Noch 13 Tage bis zur #CeBIT15: Das erleben Sie dieses Jahr am Microsoft Stand


Der Countdown läuft, noch 13 Tage bis zur Eröffnung der #CeBIT15 und der Microsoft Stand wächst im Minutentakt. Hier könnt ihr erfahren wie es aktuell in Hannover aussieht und um welche Themen sich der Microsoft Auftritt in diesem Jahr dreht.


Letzte Woche ist unser CeBIT-Countdown gestartet und seither hat sich am Microsoft Stand einiges getan. Der Stahlbau wurde abgeschlossen, Kabel und Leitungen wurden verlegt und die Messebauer schließen schon den Boden, auf dem die Besucher ab dem 16. März das „Digitale Wirtschaftswunder“ in verschiedenen Szenarien mit unseren Partnern Dornbracht, Sensoria, Jack Wolfskin und ThyssenKrupp Elevator AG erleben werden können.

Das Internet der Dinge als echte Chance für Unternehmen

Auf der CeBIT zeigen wir auf, dass das Internet der Dinge nicht kompliziert sein muss. Unternehmen bietet sich mit diesem Technologietrend die Chance, ihre Effizienz zu steigern und neuen Unternehmenswert zu schaffen. Geräte mit IT-Systemen zu verbinden ist aber nur der erste Schritt. Der wahre Wert liegt in den Daten, die von den Geräten übertragen werden und den Geschäftseinblicken, die diese Daten ermöglichen. So eröffnet sich durch das Internet der Dinge ein breites Spektrum an Möglichkeiten für Unternehmen, das wir auf der CeBIT mit unseren Partnern anhand von drei Praxisbeispielen präsentieren werden.

Mit Sensoria und Jack Wolfskin zum perfekten Laufschuh


Wie breit dieses Spektrum sein kann, zeigen unsere Partner Sensoria und Jack Wolfskin, wenn sie gemeinsam Läufern nicht nur zum optimalen Schuh sondern auch zu einem besseren Laufstil verhelfen. Mit seinen „Smart Socks“ misst der Wearables-Hersteller Sensoria mithilfe eingearbeiteter Textilsensoren und elektronischer Steuerkomponenten Laufdaten wie Puls, Geschwindigkeit und Schritte, aber auch die Belastung der Fußsohlen. Anhand der Daten aus den „Smart Socks“ werden vom Retailer Jack Wolfskin im Handumdrehen verschiedene Modelle nach Verfügbarkeit und Farbvarianten präsentiert. Das gewünschte Modell kann so per Touch ausgewählt und im Anschluss bestellt werden.

Dornbrachts „Smart Water“ Lösung hilft Geld und Ressourcen zu sparen


Wer sich nach dem Lauftraining gerne eine erfrischende Dusche gönnt, ist beim Showcase des Armaturenherstellers Alois F. Dornbracht richtig aufgehoben. In seinem Hotelszenario „Smart Water For Smart Buildings“ sind Wasserinstallationen im Bad vernetzt und mit intelligenten Steuerungssystemen ausgestattet, um so die Service-Qualität und den Ressourcenverbrauch zu optimieren. Bei meiner nächsten Hotelübernachtung könnte ich so also in der Rechnung meinen tatsächlichen Wasserverbrauch ablesen und wenn ich Wasser spare, einen günstigeren Zimmerpreis erhalten. Gut für die Umwelt – und den Geldbeutel!

ThyssenKrupp Elevator AG bringt das Internet der Dinge zum „Abheben“

Auf einen reibungslosen Lifttransport verlassen sich aber nicht nur Hotelgäste, sondern alle, die täglich ohne Sorgen in den Aufzug steigen. Und bei der intelligenten Steuerung seiner Transportsysteme verlässt sich der Aufzughersteller ThyssenKrupp Elevator AG auf Microsoft Azure. Mit dem Internet der Dinge sollen in den Aufzügen des weltweit agierenden Konzerns mit Hauptsitz in Essen künftig Systeme und Sensoren für vorausschauende Wartungen (in der Fachsprache „Predictive Maintenance“) miteinander vernetzt werden. Mithilfe von Power BI („Business Intelligence“) können Fachanwender diese Daten anschließend visualisieren, auswerten und verteilen. So werden die Betriebszeit und Zuverlässigkeit von Aufzügen deutlich erhöht.

Welche Möglichkeiten das Internet der Dinge für unseren Arbeitsalltag, die moderne Stadt und Fabriken von morgen haben wird, erfahrt ihr in unserem nächsten Blogbeitrag. Es tut sich einiges, also bleibt dran an unserem Countdown zur CeBIT 2015: Noch 13 Tage.

Weitere Infos zu den Themen und Bereichen der CeBIT findet ihr auf unserer CeBIT Website und im Newsroom. Auf @microsoftpresse zwitschern wir regelmäßig zum Thema mit den Hashtags #digitaleswirtschaftswunder und #CeBIT15.

#digitaleswirtschaftswunder, #CeBIT15

 

 

Ein Beitrag von Andrea Wiesinger (@anwiesinger)
Intern im Bereich Business & Consumer Communications bei Microsoft Deutschland

– – – –

Über die Autorin


Andrea Wiesinger ist seit Februar 2015 Intern in Business & Consumer Communications im PR-Team bei Microsoft Deutschland. Sie beschäftigt sich dort vor allem mit dem Microsoft Auftritt auf der CeBIT und HMI. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in lauschigen Cafés in der Münchner Innenstadt oder beim Skifahren und Wandern in den österreichischen Bergen. Auf Twitter kann man ihr unter @anwiesinger folgen.

 

 

 

Comments (2)

  1. Anonymous sagt:

    Der Countdown läuft, noch 2 Tage bis zur Eröffnung der CeBIT 2015 und der Microsoft Stand wächst

  2. Anonymous sagt:

    Am Mittwoch veranstaltete die deutsche Messe den alljährlichen CeBIT Business Run, bei dem dieses

Skip to main content