„Play Anywhere“ mit Windows 10 Hardware-Highlights für Gamer


Die Veröffentlichung des Action-Adventures ReCore Mitte dieses Monats markierte auch den Launch von Xbox Play Anywhere. Über das neue Feature kaufen Gamer zukünftig ein Spiel und zocken es auf zwei Plattformen – Xbox und PC – ohne zusätzliche Kosten. Mit dem grafisch aufwendigen Rennspiel Forza Horizon 3 oder dem Third-Person-Shooter Gears of War 4 sind nun weitere Titel erschienen, welche ebenfalls das neue Prinzip unterstützt.

Xbox Play Anywhere

Wie funktioniert Xbox Play Anywhere genau?
Beim Kauf eines digitalen Xbox Play Anywhere Titels im Xbox/Windows Store, über einen Xbox Live-oder Microsoft-Account, ist das Spiel plattformübergreifend sowohl über die Xbox One (S) als auch über den Windows 10 PC ohne weitere Kosten spielbar. Neben dem digitalen Angebot sind Xbox Play Anywhere Titel auch als Karten mit einem digitalen Code im ausgewählten Handel erhältlich.

Voraussetzung für die Nutzung von Xbox Play Anywhere ist die Installation des Windows 10 Anniversary Update auf dem Rechner sowie die Verwendung des aktuellsten Updates auf der Konsole. Über die Anmeldung mit demselben Account, mit dem das Spiel gekauft wurde, steht der Xbox Play Anywhere Titel dann auch als Download für die jeweils andere Plattform zur Verfügung. Richtig cool ist: Spielstände, Erfolge und Add-Ons werden über die Geräte hinweg gespeichert. So können Spiele beispielsweise auf der Xbox One gestartet und später am PC weitergespielt werden.

Leistungsstarke Windows 10 PCs im Fokus
Mit Xbox Play Anywhere rückt der PC noch stärker ins Blickfeld klassischer Xbox-Fans: Triple-A Konsolen-Titel wie Forza Horizon 3 werden zukünftig nun auch zeitgleich auf Rechnern verfügbar. Leistungsstarke Gaming-PCs waren daher bereits auf der diesjährigen IFA 2016 ein großer Trend: So ermöglichen moderne Rechner über innovative Technologien ein völlig neues Spieleerlebnis.

Während Acer mit dem Predator 21X auf der IFA 2016 das erste Gaming-Notebook mit Curved-Display zeigt, hat Dell auf der PAX West 2016 in Seattle neue Gaming PCs der Alienware-Reihe vorgestellt – inklusive des Alienware 15, welches für Virtual Reality vorbereitet ist. Neben diesen brandneuen Geräten zeigen auch die erst kürzlich vorgestellten Rechner von HP und Lenovo das Spektrum der Leistungsfähigkeit moderner Gaming PCs mit Windows 10. Gerade Windows 10-Geräte mit neuen Intel Core Prozessoren der 7ten Generation bieten zukünftig auch auf mobilen Devices eine noch höhere Performance beim Spielen von grafisch anspruchsvollen Titeln.

Windows 10 Hardware-Highlights für Gamer

  • Acer Predator 21X – erstes Gaming-Notebook mit Curved-Display. Dank „Eye-Tracking“ Technologie ermöglicht das Gerät eine Steuerung per Auge, beispielsweise für das Zielen mit Blicken. Ausgestattet mit zwei NVIDIA GeForce GTX 1080 Grafikkarten, fünf Lüftern sowie der 7ten Generation von Intels Core Prozessoren bietet das Notebook eine hohe Leistungsfähigkeit, um Gamern ein verzögerungsfreies Spieleerlebnis zu ermöglichen.
  • Dell Alienware 17 & 15 – leistungsfähige Gaming Notebooks auf dem Stand der Technik. Der Alienware 17 ist das Referenzgerät von Dell in Sachen Gaming: Der Gaming-Laptop kommt mit übertakteten Intel Core i7 Prozessoren, DDR4 Speicher mit bis zu 2667 Mhz, Unterstützung für Windows Hello und einer optionalen IR Tobii „Eye-Tracking“-Technologie. Das Alienware 15 hingegen ist etwas leichter und portabler, bietet aber gleichzeitig eine hohe Performance: Optional hat es eine VR-Ready NVIDIA GeForce GTX 1060 an Board und von Haus aus ein 15 Zoll Full HD-Display.
  • HP Omen Laptop – 17 Zoll Notebook mit 4K Auflösung und VR-Ready-Unterstützung. Der HP Omen Laptop bietet Gamern höchste Performance bei geringem Gewicht: So kommt das nur 32,9 mm dünne Notebook mit einem großzügigen 17 Zoll Display mit optimierter Bildwiederholungfrequenz und einer Auflösung von bis zu 4K, VR-Ready-Unterstützung sowie einer Akkulaufzeit von bis zu 7,5 Stunden.
  • Lenovo IdeaCentre Y710 Cube – kompakter Desktop-PC für 4K Gaming. Der Y710 Cube kommt mit einem integrierten Tragegriff für den einfachen Transport. Je nach Ausführung kommt der Rechner mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080 Grafikkarte, Intel Core i7 Prozessoren der 6ten Generation und mit bis zu 32 GB DDR4 RAM. Damit bietet der Rechner beste Voraussetzungen für Gaming in 4K. Trotz leistungsfähiger Hardware wiegt der Desktop-PC nur 7,4 Kilogramm.

Weitere Informationen zu den Gaming-Highlights mit Windows 10 gibt es im Nick Parker Blog Post. Umfassendes Bild- und Videomaterial zu den Gaming-Neuheiten der IFA 2016 finden Sie unter http://aka.ms/ifa16_presskit. Die wichtigsten Pressematerialien gibt es auch in der Windows 10 Devices Pressemappe.


Ein Beitrag von Irene Nadler (
@irenenadler)
Communications Manager Devices und Services bei Microsoft Deutschland

– – – –

Über die Autorin

Irene Nadler

Irene Nadler arbeitet bei Microsoft im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit und betreut die Themen Windows, Surface und Windows Phone. Mit Windows ist sie schon seit Windows 95 gut bekannt. In ihrer Freizeit stehen Kultur und Fußball ganz oben auf der Liste.

Comments (0)

Skip to main content