#PapierlosLernen: Sechs Apps, die unseren Schultag verändert haben


Unter dem Motto „Tausche 2kg Papier gegen ein Surface mit Office“ haben die beiden Schüler Marco Nagels und Sebastian Franz im Spätsommer ein Experiment an ihrem Gymnasium gestartet – #PapierlosLernen. Auf unserem Blog berichten die beiden 16-jährigen regelmäßig von ihren Erfahrungen.

Das Lernen mit Surface, Office 365 und OneNote hat unsere Schultaschen leichter und unseren Lernalltag produktiver gemacht. Und es hat uns die Möglichkeit eröffnet, noch etwas anderes in unseren Schulalltag zu integrieren, das wir bislang nur im privaten genutzt hatten: Apps.

In unserer Freizeit haben wir sie schon länger genutzt, egal ob zum Chatten, Musik hören, Ticket kaufen oder Bearbeiten von Fotos. Doch auch in der Schule können uns viele nützliche, digitale Anwendungen den Alltag erleichtern. Die einen ersetzen den Taschenrechner, die anderen das klassische Nachschlagewerk. Wieder andere helfen uns, die Schnittstelle zwischen analogem Arbeitsblatt und digitaler Bearbeitung zu finden. Heute möchten wir Euch eine Auswahl der für uns bisher nützlichsten Apps im Schulalltag präsentieren:

1. Asparion Einheiten Umrechner
Diese App findet natürlich vor allem im naturwissenschaftlichen Unterricht Anwendung, aber auch in anderen Schulfächern ist sie immer wieder nützlich. Beim Umrechnen werden nicht nur Ergebnisse in anderen Einheiten geliefert, sondern auch verständlich dargestellt. Außerdem ist es oft hilfreich, weitere Einheiten angezeigt zu bekommen, die für den konkreten Rechenschritt zwar nicht entscheidend sind, aber für ein besseres Verständnis der Dimensionen hilfreich.

Asparion Einheiten Umrechner
2. Scanner
Während wir im Unterricht digital arbeiten, findet der Unterricht selbst ja noch analog statt. Arbeitsblätter werden also auch bei uns noch ausgedruckt verteilt und nicht per Mail verschickt oder per OneDrive geteilt. Damit wir sie dennoch an unseren Surface bearbeiten können, nutzen wir die App Scanner, die im Tablet-Modus auf dem Surface sehr einfach zu bedienen ist.

3. GeoGebra
Im Mathematikunterricht setzen wir auf GeoGebra! Ob zur Darstellung von Funktionsgraphen, Tabellen, Geometrie oder Statistik. Natürlich müssen wir von Zeit zu Zeit auch selbst zeichnen, aber mit der dynamischen Mathematiksoftware können wir am Touchscreen richtig gute Ergebnisse erzielen. Die App ist sehr übersichtlich gestaltet und erklärt sich im Grunde von selbst.

GeoGebra

 

4. Asparion Periodensystem der Elemente
Wir haben ja bereits berichtet, wieviel Gewicht wir in unseren Schultaschen einsparen, weil wir nicht mehr für jedes Unterrichtsfach Hefte und Bücher transportieren müssen. Die Asparion App zum Periodensystem der Elemente ist hierfür das perfekte Beispiel. Ein klassisches Nachschlagewerk, das wir heute auf dem Surface haben und nicht mehr vergessen werden kann oder den Schulalltag im wahren Wortsinne erschwert.

Asparion PSE

 

5. Inkscape
Wenn es bei Zeichnungen oder Darstellungen detaillierter wird, dann hilft uns Inkscape. Im Informatikunterricht können damit Klassendiagramme und Programmablaufpläne erstellt werden. Aber auch im Chemie-Unterricht ist die App hilfreich, wenn die Arbeitsanweisung beispielsweise lautet, einzelne Elemente auszuschneiden und aufzukleben. Eine klassische analoge Aufgabe, könnte man meinen, die sich aber auch einfach am Tablet umsetzen lässt, wie das Bild zeigt.

Inkscape Screenshot

 

6. OneNote
Um bei all den unterschiedlichen Aufgaben im Schulalltag nicht den Überblick zu verlieren, nutzen wir übrigens die To-Do-Listen in OneNote. Damit können wir uns organisieren und den Schulalltag strukturieren.

OneNote

 

 

Ein Gastbeitrag von Sebastian Franz & Marco Nagels

Portrait Autoren_Sebastian Franz_Marco Nagels

Comments (0)

Skip to main content