Sie haben Post – und kaum Zeit der Informationsflut in Ihrer Mailbox Frau oder Herr zu werden!


Montagmorgen, erster Kaffee und der vorsichtige Blick in den Eingangsordner des Mail-Accounts: Man kann dem Outlook-Client quasi dabei zusehen, wie er sich langsam aber sicher mit den aktuellsten Konversationen, Newslettern & Co. füllt. Nicht selten hat man das Gefühl, das Wesentliche aus den Augen zu verlieren.

Dem Wirrwarr Frau oder Herr werden, das Durcheinander entrümpeln, kurz: irrelevante Informationen loswerden. Das gehört zur Zukunft der E-Mail. Wir nennen das einfach „Cluttern“.

Neu: Cluttern gegen Spam

Mit Codename Clutter veröffentlicht Microsoft Ende 2014 neue Applikationen für Outlook Web App (OWA) innerhalb von Office 365. E-Mail-Müll entsorgen wird intelligenter und vor allem effektiver in der Zusammenarbeit mehrerer Personen oder Gruppen.

Für mich ist das der nächste konsequente Schritt in die moderne Arbeitswelt. Auf jedem Gerät – getreu dem Motto „A cloud for everyone, on every device“.

Clutter ist eine intelligente Hilfe für das E-Mail-Postfach, wichtige und unwichtige E-Mails zu trennen – und das ganz ohne komplizierte Formeln. „Cluttern“ bedeutet in diesem Fall also, dass OWA auf Basis des eigenen Verhaltens intelligent lernt und die Prioritäten im Postfach sortiert. Diese Technologie basiert auf dem bereits vor kurzem angekündigten Office Graph.

Office Graph ist ein selbstlernender Service, der die Beziehungen zwischen Personen und Gruppen und deren Inhalten (Dokumente, Blogs, Websites etc.) über alle Office 365-Dienste hinweg gewichtet und für verschiedene neue Services zur Verfügung stellt.

Neu: „Send as a link“-Integration für die Zusammenarbeit

Gleichzeitig verbessert Microsoft mit neuen Dokumenten-Features die Funktion für Datei-Anhänge. Eine „send as a link“-Integration ermöglicht Office-365-Nutzern , Dokumente über den OneDrive for Business-Account zu versenden – und zwar von allen Endgeräten. Kann man Arbeiten einfacher machen?

Neu: OWA für Android

Für Office 365 Kunden kommt OWA in diesem Jahr auch in den Android Store zum Download. Neben der Unterstützung der Windows Plattform sowie der OWA App für iPhone und iPad kommt bald Android hinzu. So können Android User in Zukunft professionell auf ihre Office 365 Postfächer zugreifen. Wir entwickeln damit unsere Vision des modernen Arbeitens weiter.

Posted by Diana Heinrichs
Communications Manager Wettbewerbsstrategie & Social Enterprise


Comments (0)

Skip to main content