Ganzheitliche Sicherheit für ein digitales Wirtschaftswunder


Über eine Milliarde Dollar pro Jahr investiert Microsoft in den Bereich Sicherheit, um seine Kunden bestmöglich zu schützen. Hierbei verfolgen wir einen einheitlichen Ansatz, um eine umfassende Sicherheitslösung zu bieten, die sowohl Pre-Breach- als auch Post-Breach-Maßnahmen integriert.

Microsofts ganzheitlicher Sicherheitsansatz bietet Firmenkunden gezielte Angebote zum Schutz von Geräten, Identitäten, Apps und Daten sowie der Infrastruktur. Das Besondere: Die Technologien werden kombiniert mit intelligenten Sicherheitslösungen und -ressourcen, die den Unternehmen auch das Erkennen, Untersuchen und das Reagieren auf schädliche Angriffe ermöglichen. Auf der diesjährigen CeBIT machen wir unseren ganzheitlichen Sicherheitsansatz für unsere Kunden auf dem Themenstand „Microsoft Secure“ sichtbar.

 

foto-microsoft-secure-stand

 

Jeden Tag werden weltweit circa eine Millionen Menschen Opfer von Cyberkriminalität – pro Sekunde trifft es 12 Menschen, die gerade online sind. Schadsoftware kostet der globalen Weltwirtschaft jährlich rund drei Milliarden Dollar. Dementgegen stehen Ausgaben von 90 Milliarden Dollar, die Unternehmen weltweit im Jahr 2017 für Informationssicherheit ausgeben werden – wie die Analysten von Gartner prognostizieren. Laut Bitkom waren in den vergangenen Jahren 69 Prozent der Industrieunternehmen in Deutschland Opfer von Datendiebstahl, Spionage und Sabotage.

Paradigmenwechsel beim Thema Cybersicherheit erforderlich

Neue Herausforderungen erfordern neue Sicherheitsmodelle. Obwohl die Anzahl der Angriffe und die Komplexität der Bedrohungen gestiegen ist, setzen viele große Unternehmen heute immer noch auf Anti-Malware-Lösungen gegen Massenangriffe, die sich im Wesentlichen auf die Schutzfunktion der eigenen Endpunkte beschränken. Ein strategischer Fehler, denn moderne Angreifer umgehen diese Maßnahmen nicht nur, sie setzen gar keine Malware ein. Sie setzen vor allem auf „Social-Engineering-Verfahren“ und verschaffen sich so direkt über die Benutzer Zugriff auf sensible Daten und Berechtigungen. Laut dem Analystenhaus KuppingerCole muss heute praktisch jedes Unternehmen und jede Behörde davon ausgehen, regelmäßig Opfer eines Cyber-Angriffs zu werden.

Während Angreifer für einen solchen Einbruch meist nur wenige Minuten benötigen, wird gezielte Cyber-Spionage laut dem BSI im Schnitt allerdings erst nach 243 Tagen entdeckt. So glaubt auch Gartner, dass sich Unternehmen zukünftig nicht mehr nur auf vorbeugende Maßnahmen verlassen werden. Laut den Analysten verschiebt sich der Schwerpunkt der Sicherheitsstrategien von Unternehmen in diesem Jahr – von ausschließlich präventiven Maßnahmen (Pre-Breach) hin zu Sicherheitsansätzen, welche das Erkennen von und das Regieren auf Cyber-Angriffe (Post-Breach) in den Fokus stellen.

Microsoft Secure: Unsere Sicherheitslösungen auf der CeBIT 2017

Über den 150 Quadratmeter großen Themenstand „Microsoft Secure“ in Halle 6 (Stand G05) machen wir unseren ganzheitlichen Cyber-Security-Ansatz in diesem Jahr auf der CeBIT für unsere Kunden sichtbar. Vom 20. bis zum 24. März finden Unternehmenskunden auf dem Stand alles Wissenswerte rund um die Sicherheitsangebote von Microsoft sowie umfassende Beratung und passende Ansprechpartner von Microsoft. Was unsere Kunden auf dem Themenstand genau erwartet, erklären wir hier:

Außerdem sind wir auf der Cebit mit über 40 Partnerständen vertreten, mehr Infos hierzu findet ihr in unserer Pressemappe. Wer nicht die Gelegenheit hat, auf der Cebit vorbeizuschauen, dem bieten wir umfassende Informationen auf unserem Liveblog oder im Social Web unter dem Hashtag #DigitalesWirtschaftswunder. Mehr Details zu Microsofts einheitlichem Sicherheitsansatz gibt es in dieser Feature Story oder auf dieser Website.


Ein Beitrag von Milad Aslaner
Senior Product Manager Windows Commercial und Security bei Microsoft Deutschland (
@MiladMSFT)
milad_aslaner

Comments (0)

Skip to main content