Was bringt eigentlich 2016?


Vorhersagen und Rückblicke sowie die obligatorischen Vorsätze gehören am Jahresende zu den festen Ritualen. Auch Microsoft ist in diesem Bereich aktiv und mit Bing (derzeit 15 Millionen Nutzer) und Cortana verfügen wir über die entsprechenden Analyse-Tools. Spätestens seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 wissen wir ja, wie überaus präzise Cortana sein kann. Die Sieger von 15 der 16 Spiele der K.O.-Phase wurden korrekt vorhergesagt.


Hier eine Zusammenfassung der Vorhersagen und Rückblicke made by Microsoft:

Wer wissen will, was die Deutschen im vergangenen Jahr am meisten bewegt hat, fragt am besten Cortana. Die Sprachassistentin kennt das Ergebnis der jährlichen Bing-Suchhitlisten. Tragische Momente, Triumphe der Wissenschaft, sportliche Erfolge, musikalische und schauspielerische Highlights haben das Jahr 2015 geprägt. Millionen Suchanfragen wurden auch in diesem Jahr ausgewertet und in den Bing-Hitlisten zusammengefasst. Alle Ergebnisse zum Durchklicken gibt es in den Bing Trends 2015 oder http://www.bing.com/trends/2015/de.



Für 2016 haben sich 16 Forscher aus dem Bereich „Technology and Research“ ins Zeug gelegt und einige interessante Vorhersagen zu den Trendthemen des nächsten Jahres gemacht. Übrigens eine Organisation, die seit 25 Jahren besteht und inzwischen 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Ergebnisse finden sich hier und zeigen unter anderem, dass Mensch-/Maschine Interface weiterhin das große Trend-Thema ist, an dem unermüdlich gearbeitet wird.


Sehr spannend auch der „Bing Political Index“. Der Index zeigt auf, wo die Kandidaten im US Wahlkampf stehen und ob sie bei Bildung, Umwelt und Steuern eher konservativ oder progressiv unterwegs sind. Weitere Infos finden sich hier unter diesem Link.



Auf Großereignisse im kommenden Jahr wie die Fußball-Europameisterschaft oder die Olympiade in Rio kann man sich ja jetzt schon freuen. Ich würde mal davon ausgehen, dass Cortana hier weiter am Ball bleiben wird.

Wer Cortana selbst noch nicht ausprobiert hat, sollte das natürlich schleunigst tun, egal ob auf Windows 10 auf dem PC oder Tablet oder auf dem Phone. Die persönliche digitale Assistentin von Microsoft unterstützt bei der Suche auf dem PC, dem Verwalten des Kalenders oder weist den Weg zum Flughafen.

 

 

 

 

Ein Beitrag von Irene Nadler (@irenenadler), 
Communications Manager Devices and Services
bei Microsoft Deutschland

- - - -

Über die Autorin


Irene Nadler arbeitet bei Microsoft im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit und betreut die Themen Windows, Surface und Windows Phone. Mit Windows ist sie schon seit Windows 95 gut bekannt. In ihrer Freizeit stehen Kultur und Fußball ganz oben auf der Liste.

Comments (0)

Skip to main content