Microsoft zeigt die vernetzte Stadt


Die Freie und Hansestadt Hamburg ist in diesem Jahr Ausrichterin der Major Cities of Europe Conference 2015. Unter dem Motto „cITy 2020: Living, learning, leading in the connected city“ findet die Netzwerkplattform europäischer Städte zu IT und E-Government Themen vom 8. bis 10. Juni statt. „Major Cities of Europe“ hat sich zum Ziel gesetzt, den Austausch von Strategien, Erfahrungen und Lösungen für Mittel- und Großstädte im IT-Bereich zu fördern.

Im Rahmen der diesjährigen Konferenz wird auch Microsoft CityNext im Ausstellerbereich präsent sein. Die weltweite Initiative möchte gemeinsam mit Microsoft-Partnern die digitale Transformation in urbanen Räumen vorantreiben. Gezeigt werden IT-Lösungen aus den Bereichen Bildung, Öffentliche Sicherheit und Justiz, Gesundheit und Modernisierung der Stadtverwaltung wie beispielsweise MeineKITA (Akquinet), opendoors (zebralog), Cityscope (bluehands) oder auch das Service-Desk-Tool Lernwelt & Autopilot (soluzione).

In einem Workshop zu dem Thema „More than Smart – What it Takes to Shape a Resilient City“ erläutert Rüdiger Dorn, Director Technology Strategy Europe, Middle East and Africa bei Microsoft, in seinem Vortrag „Innovation and Trust“, wie mittels innovativer und sicherer Lösungen die Stadt von morgen aussehen kann.

Am Nachmittag des ersten Konferenztages wird zudem Mark Voermans (Ireckon BV) darüber berichten, wie die niederländische Stadt Breda Überflutungen durch den Einsatz des Abwassermanagement-Projekts „Waterakkers“, einer Microsoft Azure Cloud Lösung, in den Griff bekommt und dabei Kosten reduziert.

Nähere Informationen zur Konferenz und zur Microsoft City Next Initiative finden Sie unter http://www.majorcities.eu/conferences/2015-hamburg/ bzw. www.microsoft.com/de-de/citynext/.

Astrid Aupperle
Corporate Communications Manager

Comments (0)

Skip to main content