Plötzlich Champions League: iteracon unterstützt den BVB


Der Blick auf die BVB-Aktie zeigt: Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA ist ein mittelständisches Unternehmen, das seit dem 23. Juni 2014 im SDAX gelistet ist, einem Auswahlindex der Deutschen Börse für 50 kleinere Unternehmen.

Als solcher Mittelständler muss sich auch Borussia Dortmund der Digitalisierung stellen: Ist die IT zeitgemäß? Stellt die digitale Transformation Aufgaben, die sich mit der vorhandenen Infrastruktur nicht so einfach lösen lassen? Was bedeutet Fannähe in Zeiten, in denen die weltweite Fangemeinde meistens mobil unterwegs ist, aber stets mit dem Verein in Kontakt bleiben möchte?

Spätestens bei der letzten Frage zeigt sich, dass der Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund, von dem die KGaA die Fußballabteilung ist, vor anderen Herausforderungen steht als mittelständische Unternehmen: Der Club wurde achtmal deutscher Meister, gewann Champions League und Weltpokal, wurde dreimal deutscher Pokalsieger und kann bei jedem Heimspiel 81.360 Fans begrüßen – mehr als jeder andere Verein in Deutschland.

 

Champions League-Sieger-Berater
Wir sind stolz, diesen großartigen Club als IT-Berater unterstützen zu können. Seit einigen Monaten ist iteracon Produktpartner des BVB im Bereich „Microsoft Cloud Solution Provider (Lizenzen, Services)“. Wir unterstützen den Vereins – mit Office 365-Lizenzen für die produktive Zusammenarbeit der etwa 300 Mitarbeiter innerhalb des Clubs und mit einem Managed Service für Single Sign On von iteracon. Darüber hinaus unterstützen und beraten wir den BVB zu IT-Themen wie Windows Server, Hyper-V, System Center, Exchange und Office 365.

 

Single Sign On: Einmal anmelden, überall arbeiten
Über die Single Sign On (SSO)-Lösung authentifizieren sich die Benutzer in einem einzigen Schritt an ihrem Arbeitsplatz und haben anschließend Zugang zu allen autorisierten Anwendungen und Portalen. In Kombination mit den Microsoft Online Services bietet iteracon dem BVB mit dem Managed Service maximale Sicherheit bei größtmöglichem Komfort.

Zum Abschluss des Vertrags über die Zusammenarbeit mit dem BVB habe ich mich persönlich darüber gefreut, dass der BVB gerade mit uns, einem jungen, aufstrebenden Unternehmen eine Partnerschaft vereinbart. Wir sind davon überzeugt, dass IT sicher, flexibel und einfach sein muss, um Mitarbeiter produktiver zu machen. Als Microsoft Partner erreichen wir das durch innovative Sicherheitslösungen, einfache Managed Services und Microsoft-Technologien rund um den modernen Arbeitsplatz.

 

Mit Leidenschaft arbeiten und spielen


Unsere Teams arbeiten so leidenschaftlich, wie der BVB Fußball spielt, finde ich. Von daher passen wir beide super zusammen. Und das sieht auch der BVB das so: „Wir fühlen uns durch iteracon extrem gut betreut“, sagt Carsten Cramer, der bei Borussia Dortmund Direktor für Vertrieb und Marketing ist.

In enger Zusammenarbeit mit der IT des BVBs schaffen wir im Rahmen der Zusammenarbeit aktuell die Grundlage dafür, Abläufe und Prozesse im Club IT-seitig optimieren zu können.

 

Neues Arbeiten beim BVB
Unterm Strich entsteht dabei auch bei Borussia Dortmund ein neues Arbeiten, das sich durch optimale Kommunikation und Zusammenarbeit auszeichnet; egal ob man im Büro, auf dem Fußballplatz oder unterwegs ist.

Microsoft Office 365 spielt dabei eine entscheidende Rolle: Der Club kann darüber die ständig wachsende Menge an Informationen –– immer und überall im Blick behalten. Die Mitarbeiter können diese Daten bearbeiten und mit anderen teilen und damit zu besseren Leistungen der Spieler und zu einer größeren Nähe zu den Fans beitragen.

Für uns bietet die Partnerschaft mit dem BVB eine Vielzahl an Möglichkeiten, neue Kunden auf uns aufmerksam zu machen und die Zusammenarbeit mit unseren Bestandskunden zu intensivieren. Und so ist es erfreulich zu sehen, dass es in gleich zwei so wettbewerbsintensiven Umfeldern wie der IT und dem Fußball nur Gewinner gibt – und dass wir dazu gehören!

 

Ein Beitrag von Markus Holländer
Geschäftsführer von iteracon

markus-hollaender

Comments (0)

Skip to main content