Microsofts Hybrid Cloud Storage: Das Beste beider Welten



Microsoft Leader im Gartner Magic Quadrant für Public Cloud Storage

Bereits zum zweiten Mal in Folge hat Gartner Microsoft im Leader Quadrant als führenden Anbieter von Public Cloud Storage positioniert. Dabei heben die Analysten ausdrücklich die neuen und verbesserten Speicherkapazitäten über SSD Storage sowie die hybriden Angebote der

 

StorSimple 8000er-Serie hervor. Mit der Übernahme von StorSimple und InMage, einer Cloud-basierten Lösung für Disaster Recovery, habe Microsoft laut Gartner nicht nur seine Wettbewerbsfähigkeit erhalten, sondern ein deutliches Bekenntnis zum Ausbau seines Cloud Storage-Portfolios abgelegt.


Unternehmen benötigen mehr skalierbaren Speicherplatz

Für die Unternehmen ist das eine gute Nachricht: Die digitale Transformation sorgt für eine explosionsartige Vermehrung der Datenmengen. Sensor- und GPS-Daten aus dem Internet der Dinge, die Interaktionen in den sozialen Netzwerken und die Prozessdaten aus der digitalen Fertigung werden die Datenmenge von rund 4,4 Billionen Gigabyte im Jahr 2014 bis etwa 2020 auf rund 44 Billionen Gigabyte vergrößern, schätzen die Marktforscher von IDG.

Auch wenn diese Daten zunehmend in Echtzeit verarbeitet und ausgewertet werden, schafft dieses Wachstum dennoch einen steigenden Bedarf für flexible und beliebig skalierbare Storage-Lösungen. Die Ausgaben für Datenspeicher werden zudem laut IDC von 37,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 bis 2017 auf rund 41,8 Milliarden US-Dollar ansteigen. Dafür sind auch die wachsenden Mengen an Archivierungsdaten und Back-ups verantwortlich. Für die Analysten von Gartner ist Storage damit eins der Topthemen – nicht nur für 2015, sondern auch für die kommenden Jahre.

Eine von techconsult im Auftrag von Microsoft Deutschland durchgeführte Umfrage unter 250 IT-Entscheidern in Unternehmen ab 250 PC-Arbeitsplätzen bestätigt das: Für die IT-Verantwortlichen stehen Optimierung der Festplattenauslastung, Performance-Steigerung sowie die Datensicherung über Back-up und Recovery auf den To-Do-Listen an oberster Stelle.

Unternehmen können den wachsenden Bedarf an Speicherplatz im eigenen Rechenzentrum befriedigen – über eine mitwachsende Zahl an Primärspeichern, Archiven, Replikationsspeichern sowie Disk- oder Tape-Backups. Aber genau hier bietet die Cloud eine sofort einsatzfähige Alternative: In der Cloud können in hochverfügbaren und sicheren Rechenzentren Kapazitäten so gebucht werden, wie Unternehmen sie benötigen. Dabei tragen sie nur die Kosten, die für die Speicherung entstehen. Investitionen in eigene Storage-Infrastrukturen sowie in zukünftig oder temporär zu erwartende Auslastungen entfallen.

 

Das Beste aus beiden Welten: hybride Datenspeicherung

In der Microsoft-Cloud werden weltweit bereits mehr als eine Million Server verwaltet. Wir investieren zudem Jahr für Jahr mehrere Milliarden US-Dollar für den Ausbau unserer Cloud-Infrastruktur. Das ermöglicht es den Unternehmen, ihre Speicheranforderungen in jeder beliebigen Skalierung zu erfüllen.

Kunden können diese externen Ressourcen nutzen, wenn das für ihr Unternehmen sinnvoll ist. Microsofts Server-, Storage- und Software-Technologien liefern die nötige Offenheit, Integration, Automation und Skalierbarkeit dafür.

 

Das Angebot von Microsoft unterstützt dabei sowohl On-Premise-Architekturen als auch Public und Private Clouds für die effiziente und sichere Datenverarbeitung. Auch Datensicherung wie Back-up und Replikation sowie andere administrative Aufgaben lassen sich leicht und bei höchster Sicherheit in die Cloud auslagern.

 

Microsoft einziger Anbieter, der laut Gartner Magic Quadrants bei IaaS, Application PaaS und Cloud Storage Leader-Status hat

Microsoft ist der weltweit einzige Anbieter, der neben Cloud Storage auch in den beiden Magic Quadrants Cloud Infrastructure-as-a-Service (IaaS) und Application Platform-as-a-Service (PaaS) von Gartner  auf den Spitzenpositionen gelandet ist, schreibt Nicole Herskowitz, Director of Product Marketing, Cloud Platform bei der Microsoft Corp. in einem Blogpost. Das ist kein Zufall, denn Microsoft bietet ein umfassendes Cloud-Portfolio an, das alle Unternehmensanforderungen an eine hoch verfügbare, performante und sichere Infrastruktur erfüllt. Wir nehmen dabei Rücksicht auf die Bedürfnisse unserer Kunden, die die Microsoft-Cloud in ihren unterschiedlichen Formen nutzen möchten: private, public oder hybrid als eine produktive Mischung aus dem Besten, das diese beiden Welten zu bieten haben.

 

Ein Beitrag von Peter Arbitter
Head of Cloud & Enterprise bei Microsoft Deutschland

– – – –

Informationen zum hybriden Cloud-Speicher StorSimple finden Sie auch in einer Pressemitteilung von Microsoft Deutschland.

Comments (0)

Skip to main content