Microsoft Premier Education

Praxisorientierte Weiterbildung für Premier Kunden. Auf unserem Blog finden Sie die Beschreibung zu den Workshops. Eine Gesamtübersicht der verfügbaren Termine erhalten Sie unter http://aka.ms/de-premier-education.

Microsoft Developer Workshop: Kubernetes Boot Camp

Beschreibung

Container-Technologien sind in aller Munde. Vor allem in Kombination mit einem Microservices-Architekturansatz kommt heute kein Team mehr um das Thema Container herum, wenn es darum geht die Technologie-Entscheidungen für Entwicklungsprojekte zu treffen. Continuous Delivery (CI/CD) ist eine der vielversprechendsten DevOps-Techniken, mit denen Teams heutzutage schneller und verlässlicher wirtschaftlich sinnvolle Features ausliefern können.
Gemeinsam ermöglichen diese Konzepte eine Vervielfachung des tatsächlichen Nutzens, der tatsächlich durch ein Softwareprodukt generiert werden kann. Wie bei allen größeren neuen Ideen gibt es jedoch einiges zu verstehen und umzusetzen, um den Nutzen tatsächlich zu realisieren.
Dieser Workshop zeigt zum einen die theoretischen und praktischen Grundlagen dazu auf. Außerdem soll realitätsnah die Erfahrung vermittelt werden, wie es sich anfühlt, in einem Team eine Microservices-Anwendung zu entwickeln und zu betreuen, wenn jede Änderung im Quellcode so schnell und sicher wie möglich in einen produktiven Kubernetes-Cluster deployed wird.
Die praktischen Übungen in diesem Workshop sind Szenario-basierte Challenges („Dojos“), die die Teilnehmer gemeinsam in kleinen Teams lösen. Dadurch erwerben die Teilnehmer ein tiefes Verständnis der Konzepte von Microservices, Kubernetes-Orchestrierung, Continuous Delivery und wie diese zusammenspielen können, um maximalen Nutzen aus einem Softwareprodukt ziehen zu können.

Technical Highlights
• Microservices architecture
• Continuous Delivery
• Container technology, concepts and tools
• Container security and monitoring
• Technologies being used: Docker, Kubernetes, Azure Container Services (AKS), Azure Resource Manager, Visual Studio Team Services (VSTS), Visual Studio Code, Git, Selenium WebDriver, Unit Testing Frameworks, ASP.NET Core, Angular, Linux, nginx, Azure CosmosDB and many more. No knowledge of specific technologies is required as everything will be introduced in context throughout the workshop.

Inhalte

Microservices Architecture
The concept and essential features of the Microservices approach will be explored based on a Microsoft sample application. The consequences of this approach for the daily business of software development teams will be identified.

DevOps and Continuous Delivery
We will explore the promises of the DevOps movement and how Continuous Delivery and Microservices concepts fit into that picture. Using Visual Studio Team Services (VSTS), we will set up a Continuous Delivery Pipeline.

Containers and Docker
Containers are a natural match for Microservices. We will look at why this is the case and how our Microservices application benefits from containers. Docker will be introduced as our container technology of choice.

Container Orchestration with Kubernetes
While containers can run smoothly in a local environment, when it comes to production, a lot of operational questions have to be addressed. We will use Kubernetes on Azure Container Services to see how Orchestrators can help abstract away those questions from application development.

Test Automation
To reach the goal of deploying every change in source control to production, a high level of Test Automation is of paramount importance. Various test automation approaches (including Unit Tests and UI Tests) will be used to protect our application from having defects deployed to production.

Security and Monitoring
Just like every other system, container infrastructures and applications should be monitored and protected. Yet with potentially hundreds of different images running in the same cluster, monitoring and securing containerized applications poses its unique set of challenges. We will address those through tools and concepts specifically for container environments.
Labs – Various Hands-On-Labs will be performed throughout the workshop as scenario-based challenges (“dojos”) that participants will tackle in pairs or small teams.

Zielgruppe
Dieser Workshop ist für Developer, Architekten und Administratoren. Es sind keine spezifischen Kenntnisse für die genannten Technologie erforderlich, da alle Technologien im jeweiligen Kontext eingeführt werden. Hintergrundwissen in der Entwicklung und/oder Betrieb von Software-Produkten sollte vorhanden sein.

Level 300
(Level Skala: 100= Strategisch/ 200= technischer Überblick/ 300=tiefe Fachkenntnisse/ 400= technisches Expertenwissen)

Anmeldung
Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Microsoft Technical Account Manager oder besuchen Sie uns im Web auf Microsoft Premier Education. Dort finden Sie eine Gesamtübersicht aller offenen Workshops, für die Sie sich dort auch gleich anmelden können. Sollte der Workshop ausgebucht sein, können Sie sich auf die Warteliste setzen lassen. Sobald ein Platz frei werden sollte, werden wir Sie informieren. Gerne organisieren wir weitere Workshops zu diesem Thema sollten ausreichend Anmeldungen auf der Wartelist stehen.