Windows 10: Möglichkeiten für das Upgrade


Niemals zuvor hat Microsoft seinen Kunden einen so frühzeitigen Ausblick auf eine künftige Version von Windows gegeben. Mehr als 5 Millionen Tester haben am Windows Insider Programm bis heute teilgenommen und damit wertvolles Feedback zum Produkt abgegeben. Damit ist Windows 10 in Punkto Qualitätssicherung das am meisten getestete Betriebssystem.


Eine neue Generation: Windows als kostenloses Upgrade

Auch in Punkto Upgrade geht Microsoft neue Wege: Windows 10 ist ab dem 29. Juli 2015 für qualifizierte Windows 7 und Windows 8.1 Geräte kostenlos für ein Jahr als Upgrade verfügbar. Geräte mit diesem Upgrade erhalten darüber hinaus kostenlose Aktualisierungen bis zum Ende der unterstützten Lebensdauer des Geräts.


Kompatibilität prüfen, Upgrade schnellstmöglich erhalten

Microsoft empfiehlt allen Anwendern, sich ab sofort ihr kostenloses Upgrade zu reservieren: http://www.microsoft.com/de-de/windows/windows-10-upgrade. Mit der Reservierung prüfen die Nutzer die Kompatibilität ihres Rechners und stellen sicher, dass ihr PC in der vordersten Reihe steht, sobald das Upgrade ausgerollt wird.


Kinderleicht: So funktioniert das Upgrade

 


Die Reservierung erfolgt über die Get Windows 10-App. Nutzer gelangen zur App, indem sie auf das kleine Windows Symbol auf der rechten Seite der Taskleiste klicken.

Das Symbol erscheint bei Rechnern, die mit Windows 7 Service Pack 1 sowie Windows 8.1 laufen und Windows Automatisches Update aktiviert haben. Es zeigt an, dass der PC für das Windows 10 Update vorbereitet ist. Nach dem Klick auf das Symbol öffnet sich ein Fenster, dort wählen Nutzer einfach „Jetzt kostenlose Aktualisierung reservieren“.


Probleme beim Upgrade? Microsoft bietet Hilfe

Windows 7 und Windows 8.1 Kunden, welche die Get Windows 10-App mit dem kleinen Windows Symbol auf der Taskleiste nicht sehen, sollten unbedingt sicherstellen, dass auf dem Gerät Windows Automatisches Update aktiviert ist. Microsoft stellt dazu auch Hilfe zur Verfügung.

Allgemeine Antworten zum Thema Windows 10 Update findet man bei Microsoft hier. Eine Übersicht der technischen Spezifikationen finden Sie hier.

 



Ein Service, keine Pflicht: Anwender behalten die Kontrolle

Sobald das Upgrade zum Download zur Verfügung steht, erhalten Nutzer eine Benachrichtigung über die Get Windows 10-App. In der ersten Welle wird den Windows Insidern das Upgrade angeboten. Dann folgen die Kunden, welche Windows 10 vorreserviert haben. Als nächstes folgt der sukzessive Roll-out für alle Kunden in Wellen.

Das Upgrade wird nicht automatisch ausgerollt, jeder Anwender wird vorab gefragt, ob eine Installation gewünscht ist.

Nach dem Upgrade gibt es zudem die Möglichkeit,  30 Tage lang auf die Vorgängerversion zurückzukehren – alle persönlichen Daten und Einstellungen bleiben erhalten.

So haben Nutzer jederzeit die volle Kontrolle, gleichzeitig wird ihnen der neue Upgrade-Prozess zur sichersten und modernsten Windows Version noch leichter ermöglicht.


In der Übersicht: Windows 10 Upgrade-Pfade

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Wege zum Upgrade

Die Registrierung ist zudem nicht die einzige Möglichkeit, an das Windows 10 Upgrade zu kommen. Wer sich heute einen neuen PC oder ein Tablet mit Windows 8.1 kauft, kann ebenfalls kostenlos auf Windows 10 upgraden. Der Kunde bringt den neuen Rechner mit wenigen Schritten auf den neuesten Stand. Dazu fragt ihn sein PC nach dem ersten Hochfahren und dem Verbinden mit einem Netzwerk, ob Windows 10 installiert werden soll.

Weitere Informationen und Bildmaterial zu Windows 10 gibt es auch in unserer Pressemappe sowie unter folgendem OneDrive Link: https://aka.ms/w10_pressematerialien. Mehr Details gibt es auch in diesem Quick Guide.

 

 

 

 

Ein Beitrag von Irene Nadler (@irenenadler)
Communications Manager Devices und Services bei Microsoft Deutschland

- - - -

Über die Autorin


Irene Nadler arbeitet bei Microsoft im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit und betreut die Themen Windows, Surface und Windows Phone. Mit Windows ist sie schon seit Windows 95 gut bekannt. In ihrer Freizeit stehen Kultur und Fußball ganz oben auf der Liste.

Comments (50)

  1. stephan sagt:

    Gibt es dabei eigentlich die Möglichkeit, eine komplette Neuinstallation von Windows zu fahren, oder kann nur das bestehende System upgedated werden?

  2. Bernd sagt:

    Wird es eine kostenlose oder verbilligte Version für Windows Vista-Benutzer geben?

  3. Felix Böpple sagt:

    Hallo Stephan,
    erst durch den Upgradeprozess wird ein Rechner für Windows 10 freigeschaltet. Im Anschluss ist das Gerät berechtigt, Windows 10 zu nutzen und es kann ein Clean Install durchgeführt werden. Das Upgrade von Windows 10 ist nur dann korrekt aktiviert, wenn auf
    dem Gerät vorher Windows 7 oder 8.1 installiert war. Nach einem erfolgreichen Upgrade ist ein Clean Install auf diesem Gerät möglich und Windows 10 bleibt aktiviert.

  4. Hallo Bernd,

    aktuell liegen uns hierzu keine weiteren Informationen vor. Sobald dies aber der Fall sein sollte, werden wir die Infos gern mit euch teilen.

    Schöne Grüße
    Microsoft Presse

  5. Björn sagt:

    Sollte ich auf einem stabil laufendem Windows 8.1 Rechner das Upgrade durchführen, oder ist er danach alles andere als stabil?

  6. Benoit sagt:

    Habe eine gültige Windows 7 Lizenz aber die Insider Preview installiert.
    Heißt das, dass ich jetzt noch mal nur für den Upgrade Windows 7 neu installieren muss um von da aus zu der normale (nicht-preview) Windows 10 Version zu gelangen?

  7. Hallo Björn,

    die Get Windows 10-App prüft, ob dein Gerät kompatibel ist. Mit der Funktion "PC überprüfen" der Get Windows 10-App kannst du nachträglich auch feststellen, ob dein Gerät die Voraussetzungen erfüllt. Weitere Informationen zu den Spezifikationen findest du hier:
    http://www.microsoft.com/de-de/windows/windows-10-specifications

    Viele Grüße
    Microsoft Presse

  8. Hallo Benoit,

    das Upgrade sollte über die integrierte Update-Funktion angeboten werden. Hab aber bitte ein wenig Geduld. Wenn uns weitere Informationen vorliegen, teilen wir diese mit.

    Schöne Grüße
    Microsoft Presse

  9. stephan sagt:

    Hallo, Ich finde es Respektlos einen Komentar mit Microsoft Presse zu unterzeichnen, schließlich schreibt hier eine Person. Diese Person sollte sich dann auch nicht hinter einer Funktion verstecken. Vom Kunden wird auch erwartet, das er seinen Baneb bekannt
    gibt. Das hat auch was mit Etikette zu tun. Ich weis das dies bei großen Konzernen üblich ist, kann es deswegen aber nicht für gut heißen.

  10. Hallo Stephan,

    du hast Recht, es wäre persönlicher gewesen, hätten wir unsere Namen unter den Antworten genannt.
    An der Beantwortung der oben stehenden Fragen waren allerdings jeweils mehrere Kollegen aus unserem Team beteiligt – namentlich Irene Nadler, Felix Böpple und ich.

    Wir werden deinen Hinweis künftig gern berücksichtigen.

    In diesem Sinne: Schöne Grüße aus München
    Julia Vetter

  11. Daniel sagt:

    Hallo. Ich habe da mal eine kleine Frage. Und zwar nehme ich an der Windows 10 Insider Preview teil und habe diese auch installiert. Wie bekommen wir dann die Vollversion von Windows 10? Einfach bei Einstellungen auf Update und Sicherheit gehen und das
    ganze normal Upgraden oder so? Würde mich über eine antwort freuen!

  12. Bea sagt:

    Ich finde es doof, dass ich bei Windows 8.1 nur Windows 10 Home bekomme - während mein Partner bei Windows 7 Professional einen Anspruch auf Windows 10 Pro hat. Schließlich hat Windows 8.1 auch Geld gekostet und im Ende soll man dafür noch "bestraft" werden?
    Obwohl man das zuletzt aktuellste Betriebssystem hat? Ich kann das nicht ganz nachvollziehen, sorry ...

  13. erich sagt:

    Kann ich Win10 (das Upgrade) als zweites Betriebssystem auf einer zweiten Festplatte installieren

  14. Liane sagt:

    Habe mir vor 3 Mon.einen neuen Laptop zugelegt ,habe auch Updates aktiviert habe aber noch nicht das Windows Zeichen für 10 in der Startleiste was mache ich falsch

  15. norman sagt:

    Hallo habe nur Windows 8.0 Pro kann ich auch auf Windows 10 Upgraden oder geht das nur mit 7 und 8.1?

  16. Frank sagt:

    Hallo,Ich habe Windows 8.1 Kann man nach dem Upgrade auf Windows 10 auch eine Recovery CD erstellen oder kann man Windows 10 direkt auf eine CD brennen..oder muss man leider im Notfall wieder Windows 8.1 installieren und dach wieder auf 10 ungraden. Ich
    gegoogelt schon seiten tagen habe aber biss jetzt nichts gescheites gefunden über dieses Thema. Vielleicht habe ich ja glück das man es hier beantworten kann... MFG Frank

  17. Michael W. sagt:

    Habe eine Frage ich habe Win 7 auf einer extra Partipation auf der Festplatte und dort ist eben nur das BS drauf und nicht viel Platz für weiteres wird das Upgrade trotzdem funktionieren bzw laienhaft ausgedrückt wird da nur win7 überschrieben ?

  18. Hallo Daniel,

    das Upgrade sollte dir über die integrierte Update-Funktion angeboten werden. Bitte habe aber ein wenig Geduld. Bei weiteren Fragen lohnt sich sicherlich auch ein Besuch unserer Q&A-Seite unter:
    https://www.microsoft.com/de-de/windows/windows-10-faq

    Schöne Grüße aus München
    Microsoft Presse // Julia Vetter

  19. Hallo Norman,

    genau, für das kostenlose Upgrade benötigst du Windows 7 oder Windows 8.1. Weitere Infos zum Upgrade findest du aber auch auf unserer Q&A-Seite https://www.microsoft.com/de-de/windows/windows-10-faq

    Viele Grüße
    Microsoft Presse // Julia Vetter

  20. Hallo Liane,

    das Symbol erscheint nur bei Rechnern, die mit Windows 7 bzw. Windows 8.1 laufen und die automatischen Windows Updates aktiviert haben. Wenn du als Windows 7 oder 8.1 Nutzer das Windows-Symbol auf der Taskleiste nicht sehen kannst, solltest du unbedingt sicherstellen,
    dass auf deinem Laptop die automatischen Windows Updates aktiviert sind. Weitere Hilfestellung bieten dir aber auch folgende Seiten:
    http://www.microsoft.com/de-de/windows/windows-10-upgrade sowie
    https://www.microsoft.com/de-de/windows/windows-10-faq .

    Beste Grüße
    Microsoft Presse // Julia Vetter

Skip to main content