Windows: Update der Support-Richtlinien für Geräte mit „Skylake“-Prozessoren


In diesem Blog Post haben wir Anfang Januar die aktualisierten Support-Richtlinien von Windows 10 für neue Prozessor-Generationen bekannt gegeben: Um Anwendern ein optimales und zeitgemäßes Zusammenspiel von Soft- und Hardware zu bieten, werden neue Prozessor-Generationen zukünftig ausschließlich durch die jeweils aktuellste Windows Plattform unterstützt.

„Skylake“: Verlängerter Support bis Juli 2018
Das gilt mit Ausnahmen auch für Intels derzeit aktuellste Prozessor-Generation „Skylake“: Um Kunden beim Umstieg auf Windows 10 zu helfen, wird die Nutzung von Windows 7 und Windows 8.1 auf ausgewählten Devices mit „Skylake“ Prozessoren von Microsoft weiter bis zum 17. Juli 2018 unterstützt. Eine Auflistung der betreffenden Geräte gibt es hier.

Damit verlängert Microsoft den Support um ein Jahr, unsere Kunden haben nun mehr als zwei Jahre Zeit, um ihr Windows 10-Upgrade vorzubereiten. Grund für die Verlängerung ist das Feedback der Verbraucher: Seit der Ankündigung aus dem Januar haben sich unsere Kunden, welche sich in verschiedenen Planungs- und Deploymentphasen von Windows 10 befinden, uns gegenüber geäußert, dass sie von zusätzlicher Zeit für die Migration profitieren würden.

Unabhängig vom verlängerten Support erhalten alle „Skylake“-Geräte mit Windows 7 und Windows 8.1 auch nach Juli 2018 weiterhin alle wichtigen Sicherheits-Updates bis zum jeweiligen Ende der erweiterten Support-Phase – diese endet am 14. Januar 2020 für Windows 7 und am 10. Januar 2023 für Windows 8.1. Ein ausführliches Q&A zum Microsoft Support Lifecycle finden Nutzer unter diesem Link.

Mehr Informationen zum Update der Support-Richtlinien von „Skylake“-Systemen gibt es auf Windows for IT Pros. Einen umfassenden Artikel der Microsoft Corporation zu den Support-Richtlinien von Windows gibt es hier.

Ein Beitrag von Markus Nitschke (@hinten1)
Leiter Geschäftsbereich Windows Consumer bei Microsoft Deutschland

- – – -
Über den Autor

Markus Nitschke, Microsoft Deutschland GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

Markus Nitschke (44), ist seit dem 1. Oktober 2014 Leiter Geschäftsbereich Windows Consumer bei Microsoft Deutschland. Nitschke ist seit insgesamt neun Jahren bei Microsoft. Nach Stationen in Redmond sowie in der Central and Eastern Europe (CEE) Division, wechselte er nun zur Microsoft Deutschland GmbH. In seiner Funktion verantwortet er das Windows Consumer-Segment und berichtet direkt an Oliver Gürtler, Leiter Geschäftsbereich Windows.

 

 

 

 

Comments (0)

Skip to main content