsrate sogar 27 Prozent. Die Partnerschaft mit SAP ziel also auf die beiden besonders stark wachsenden Plattform-Angebote in der Cloud. Insgesamt soll nach Analystenschätzung der weltweite Cloud-Markt im Jahr 2020 rund 390 Milliarden Dollar umfassen. Microsoft wächst hier jetzt schon schneller als der Markt. Durch die Zusammenarbeit mit SAP wird sich dies voraussichtlich weiter beschleunigen. Denn S/4HANA ist das am schnellsten wachsende Produkt in der Geschichte der SAP. Und für SAP-Kunden bietet Azure entscheidende Vorteile, die es in anderen Cloud-Umgebungen nicht gibt.

Das ist erstens ein deutlicher Preisvorteil gegenüber dem Wettbewerb. Azure bietet zweitens deutlich mehr Flexibilität. Bei Hybrid-Lösungen können SAP-Kunden Teile ihrer Anwendung vor Ort behalten und nach und nach in die Cloud verlagern. Drttens sind wir in der Lage, mit einer Trusted Cloud-Umgebung einen zusätzlichen Sicherheitslevel zu liefern. Und viertens bietet Azure mit seinen zahlreichen Cloud-Services – allen voran die jetzt angekündigten Funktionen mit künstlicher Intelligenz – für SAP-Anwender einen zusätzlichen Anreiz, die eigene Anwendungsumgebung um Azure-Lösungen zu erweitern. Nichts hat derzeit mehr Dynamik, als die Weiterentwicklung von Lösungen mit künstlicher Intelligenz wie zum Beispiel Machine Learning, Bots oder kognitive Systeme. Mit Microsoft 365 können SAP-Kunden diese Vorteile nutzen und sich gleichzeitig auf ihren individuellen Transformationsprozess, auf ihr Differenzierungspotenzial konzentrieren.

Aber es gibt einen weiteren Vorteil, den SAP Kunden durch die Par tnerschaft mit Microsoft gewinnen: und das ist das weltweite Ökosystemen aus Partnerunternehmen und Cloud-Spezialisten. Kein anderer Plattform-Anbieter kann diese Breite an Support, Beratung und Entwicklungskompetenz bieten. Das Microsoft-Ökosystem ist mit 64.000 Partnern, die bereits für Azure spezialisiert sind, nicht nur größer als beispielsweise AWS. Es ist auch größer als das Ökosystem von SAP. Deshalb bin ich überzeugt, dass sich künftig überdurchschnittlich viele SAP-Kunden für Azure als Trusted Cloud-Plattform entscheiden. Aber ich bin auch davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und SAP auch unseren Partnern neue Optionen eröffnet.

Denn schon heute sind die Lösungen beider Unternehmen am weitesten in der globalen Unternehmenswelt verbreitet. Mehr als 100.000 Unternehmen setzen auf Lösungen von beiden Anbietern. Mehr als 100.000 Integrationsprojekte sind also heute schon weltweit realisiert. Es ist nur folgerichtig, hier auch auf der Ebene der Partner eine stärkere Zusammenarbeit und plattformübergreifende Ausrichtung anzustreben.

Der Partnerschaft zwischen Microsoft und SAP sowie künftig noch stärker zwischen Partnern beider Ökosysteme trifft übrigens schon jetzt auf äußerstes Wohlwollen der Global 500. Unternehmen wie beispielsweise Coca Cola haben auf eine solche Zusammenarbeit gedrängt, obwohl SAP bereits Plattform-Partnerschaften mit Wettbewerbern eingegangen war. Schließlich ist auch der Wunsch vieler SAP-Anwender, S/4HANA auf Linux zu implementieren, ein Grund für die bevorzugte Partnerschaft zwischen SAP und Microsoft: denn Azure ist bereits heute optimal auf SUSE Linux ausgelegt – das nachweislich die beste Performance für S/4HANA bietet.

Azure stürmt voran mit der Kraft der zwei Herzen.


Comments (0)

Skip to main content