Wir gratulieren zum Weltkindertag!


Abzock-Apps und für Kinder ungeeignete Webseiten? Konkret daran haben die Vereinten Nationen im Herbst 1954 sicherlich noch nicht gedacht, als sie den Weltkindertag ins Leben riefen. Die Botschaft dieses Ehrentages – der in Deutschland jährlich am 20. September gefeiert wird – ist aber auch im Zeitalter des Internets so aktuell wie damals. Kinder gilt es in unserer Gesellschaft ganz besonders zu schützen. Dabei hat sich die Art der Gefahren in unserer hoch entwickelten Welt im Zusammenhang mit digitalen Medieninhalten, die die kindliche Neugier und Unbedarftheit ausnutzen, geändert.

Gleichzeitig ist es jedoch heutzutage unverzichtbar, schon im Kindesalter ein gesundes Maß an Medienkompetenz zu erwerben. Tatsächlich zeigen Studien, dass der Nachwuchs immer früher den Umgang mit digitalen Geräten und Inhalten erlernt. Im Jahr 2014 wissen einer internationalen Erhebung zufolge bereits 62 Prozent aller 3- bis 5-Jährigen, wie man einen Computer anschaltet und 47 Prozent verstehen es, sich durch die Menüs von Smartphone und Tablet zu navigieren. Hingegen können Kinder selbst natürlich nicht zuverlässig beurteilen, welche App oder welche Webseite für sie angemessen ist. Hier können Eltern ihre Sprösslinge insofern an die Hand nehmen, als dass sie den virtuellen Aktionsradius durch Voreinstellungen an den Geräten automatisch abstecken. Betriebssysteme, die die Möglichkeit dazu von Haus aus mitbringen, stellen eine enorme Erleichterung für Mütter und Väter dar.

Die Auswahl eines kindgerechten PCs für die Familie sollte daher Priorität haben. Neueste Tablets und Notebooks mit Windows 8.1 bieten hier mit der Funktion „Family Safety“ vielfältige Vorteile, die Sicherheit der Kids zu gewährleisten. Das geht so nur mit Windows Geräten. Hier lassen sich Anwendungen, auf die Junior zugreifen darf, genau definieren und kontrollieren. Trotz „Kinderschutz“ surfen Eltern selbstverständlich wie gewohnt weiter.

Smartphones mit Windows Phone 8.1, wie zum Beispiel die Lumia-Serie, verfügen über eine spezielle „Kinderecke“. Dies ist ein geschützter Bereich, in dem sich Kinder mit den von ihren Eltern hinzugefügten Spielen, Apps, Musik und Videos beschäftigen können, ohne an die anderen gespeicherten Daten heranzukommen.

Die kindgerechten Funktionen von Windows 8.1 und Windows Phone 8.1. helfen Eltern auf einfache und schnelle Weise, ihren Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit Computern und Mobilgeräten zu ermöglichen. So bleibt zudem mehr Raum, eine angenehme Zeit mit der Familie zu verbringen – zum Beispiel bei einem Besuch des nationalen Weltkindertag-Fests in Berlin oder örtlicher Feste im Bundesgebiet.

 

 

Ein Beitrag von Irene Nadler
Communications Manager Devices & Services bei Microsoft Deutschland


Comments (0)

Skip to main content