Yammer lässt Teams mit erweiterter Gruppenfunktion zusammenarbeiten


Damit vernetzte Teamarbeit mit Office noch einfacher wird, haben wir unser Unternehmensnetzwerk Yammer, das Teil von Office 365 ist, verbessert. Hier lest ihr, wie.

Das neue Arbeiten findet zunehmend außerhalb des Büros statt. Wir haben schon oft darüber geschrieben, warum Wissensarbeiter zeitlich und räumlich flexibel arbeiten wollen. Ihnen geht es darum, selbstbestimmt zu agieren und Arbeit und Freizeit unter einen Hut zu bekommen. Aber fehlt außerhalb des Büros nicht der Kontakt zu Teams und den Kollegen?


In der Diskussion um die Wissensarbeit der Zukunft ist für uns die soziale Komponente entscheidend. Erst sie sorgt dafür, dass Menschen mit ihren Kollegen in Kontakt bleiben – egal, von wo sie arbeiten. Sie stellt sicher, dass Teams auch dann gut kooperieren, wenn ihre Mitglieder räumlich und zeitlich getrennt produktiv sind. Denn gerade dann ist menschliche Nähe zu Teams extrem wichtig.


Mit den erweiterten Gruppenfunktionen von Yammer sorgen wir für diese Nähe sowie dafür, dass Teams transparent und offen zusammenarbeiten.

Teamarbeit macht zufriedener, weil hier in der Regel starre Hierarchien nicht vorkommen. Stattdessen begegnen sich Teammitglieder auf Augenhöhe. Chef ist, wer Verantwortung übernimmt. Teamarbeiter sind zufriedener und erfolgreicher.


Ligatura – Coworking
Space in Saarbrücken nutzt Yammer


Beim Coworking Space „Ligatura“ in Saarbrücken ist Zusammenarbeit Geschäftszweck. „Unsere Mission ist es, einen Ort zu schaffen, an dem du dich mit Kreativen, Freiberuflern und Spezialisten professionell austauschen und gemeinsam Projekte realisieren kannst“, heißt es auf der Webseite von Ligatura. Und obwohl das junge Unternehmen zuallererst Menschen vor Ort am Eurobahnhof in der saarländischen Landeshauptstadt zusammenbringt, setzt Ligatura auch auf Yammer: „Wir wissen den Wert guter Zusammenarbeit sehr zu schätzen“, sagt Oliver Jungmann, Gründer von Ligatura. „Mit Yammer geht das auch dann, wenn wir nicht an einem Ort zusammenkommen. Gerade für Freiberufler, die wir mit unserem Coworking Space ansprechen, sind menschliche Nähe und der Austausch mit Gleichgesinnten gerade dann extrem wichtig, wenn sie nicht bei uns im Büro sitzen. Für diese Vernetzung und die Kommunikation untereinander nutzen wir Yammer, das uns beim Realisieren neuer Formen von Zusammenarbeit sehr hilft.“


Yammer verändert sich

Schon jetzt ist Yammer das soziale Netzwerk, das das Teilen von Wissen einfach macht. Microsoft wird in der neuen Version von Yammer Gruppen weiter nach vorne rücken. Teams, die mit Yammer arbeiten, sehen noch schneller, was ihre Kollegen gerade machen und teilen – in eigenen, aber auch in anderen Arbeitsgruppen: Yammer ist dort, wo Teams zusammenarbeiten. Es ist der zentrale Platz für Projekt- oder Teammitarbeiter, um Updates ihrer Arbeit zu teilen, Fragen zu stellen, Feedback einzuholen oder an mit anderen gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten. Diese Prozesse sind für alle Mitglieder einer Gruppe transparent und sichtbar. Yammer gibt es für Smartphones und Tablets sowie als Web-App. Yammer unterstützt also mobiles Arbeiten überall und von jedem Gerät aus, das mit dem Internet verbunden ist.


Yammer ist ein offenes Netzwerk

Yammer-Gruppen können offen wie geschlossen sein. Je nach Mitgliedseinstellung der Gruppe können Kollegen sehen, woran andere arbeiten. Die Unterhaltungen innerhalb der Gruppen sind für Mitglieder offen, so dass jedes Teammitglied denselben Wissensstand hat. Yammer-Kommunikationen sind hierarchisch gegliedert, so dass es einfach ist, Konversationen zu einem bestimmten Punkt zu folgen.


Office ist erste Wahl für Teamarbeiter und Projektgruppen

Office, das eng mit Yammer zusammenarbeitet, war einmal eine lose Sammlung produktiver Anwendungen wie Word, Excel, PowerPoint & Co. Wir haben aus Office aber längst eine durchgehend vernetzte Produktivitätssuite gemacht. Office bringt Menschen in Kontakt, statt sie zu isolieren.

Zu den wichtigsten Anwendungen für die Zusammenarbeit gehört seit jeher Outlook für den Austausch von Mails und Terminen. Das neue Skype for Business ist Teil des Office-Erlebnisses: Die Nutzer können das weltweit beliebteste Kommunikationstool nun auch innerhalb von Office so nutzen, wie sie es kennen und schätzen – mit Sicherheitsfunktionen auf Enterprise-Level. Sie können über OneDrive for Business oder SharePoint Online ihre Daten mit ihren Kollegen teilen. Und ihre in OneNote festgehaltenen Ideen und Notizen lassen sich leicht mit Kollegen teilen.


Office und Yammer sind die Tools der Wahl, wenn es darum geht, Teams produktiver zu machen und miteinander zu vernetzen. Zusammen erfüllen sie damit die wichtigsten Anforderungen an die Wissensarbeit der Zukunft.

Mehr dazu auch auf dem offiziellen Office Blog von Microsoft.

 

 

 

 

Ein Beitrag von Caroline Ruenger (@CarolineRuenger)
Product Manager Enterprise Social bei Microsoft Deutschland

Comments (0)

Skip to main content