Microsoft macht mobil – Car Sharing-Angebot für Mitarbeiter


Car-Sharing ist in – das gilt ab heute auch in unserer Microsoft Deutschland-Zentrale in Unterschleißheim. In einem Pilot-Projekt bietet Microsoft seinen Mitarbeitern ein kostengünstiges Car-Sharing-Angebot direkt ab dem Firmensitz an. Ob Geschäftsbesuch oder Familienausflug, die Fahrzeuge stehen den Mitarbeitern rund um die Uhr zur Verfügung.

Microsoft will damit nicht nur die eigenen Fahrkosten (für z.B. Taxi und Mietwagen) reduzieren, sondern auch Mitarbeitern eine Alternative zum eigenen Auto bieten. Gerade in Großstädten wie München ist ein Auto oft hinderlich und kostenintensiv, aber manchmal hätte man dann schon gerne eins um am Wochenende an den Starnberger See zu fahren oder Großeinkäufe zu erledigen.

Die schneeweißen BMWs 118d bieten allerlei Annehmlichkeiten wie Klimaanlage und Navigationsgerät und können mit einen RFID-Chip schnell und einfach genutzt werden.  Dabei sind die Kosten für den privaten Gebrauch unschlagbar günstig. Nur 79 Euro zahlen Microsoft-Mitarbeiter für ein Wochenende bei 200 Freikilometern. Sollte der Service bei den Kollegen ankommen, sollen weitere Leihstationen (z.B. am Flughafen) hinzukommen, auch über den Ausbau der Flotte und die Aufnahme von Elektroautos wird bereits nachgedacht. Nach Infineon ist Microsoft das zweite Unternehmen, das sich dem Projekt Alphacity des Business Mobility- und Leasing-Dienstleisters Alphabet anschließt.

posted by Astrid Aupperle
Communications Manager Wettbewerbsstrategie, Public Sector & Employer Branding


Comments (2)

  1. gostep sagt:

    Das ist eine tolle Idee. Ohne Schlüssel Auto fahren und am Wochenende kann man es auch noch privat nutzen.

  2. Car Technology sagt:

    Car care and the proper technology is the mandatory for a car to keep in good condition. All the things like parts and the interior exterior all are in good condition always .

    http://www.slideshare.net/jacksgermanauto/the-recent-advancements-in-auto-technology-45318402