Warum Surface Pro 3 mit OneNote zum Schweizer Taschenmesser wird



Am Dienstag haben wir in New York Surface Pro 3 vorgestellt. Ein Tablet, das Notebooks ersetzen kann. Ein voller PC zum Arbeiten, ein praktisches Tablet für alles andere.

Hinter Surface Pro 3 steht die Idee, die einfachen Dinge des Lebens wie Notizen anfertigen, Zeitunglesen und Schreiben so einfach zu machen, wie wir es ganz analog auf einem Blatt Papier tun würden.

“If you were going to be writing on the device, wouldn’t you want it to feel as familiar as writing on a piece of paper?” so Panos Panay, Corporate Vice President über das Surface Pro 3.

Gleichzeitig sollte diese Erfahrung auch alle Vorteile der digitalen Welten haben: überall verfügbar, intuitiv und mit Freunden, Familie und Kollegen teil- und gemeinsam bearbeitbar. #einfachmachen eben.

Ein Beispiel, wie sich all die praktischen Eigenschaften eines Blatt Papiers, die wir von Kindheit her kennen, mit den Vorzügen der digitalen Welt verbinden lassen, ist OneNote auf Surface Pro 3. Zusammen mit dem Surface Pen, der zum optionalen Zubehör gehört, lassen sich so Notizen erstellen und teilen.

Ein unschlagbares Trio


Sie können die Ideen später auf dem Surface, aber auch von jedem anderen Gerät aus, wieder hervorkramen. Denn OneNote synchronisiert sich automatisch und ohne, dass Sie extra speichern müssen – über alle Geräte und Plattformen hinweg. Heißt: Sie können OneNote natürlich auch von allen anderen Geräten aus mit Ideen füttern oder ihre Freunde direkt um ihre Meinung dazu bitten.

Das ideale Werkzeug für jede Inspiration

OneNote ist ein digitales Notizbuch, in dem sich alles festhalten lässt. Und es kann noch viel mehr: Es hilft Ihnen dabei, Ihre unsortierten Fundstücke zu strukturieren, zu kategorisieren und miteinander zu verknüpfen. Sie können Ihre Ideen auch genauso problemlos mit anderen teilen, wie andere Ideen Sie inspirieren können.

OneNote arbeitet mit vielen Programmen zusammen, die Sie täglich nutzen: Aus Outlook, Word, Excel oder aus Ihrem Browser heraus können Sie Informationen und Notizen direkt an OneNote senden. Mit IFTTT-Regeln für OneNote können Sie diesen Transfer sogar regelbasiert automatisieren.

Mit der App Office Lens lassen sich zudem Flipcharts oder Whiteboards mit Smartphone oder Tablet abfotografieren und direkt in OneNote ablegen. Andere Apps verknüpfen OneNote mit RSS-Feeds oder mit Druckern und Scannern.

Vermissen Sie in dieser Aufzählung Ihre Lieblingsanwendung? Kein Problem: Für Entwickler, die ihre Apps mit OneNote verknüpfen möchten, stellt Microsoft eine kostenlose Cloud-API zur Verfügung. Da bleibt am Ende kein Wunsch offen. Das einzige nämlich, dass es bei OneNote nicht gibt, sind Grenzen.

Posted by Thorsten Hübschen,
Business Group Lead der Microsoft Office Division

Weiterführende Links:

Infos zum Surface Pro 3

Das Surface Pro 3 im Microsoft Store

Weitere Infos zu OneNote

Comments (2)

  1. jan sagt:

    Klasse Umsetzung, es macht einfach Spaß

  2. Vielen Dank - solch ein Feedback lesen wir natürlich gern!

    Schöne Grüße,

    Microsoft Presse // Julia Vetter

Skip to main content