Microsoft Premier Education

Praxisorientierte Weiterbildung für Premier Kunden. Auf unserem Blog finden Sie die Beschreibung zu den Workshops. Eine Gesamtübersicht der verfügbaren Termine erhalten Sie unter http://aka.ms/de-premier-education.

Microsoft Premier Workshop: SQL Server 2017 für Developer

Der neue SQL Server 2017 bietet bahnbrechende Neuigkeiten und Verbesserungen für Applikations- und Datenbankenentwickler. Unter anderem auch zum ersten Mal das Graph Datenmodell, welches sich in die relationale Datenbank Engine integriert und mit bekannten SQL Befehlen sehr effizient abfragen lässt. Die 2017 Version bietet außerdem die Integration von Python und als Highlight die Verfügbarkeit des neuen SQL Server auf dem Betriebssystem Linux und in Docker Containers an.
Setzen Sie den neuen Server auf der Plattform an, die sie mögen. Nutzen Sie Entwicklungstools, die Sie schon kennen. Modellieren Sie die Daten so wie es Ihre Anwendungen brauchen, und bei jeder dieser Kombination unterstützt sie der SQL Server 2017 mit der gleichen leistungsstarken Datenbank Engine.

Erlernen sie in diesem Workshop wie sie diese und viele weitere neuen Features und Optionen effektiv nutzen können. Weiter Details zum Workshop finden sie auch im beigefügten Datenblatt.

Agenda

Modul 1: Introduction to SQL Server 2017
Überblick über die Neuerungen und Änderungen in SQL Server 2017.

Modul 2: Performance Improvements
Adaptive Query Processing und Automatic Tuning. In-Memory Performance und Operational Analytics, Columnstore Indexes, Query Store, Live Query Statistics und verbesserte JSON-Funktionen. Dazu werden die neuen Clusterless Read-Scale Availability Groups vorgestellt.

Modul 3: Database Server Programmability
Das neue Feature Graph Daten wird in diesem Modul vorgestellt. Neuerungen in der Programmiersprache Transact-SQL: Temporal Data, neue Funktionen und Resumable Online Index Rebuild.

Modul 4: Security Upgrades
Implementierung von Security Features: Always Encrypted, Row-Level Security und Dynamic Data Masking.

Modul 5: Application Development
Einführung in die Entwicklung von Datenbanken und Database Lifecycle Management mit SSDT bzw. Visual Studio 2017.

Modul 6: Enterprise Information Management
Verbesserungen in Integration Services: Scale-out Option, SSIS für Linux und die neue Azure Data Factory V2.

Modul 7: Business Intelligence
Neuerungen und Erweiterungen in den Reporting Services und Analysis Services: DAX Support, Power BI Integration, Object-Level Security, neue Datenquellen und Enhanced Ragged Hierarchy Support.

Modul 8: Machine Learning Services
Integration von Python und R in das SQL Server Ökosystem und die neue T-SQL Funktion Native Scoring. Machine Learning Services als umfangreiche Plattform für die Entwicklung moderner KI-Anwendungen.

Modul 9: SQL Server on Linux and Docker
Der neue SQL Server 2017 auf anderen Betriebssystemen. Installation, Konfiguration und Best Practices. Funktionalitäten, Unterschiede und Einsatzszenarien.

 

Zielgruppe
Dieser Workshop richtet sich an Architekten und Entwickler, die für die Planung und Implementierung von SQL Server Lösungen verantwortlich sind. Alle Teilnehmer sollen die Konzepte der Relationalen Datenbanken verstehen und Erfahrung mit SQL Server oder ähnlichen Datenbanksystemen mitbringen.

Level 300
(Level Skala: 100= Strategisch/ 200= technischer Überblick/ 300=tiefe Fachkenntnisse/ 400= technisches Expertenwissen)

 

Anmeldung
Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Microsoft Technical Account Manager oder besuchen Sie uns im Web auf Microsoft Premier Education. Dort finden Sie eine Gesamtübersicht aller offenen Workshops, für die Sie sich dort auch gleich anmelden können.