Warum wir Office aus dem Büro befreien


Thorsten Hübschen ist bei Microsoft Deutschland für das Office Geschäft verantwortlich. Im Rahmen der Munich Creative Business Week hält er am Mittwoch, den 25.02.2015 um 18 Uhr einen Vortrag zu „Was ist gute Arbeit?“. Im Blogpost geht es u.a. darum, warum mobiles Arbeiten eine Win-Win Situation ist.

Mobiles Arbeiten ist eine echte Win-Win-Situation. Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von techconsult im Auftrag von Microsoft Deutschland. Demnach berichteten 69 Prozent der IT-Fachbereichsverantwortlichen von deutlichen Effizienzsteigerungen durch die Einführung einer umfassenden Enterprise-Mobility-Strategie.

67 Prozent der befragten HR-Verantwortlichen sehen mobiles Arbeiten gar als ausschlaggebenden Faktor dafür an, dass Projekte zeitsparend umgesetzt werden können. Fast ebenso viele (64 Prozent) sind überzeugt, dass weniger Projekte scheitern, wenn Mitarbeiter mobiler arbeiten. Zudem verbinden 61 Prozent mit der Anwendung von Enterprise Mobility Technologien eine deutliche Effizienzsteigerung ihrer Arbeitsabläufe.

Mobiles Arbeiten ist gesundheitsfördernd

Und: Mobiles, flexibles Arbeiten macht die Menschen sogar gesünder. Das hat ein Forscherteam der „Pennsylvania State University“ unter der Leitung von Orfeu M. Buxton, Professor für verhaltensbezogene Gesundheit herausgefunden. „Im Durchschnitt“, schreibt das Tech-Portal t3n dazu, „haben die selbstbestimmten Mitarbeiter jede Nacht von sich aus acht Minuten länger geschlafen, was pro Woche circa eine Stunde mehr Schlaf ausmacht. Hinzu kommt, dass die Probanden einen ruhigeren Schlaf hatten und somit problemlos in die Tiefschlafphase kamen.“

Microsoft Office unterstützt mobiles, zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten. Was früher eine reine Sammlung von Anwendungen für den Desktop war, ist längst eine Produktivitätssuite, die sich jeder Arbeitssituation anpasst: Es gibt Office noch immer für den Desktop, aber mittlerweile eben auch für jedes beliebige mobile Gerät.


Dem Office ohne Büro gehört die Zukunft

Klar ist: Ein Büro ohne Office ist undenkbar. Das hat auch die kürzlich veröffentliche GfK-Studie gezeigt. Ein Office ohne Büro ist dagegen die Zukunft. Deshalb haben wir Office schon komplett mobil gemacht – viele der intelligenten Funktionen wie Delve oder Clutter, aber auch unser neuer persönlicher Assistent Cortana sind ohne Anbindung an die Microsoft Cloud überhaupt nicht denkbar.

Wir arbeiten weiter daran, Office noch einfacher und persönlicher zu machen. Ich finde, dass Anwendungen und Geräte zu Auslaufmodellen werden, wenn sie von uns verlangen, ihre Arbeits- und Funktionsweise zu verstehen. Unsere neuesten Entwicklungen gehen den umgekehrten Weg. Sie verstehen uns und unterstützen uns individuell bei der Arbeit.

Wir treffen uns in München und Hannover

Lassen Sie uns über das neue Office sowie darüber reden, wie wir uns mobiles, flexibles Arbeiten jenseits des Büros vorstellen – zum Beispiel auf der Munich Creative Business Week (MCBW) am 25. Februar in München. Dort spreche ich über „Die Revolution im Büro – Was ist gute Arbeit?“ (Alte Kongresshalle, Theresienwiese 15, München).

Die Einladung zu einem Gespräch gilt selbstverständlich auch für Microsoft auf der CeBIT 2015. Dort diskutieren wir mit unseren Besuchern über das „Digitale Wirtschaftswunder“ und zeigen gemeinsam mit Kunden und Partnern produktive Lösungen, die dieses Wirtschaftswunder möglich machen. Wir treffen uns am Stand A26 in Halle 4.

 

 

Ein Beitrag von Dr. Thorsten Hübschen (@ThorHuebschen)
Verantwortlich für das Office Geschäft bei Microsoft Deutschland

- - - -

tl;dr

Die digitale Transformation verändert unser Verständnis von Arbeit radikal. Sowohl Unternehmen als auch die Mitarbeiter profitieren davon, wenn Arbeit flexibel wird, Zeit für Privatleben lässt und sich am Ergebnis orientiert. Vertrauen ist eine gute Investition, die sich mit einem Plus an Produktivität auszahlt. Die Technologien von Microsoft orientieren sich daran: Sie sorgen dafür, dass Flexibilität gewinnbringend möglich ist.

 

Comments (1)

  1. Anonymous sagt:

    Habt ihr Euch auch schon mal gefragt, was gute Arbeit bedeutet? Zusammen mit Kollegen und Wissensarbeitern

Skip to main content