Upgrade auf Windows 10? Trau Dich was! Windows Insider Raphael Köllner über sein Jahr mit Windows 10


Im zweiten Beitrag aus unserer Blog-Reihe „Upgrade auf Windows 10? Trau Dich was!“ berichtet Raphael Köllner, Microsoft MVP und Leiter der größten Windows 10 Insider Community in Deutschland, über sein ganz persönliches Jahr mit Windows 10.

Windows 10 über Feedback gestaltet
Ich bin Windows Insider seit der ersten Stunde und leite eine der größten Windows Insider Communities. Dort haben wir bereits viele Features von Windows 10 diskutiert und im Anschluss unsere Wünsche und Kritik – also unser gesammeltes Feedback – per App eingereicht. So werden nun am 2. August mit dem Anniversary Update, der nächsten großen Aktualisierung von Windows 10, auch solche Features kommen, die wir uns gewünscht hatten: Hierbei geht es um kleine Dinge, wie der Doppeltipp zum Aufwachen des Windows Smartphones oder auch größere Innovationen wie Windows Ink. Viele Funktionen wurden aber auch stabilisiert und verbessert – zum Beispiel das Gaming mit einem Xbox-Kontroller an jedem Windows 10 PC mit einer Xbox One im gleichen Netzwerk.

Problemloser Umstieg auf allen Geräten
Ich nutze Windows 10 seit der ersten Insider Build auf verschiedenen Rechnern, Laptops und Tablets. Mein neues Surface Pro 4 ist mit Windows 10 ausgeliefert worden, aber bei vielen weiteren Geräten habe ich das Upgrade selber installiert: Zum Beispiel auf einem HP Spectre X360 (mein Insider Device), einem Samsung X7 Slate, diversen Lumia Geräten – 820, 950 (mein Insider Device), 1020 – sowie auf einem selbst zusammengebauten Rechner.

Alle von mir durchgeführten Upgrades auf Windows 10 verliefen durchweg sehr gut. Meine Daten sowie Programme wurden problemlos übernommen. Aus meiner IT-Erfahrung heraus rate ich aber allen Nutzern, vor jeder größeren Aktualisierung eine Sicherung anzufertigen – so wie man es üblicherweise jede Woche machen sollte. Hierfür kann zum Beispiel auch der Windows 10-eigene Sicherungsservice genutzt werden, dieser ist erreichbar unter: Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Sicherung (auf ein externes Laufwerk).

Nach dem Upgrade: Diese Neuheiten lohnen sich

Windows 10 bietet mir viele Funktionen, die ich liebe und seit dem Upgrade nicht mehr missen will. Das beginnt schon bei den Windows 10 Apps – meine Highlights: Bundestag, Mail, Word, OneNote – und endet bei den neuen Funktionen wie Windows Ink, die ab nächster Woche mit dem Anniversary Update kommen.

Zu schätzen gelernt habe ich auch einige Features, die nicht jeder im Alltag immer direkt bemerkt, die aber extrem wichtig sind in der heutigen Zeit: Dazu zählt neben Windows Hello, mit dem ich meine PCs oder Phones zum Beispiel per biometrischen Scan öffnen kann, auch der ins System eingebaute Windows Defender. Dieser arbeitet stets im Hintergrund und sorgt für hohe Sicherheit in Echtzeit. Was super ist: Ich muss diesen nicht wie bei Windows 7 extra installieren oder mich um einen anderen Virenschutz kümmern.

Wie Cortana meine persönliche Assistentin wurde
Mit Windows 10 ist diese nette und fast allwissende digitale Assistentin gestartet: Ich kann Cortana genau sagen, was ich will und sie hilft mir bei meinen täglichen Aufgaben. Wichtig ist: Cortana kann ich so detailliert und individuell konfigurieren, dass sie stets nur Zugriff auf das hat, was ich ihr gestatte. Detaillierte Infos zur Konfiguration von Cortana gibt es hier.

Cortana erinnert mich rechtzeitig an Termine, so dass ich mit dem Auto oder per Bahn pünktlich am Ziel ankomme. Besonders spannend finde ich auch die Funktion, Erinnerungen an bestimmte Orte zu knüpfen, so dass mich Cortana dann beispielsweise im Supermarkt daran erinnert, meine Einkäufe zu erledigen. Mit Cortana kann man auch einigen Spaß haben, so erzählt sie Witze oder singt Lieder, wenn man sie darum bittet. Als Tipp kann ich euch mitgeben, dass es sehr cool sein kann, wenn ihr die Funktion des Liedersingens als Vorstellung nutzt, aus welchem Land ihr kommt. Denn Cortana reagiert auf die verschiedenen Sprachen mit verschiedenen, kurzen landestypischen Liedern.

Bis zum heutigen Tage habe ich es nicht bereut auf Windows 10 gewechselt zu sein – und vor allem auch nicht, mit einem Teil meiner Geräte schon im Windows Insider Fastring mitzumachen. Mit der Community konnten wir so mithelfen, das neue Betriebssystem zu gestalten und unsere Wünsche umzusetzen. So wurde Windows 10 auch zu unserem Betriebssystem.

Ein Beitrag von Raphael Köllner (@ra_koellner)
Microsoft MVP und Windows Insider

– – – –

Über den Autor
Raphael Köllner ist MVP für Office Server & Services, angehender Jurist und aktuell IT-System Engineer bei dem Microsoft Partner IT-Systemhaus Bechtle Köln. Er verbindet die IT und die Rechtswissenschaften und arbeitete sowohl bei Microsoft Deutschland, aber auch bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, als auch bei den CBH Rechtsanwälten und nun bei der Bechtle. Er leitet die größte Windows 10 Insider Community und auch die Office 365 Community in Deutschland und organisiert mit seinem MVP Kollegen die Office 365 Konferenz Deutschland. Blog: www.rakoellner.de

Comments (4)

  1. Rainforce sagt:

    Win 10 ist schon gut. Ich bin zufrieden. Wann bekommen wir Insider denn die Anniversary-Preview?

    1. Hallo Rainforce, bisher ist nur bekannt: das Anniversary Update wird allgemein ab dem 2. August für Windows 10-Geräte verfügbar gemacht. Viele Grüße

  2. MR. D sagt:

    Rechtschreibfehler: Geschrieben steht “die nicht jeder Alltag immer direkt bemerkt”. Heißen sollte es wohl “die nicht jeder _IM_ Alltag immer direkt bemerkt”.

    1. Stimmt, danke Dir für den Hinweis!

Skip to main content