#OutofOffice in Berlin zur #rp15


Nicht erst seit dem Manifest für das Neue Arbeiten oder der Einführung des Vertrauensarbeitsortes beschäftigt uns bei Microsoft die Frage, wie Arbeiten außerhalb von Büroräumen und nine-to-five aussehen kann.

Im jüngst erschienenen Buch unserer Kollegen Dr. Elke Frank und Dr. Thorsten Hübschen „Out of Office – Warum wir die Arbeit neu erfinden müssen“ oder in folgenden Blogposts könnt ihr lesen, wie wir uns die Zukunft der Arbeit vorstellen.

Auf der diesjährigen re:publica haben wir in drei Panels über die Zukunft der Arbeit diskutiert. Wie wollen wir künftig arbeiten? Welche Werkzeuge brauchen wir dafür? Und wie können wir in Deutschland wieder die Vorreiter für ein #DigitalesWirtschaftswunder werden? Antworten haben u.a. Blogger Richard Gutjahr, Unternehmerin Catharina Bruns, Journeyman Fabian Sixtus Körner, Policy Fellow Dr. Max Neufeind, Tandemploy-Gründerin Jana Tepe oder unser Kollege Dr. Thorsten Hübschen gegeben:
[View:https://www.youtube.com/watch?v=UUrO0ic17Zw:0:0]

Dass Arbeiten heute nicht unbedingt etwas mit physischen Büros zu tun hat, haben wir am Abend mit einer #OutofOffice Tour durch Berlin gleich ausprobiert.

Hierzu haben wir Wissensarbeiter zu einem „Running Dinner“ eingeladen und uns mit ihnen gemeinsam auf den Weg zu unerwarteten und ungewöhnlichen Wissensarbeitsorten in Berlin gemacht, an denen man(n) und Frau wunderbar #OutofOffice arbeiten können.

[View:https://www.youtube.com/watch?v=zrzR95tvuEU:0:0]

Bleibt noch herauszufinden, wie ortsunabhängig Wissensarbeiter von Hamburg über Köln bis München ihren Job gestalten wollen.

Ein Beitrag von Diana Heinrichs und Anna-Lena Müller
Communications Manager Microsoft Deutschland

Comments (1)

  1. Anonymous sagt:

    Am Freitag den 12. Juni 2015 hieß es zum zweiten Mal #meetmicrosoft . Diesmal waren wir zu Gast

Skip to main content