Warum FlixBus so besonders ist – oder etwa nicht?



Wir sind Wissensarbeiter […]
Und wir tragen mit unserem Wissen wesentlich zur Wertschöpfung der Unternehmen bei.
(Microsoft Manifest für ein neues Arbeiten)


Im April 2014 haben wir das Manifest für ein neues Arbeiten herausgegeben. Dahinter stehen Wissensarbeiter wie Markus Albers, Markus Herrmann, Ninia Binias und Richard Gutjahr. Unternehmerische wie kreative Köpfe, die gerne motiviert und engagiert arbeiten – dabei aber täglich an Grenzen stoßen, die sie nicht länger akzeptieren.

Wer sind diese Wissensarbeiter?

Der "IG-Metall-Chef warnt vor «Technologie-Sklaven» wegen Industrie 4.0". Laut einer dpa Umfrage wünscht sich eine große Mehrheit mehr Achtsamkeit von Mitmenschen. Dem BITKOM zu Folge haben sich mehr als die Hälfte (52 Prozent) der Selbstständigen in Deutschland wegen flexibler Arbeitszeiten für die Selbstständigkeit entschieden.

FlixBus Gründer und CIO Daniel Krauss

Drei von ihnen gründeten 2011 FlixBus: André Schwämmlein, Daniel Krauss und Jochen Engert. Am Anfang stand ihre Definition vom mobilen, flexiblen Arbeiten – diese prägt vom ersten bis zum mittlerweile mehr als 240. Mitarbeiter die Unternehmenskultur. Auch steht die Idee der internen Vernetzung am Beginn der Kundenbeziehung. Denn auch hier versteht das Münchner Fernbusunternehmen mobiles Arbeiten wörtlich. Die Fahrzeuge des seit 2013 als Anbieter von Busreisen aktiven Unternehmens sind durchgehend mit WLAN ausgestattet.

Ein Office ohne Büro – dafür auf Rädern.

Mobilität, ortsunabhängiges Arbeiten und Wertschöpfung aus der Vernetzung heraus ist die gelernte Philosophie des Start-ups, welches seit Gründung auf die Microsoft Cloud vertraut: Mit Office 365 und Microsoft Azure koordiniert FlixBus seine Flotte, die Abwicklung des innerdeutschen Ticketvertriebs und die Vermarktung der Sparangebote. Das funktioniert so gut, dass die Stiftung Warentest FlixBus im Juli dieses Jahres zum Testsieger bei Fernbusanbietern gemacht hat. Dem Land Bayern ist das einen Gründerpreis wert.


Warum eigentlich? Was macht ein Busunternehmen so besonders?

FlixBus hat sein schnell wachsendes Team intelligent vernetzt und daraus Wertschöpfung generiert.


Eine einfache Formel, die wir jedoch am Standort Deutschland als herausragende Leistung prämieren. Hier werkeln keine Technologie-Sklaven. Bei FlixBus sorgen kurze Wege für menschliche Nähe – sei es im Büro oder via Skype for Business, ehemals Lync.

Die Passagiere nehmen es dankend an, dass das Fernbusunternehmen diese Art der Vernetzung auch auf die Straße bringt.

  • Rund 40 Prozent der FlixBus-Fahrgäste nutzen den WLAN Service und surfen im Schnitt mehr als eine Stunde während der Fahrt im Netz.
  • Für die meisten Mitfahrer ist die WLAN Ausstattung einer der wichtigsten Gründe, sich für eine der mehr als 5.000 täglichen Verbindungen zu Zielen innerhalb Deutschlands und in europäischen Nachbarländern zu entscheiden.
  • Für FlixBus ist eine über die Cloud skalierbare und vernetzte Vertriebsplattform elementar. Dort erzielt das Unternehmen mehr als 90 Prozent seiner Umsätze.
  • Das Fazit von Stiftung Warentest „Als Sieger fährt das 2011 in München gegründete Unternehmen FlixBus aus dem Test.“ (test 07/2014). Mit der Gesamtnote 1,8 schneidet FlixBus beim Qualitätsurteil und im bundesweiten Vergleich am besten ab.

An dieser Stelle lassen sich einige technische Details anführen: Zum Erfolg beigetragen hat eine solide IT-Infrastruktur auf Basis von Microsoft Azure. Die technische Umgebung mit der Buchung von FlixBus-Tickets per Smartphone-App, die Validierung der Tickets über QR-Codes sowie aktuelle Reiseinfos und Verspätungsmeldungen basieren allesamt auf Microsoft Technologie. Gleiches gilt auch für die Steuerung der Routenauslastung mit Flottenkoordination, Marketing und Ticket-Vertrieb.

FlixBus Gründer und CIO Daniel Krauss sowie Dr. Thorsten Hübschen, Business Group Lead, Microsoft Office Division

Für den Transport der Passagiere baut FlixBus auf die Zusammenarbeit mit traditionsreichen Busunternehmen quer durch die Republik. Die ortsunabhängige Koordination und Organisation der Fahrten sowie die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Partnerunternehmen, Mitarbeitern und Kunden gestaltet FlixBus mit Office 365 als zuverlässige Kommunikationsstruktur.

Mobiles Arbeiten bedeutet für FlixBus, dass unsere Mitarbeiter in ganz Deutschland über unterschiedliche Plattformen und Devices auf ihre E-Mails und Unternehmensinformationen zugreifen
und unabhängig von Ort und Zeit in Echtzeit miteinander kommunizieren.
Gerade für ein junges Unternehmen bietet Office 365 genau die Flexibilität und Mobilität,
die wir für unsere Arbeit benötigen.
 (FlixBus-Gründer und CIO Daniel Krauss)


Dass FlixBus ein gelebtes Beispiel dafür ist, wie Digitalisierung in Deutschland funktionieren kann, ist jedoch keine rein technologische Frage – vielmehr steckt dahinter die Umsetzung einer konsequenten Vision. Denn eine starke Wertschöpfungskette beginnt bei der internen Zusammenarbeit, spiegelt sich in der Größe (oder Kleinheit) des Verwaltungsapparats wider und endet bei der Kundenzufriedenheit. Dass Office 365 und Microsoft Azure die Hebel für Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit beim Testsieger sind, zeigt einen Weg auf, wie ein digitales Wirtschaftswunder aussehen kann.

FlixBus sagt mir: Wir müssen Arbeit in Deutschland mobil machen, um das Potenzial der Menschen wieder auf echte Wertschöpfung, Innovation und Kreativität zu lenken.

 

 

Ein Beitrag von Dr. Thorsten Hübschen (@ThorHuebschen)
Verantwortlich für das Office Geschäft bei Microsoft Deutschland

 

 

Comments (2)

  1. Anonymous sagt:

    Im Rahmen der re:publica haben wir mit unserer Out of Office-Tour flexibles Arbeiten in Berlin erlebbar

  2. Anonymous sagt:

    „Eine Volkswirtschaft profitiert von einem regen Gründungsgeschehen“, heißt es

Skip to main content