Schaffe, schaffe, Klötzchen baue!


Wir bauen Häuser, wir kreieren Welten, wir schaffen Großes: Kaum ein anderer Tag passt so gut zu Minecraft wie der heutige „Tag des Werkzeugs“. Denn ohne das richtige Werkzeug lässt sich kein Gebäude aus dem Boden stampfen! Der Minecrafter braucht Spitzhacke und Spaten genauso wie der Maler den Pinsel braucht. Keines der Millionen Gebäude im schier unendlichen Minecraft-Universum würde dort ohne das passende Arbeitsgerät, einen konkreten Bauplan und der grenzenlosen Fantasie der Spieler stehen. Heute, zum „Tag des Werkzeugs“, besinnen wir uns auf die vielleicht wichtigsten Instrumente im Minecraft-Kosmos: Spitzhacke und Spaten. Ohne Spaten keine Erde, ohne Spitzhacke keine Steine.

screenshot2


Ein Schloss für Anpacker!
Und: Ohne fleißige Community keine Bauwerke. Zum Glück strotzt Minecraft nur so vor Kreativität, aktiven Architekten und ganzen Gruppen, die gemeinsam die großartigsten Bauwerke realisieren. Zum heutigen Anlass haben uns die Fleißbienchen der Adrundaal-Crew geholfen, die beiden Malocher-Werkzeuge mit einer überdimensionalen Statue zu würdigen. Wir haben ihnen ein paar Fragen gestellt:

Wie lange gibt es euch?
Der Server Adrundaal zählt zu den ältesten deutschen Minecraft-Servern. Das Projekt startete bereits im Januar 2011. Die erste Serverwelt wurde von Bastikeks und RealGoran (aka. LetsRockMinecraft) als Offlinewelt für ihren YouTube-Kanal erschaffen. Als IrusVirus auf die beiden aufmerksam wurde bot er ihnen an, aus der Offlinewelt einen Onlineserver zu machen. Als die beiden dem Vorhaben zustimmten, entstand der Onlineserver Adrundaal wie man ihn heute kennt. Online ist dieser seit dem 31. Oktober 2011.

Wie viele seid ihr? Wie viele haben an dieser Timelapse mitgearbeitet?
Die Adrundaal-Community besteht aus mehr als 3.000 Spielern und es werden immer mehr. Auf dem Server sind etwa 40 aktive Spieler, die auch täglich online sind. An diesem Gebäude waren insgesamt neun von uns beteiligt.

Was ist euer aktuelles Projekt?
Da bis vor kurzem immer ein hohes Bauniveau erforderlich war, um bei uns mitzubauen, haben wir nun ein Anfängergebiet definiert. Die inGame-Stadt Trommelbach nimmt alle neuen Spieler auf, die bei uns mitmischen wollen, aber noch nicht so gut bauen können. Zusammen mit vielen Quests und eigens dafür geschriebenen Plugins konnten wir vor etwa vier Wochen die Eröffnung der Stadt feiern. Wir erhoffen uns dadurch viele neue Spieler, die mit uns an einer schönen Welt mitarbeiten wollen.

Was fasziniert euch an Minecraft?
Die vielen Möglichkeiten, die das Spiel bietet: Nicht nur die große Anzahl an Blöcken, sondern auch die Möglichkeit mit einem eigenen Resource-Paket seine eigene Welt zu erschaffen. Wie auch im Video zu sehen ist, haben wir eine fleißige Pixel-Community, die ein eigenes Resource-Paket gemacht hat und dieses ständig aktualisiert.

Was wünscht ihr euch für die Zukunft von Minecraft?
Bautechnisch würden wir uns sicherlich freuen, wenn es mehr Blocke geben würde, die Treppen und Stufen haben, damit man noch detaillierter bauen kann. Natürlich erhoffen wir uns auch wieder einen Meilenstein, der wieder einen Hype auslösen würde. So kämen noch mehr neue Spieler dazu und die Minecraft-Community würde noch mehr wachsen.

Wo findet man euch online?
Twitter: @adrundaal Facebook: fb.com/adrundaal Website: www.Adrundaal.de

Ein Beitrag von Maxi Gräff,
Communications Manager XBOX and Gaming, Microsoft Deutschland

maxigraeff

 

 

 

 

 

 

 

 

Comments (1)

  1. Adrundaal sagt:

    Hier noch das Timelapsevideo zum gebauten Logo: https://youtu.be/4uwXZsjPpBk

Skip to main content