#OfficemitWindows: Weiter geht’s mit dem Innenausbau!


Bis zum Sommer 2016 entsteht in München-Schwabing die neue Unternehmenszentrale von Microsoft Deutschland. Auf 26.000 Quadratmetern und über sieben Etagen wird das Gebäude optimal auf modernes und kollaboratives Arbeiten ausgerichtet sein und in puncto Nachhaltigkeit höchsten Standards entsprechen. Unter dem Hashtag #OfficemitWindows nimmt Euch unsere Baustellenreporterin @MarenM__hier und auf Twitter regelmäßig mit auf die Baustelle.

 

Mit dem Richtfest im Sommer ist das #OfficemitWindows vom Rohbau in die Phase des Innenausbaus übergegangen – seitdem hat sich einiges getan. Allerhöchste Zeit also, dass ich Euch mal wieder mit auf die Baustelle nehme.

Schon der Eingangsbereich zeigt: Rohbau war gestern! Dort, wo im Sommer noch kahle Betonwände waren, ist jetzt die strahlendweiße Abdeckung aus Corian, einem Werkstoff aus Acrylstein. Dort, wo Holzbretter als Barrieren angebracht waren, sind jetzt Glasscheiben eingesetzt. Und dort, wo der Richtkranz mit unserem Selfie-Banner hing, schließt jetzt ein Glasdach das Atrium.

So sah’s beim Richtfest aus:

   

Und so sieht es aktuell aus:

     

Starten wir unseren Rundgang im späteren Kantinenbereich im Erdgeschoss. Dort fällt mir nämlich direkt etwas aus der Kategorie „Jetzt schon?!“ ins Auge – da ich wirklich nicht gedacht hätte, dass zu diesem Zeitpunkt bereits sogenannte Unterkonstruktionen für die späteren Sitzbänke im Betonboden befestigt sind. Aber gut, es macht natürlich Sinn, dass diese wirklich fest im Boden verankert sind – sollen ja auch halten.


Bitte Platz nehmen! Also naja, noch nicht ganz.

Ebenfalls unübersehbar gibt es in diesem Bereich jede Menge Kabelsalat bzw. Leerrohre, in die später Strom- und Datenkabel eingezogen werden.

 
Späterer Technikraum


Rohre bahnen sich ihren Weg

Diese verschwinden dann im nächsten Schritt in einem Hohlraumboden bzw. unter einer Hohlraumbodenplatte, die mithilfe kleiner Stützfüßchen auf den Beton gesetzt wird, bevor wiederum der Estrich verlegt wird.

 
Boden auf Boden – und mittendrin der Hohlraum

 

Stützfüßchen

Aber nicht nur am Boden sind Rohre und Kabel zu sehen – auch an den Decken


Stromkabel und Lüftungsrohre


Was sich nicht alles an (bald in) Decken verbirgt.

Etwas ganz Wesentliches, das sich seit dem Sommer auch geändert hat: Es gibt Räume! Das #OfficemitWindows wird zwar sehr viele weiträumige und offene Büroflächen haben, aber dennoch dürfen in einem Office Meetingräume natürlich nicht fehlen.


Meetingraum


Meetingraum mit Blick ins Atrium

 

Kleine Focus Räume und Phone Booths wird es ebenfalls geben – auch hier stellt sich mir als Laiin wieder eine „Jetzt schon?“-Frage: Jetzt schon Glaswände? Die werden doch nur dreckig!? Aber irgendeinen Sinn wird auch das wohl haben…


Eine Reihe von kleinen Besprechungsräumen, angrenzend an die offene Bürofläche

 
Und bei diesen Räumchen lässt sich auch schon recht gut erkennen, um was es sich handelt. Na? 

 

Wo Räume sind, da sind auch Flure 🙂

 

Da die Tage langsam aber sicher kälter werden, darf eine Bauheizung nicht fehlen. Dafür sorgt diese überdimensionale „Raupe“: große Heizschläuche, die warme Luft ins Gebäude blasen.


Die gelbe „Heizraupe“

Im fertigen Gebäude wird dann übrigens über Unterflurkonvektoren und Überflurkonvektoren für Wärme gesorgt sein.


Heizkörper, der in den Boden eingelassen ist – daher konsequenterweise UNTERflurkonvektor genannt 😉


Analog und AUF dem Boden stehend: Ein ÜBERflurkonvektor


Zum Abschluss meiner kleinen Tour zeige ich Euch noch eine Sammlung kleiner, amüsanter Dinge, die mir dieses Mal im #OfficemitWindows so begegnet sind…

 
… farbige Häkchen! Mit diesen wird der Abschluss bestimmter Arbeitsschritte (z.B. Verkabelungen) in bestimmten Bereichen markiert. Simpel aber effizient.


… klare Ansagen! (ob damit wohl die ganze Wand gemeint ist, die wieder weg muss? 🙂 )

 

… ungewöhnliche Perspektiven! Oder habt Ihr schon mal aus dem vierten Stock in einen leeren Fahrstuhlschacht geschaut?

… ein unerwartetes Herzchen an der mit Schutzfolie bedeckten Scheibe!

 

Mit diesem herzigen Ausblick verabschiede ich mich vorerst und freue mich auf‘s nächste Mal. Wenn Ihr Ideen, Wünsche oder Fragen für die nächste Baustellentour habt: Schreibt mir gerne!

 

Ein Beitrag von Maren Michaelis
Communications Manager Employer Branding & Relocation bei Microsoft Deutschland

 

- - - -

 

Über die Autorin

 

 

Maren Michaelis widmet sich als Communications Manager Employer Branding & Relocation primär der Kommunikation rund um das #OfficemitWindows, in Schwabing – sowohl extern als auch intern an die 1.800 Mitarbeiter am jetzigen Standort in Unterschleißheim.

Vor ihrem Einstieg bei Microsoft als PR-Volontärin im April 2013 studierte sie in Frankreich, Deutschland, Kanada und Dänemark – und hat somit allerlei persönliche Umzugserfahrungen im Gepäck.

Auf Twitter kann man ihren Abenteuern unter @MarenM__ folgen.

 

#OfficemitWindows

 Weitere Beiträge:

#OfficemitWindows: Richtfest!

#OfficemitWindows: Ein Jahr Baustelle – was bisher geschah

#OfficemitWindows: Der Blick von oben – und der Weg dorthin.

#OfficemitWindows: Helm auf, Gummistiefel an und ab auf die Baustelle!

#OfficemitWindows: Erste Einblicke in die Baustelle der neuen Microsoft Zentrale


Comments (7)

  1. Auch diese Einblicke waren wieder interessant zu lesen! Danke dafür.

  2. Hallo Tom,
    merci und das freut mich.
    Viele Grüße, Maren

  3. Franz sagt:

    Neues Gebäude, neue Erungenschaften. Ich hoffe, es wird wirklich besser und nachhaltiger als in Uschl. LED-Licht, Wäremerückgewinnung mit einer zugfreien Klimatisierung, intelligente Steuerungsmöglichkeiten der Fenster-Jalousien, ev. mit aufgebrachten
    Solarpanels ... aber ich denke, darüber wurde nachgedacht ... smile* Es kann ja nur besse werden, oder?

  4. Uwe Thiele sagt:

    Sehr interessante Einblicke in die Zukunft von Microsoft. Ich finde es sehr gut das

    Microsoft jetzt so massiv offener geworden ist. Ich seit jetzt wieder ein großer Fan von euch geworden.
    Macht weiter so. Danke für die Einblicke indem neuen Bau.

  5. Hallo Franz,
    darüber wurde natürlich nachgedacht 🙂 Eine effiziente Gebäudetechnologie war ein wesentlicher Fokus bei der Planung unseres Neubaus, u.a. wird die Wärmeversorgung mit einem sehr hohen Anteil an regenerativer Wärmeerzeugung sichergestellt, die Lichtsteuerung
    ist tageslichtabhängig und energieoptimiert, alle raumlufttechnischen Anlagen arbeiten mit Wärmerückgewinnung… Ich plane rund um das Thema Nachhaltigkeit nochmal einen eigenen Blogpost ein!
    Viele Grüße,
    Maren

  6. Hallo Uwe,
    vielen Dank für Dein Feedback! Und im Fall des [tag:OfficemitWindows] sind wir ab nächsten Sommer auch wortwörtlich OFFEN - im Erdgeschoss wird es ja mit der Digital Eatery ein öffentliches Café geben, in dem unsere neuesten Devices getestet werden können 🙂

    Viele Grüße,
    Maren

  7. Anonymous sagt:

    Bis zum Sommer 2016 entsteht in München-Schwabing die neue Unternehmenszentrale von Microsoft Deutschland

Skip to main content