Microsoft Love Affairs – Unser Engagement in der Open Source Community


 „Ich bin allein, ich bin allein“ so der Beginn von ‚Computer Liebe‘, einem Song von Kraftwerk aus den 80ern. 2012 würde der Sänger spätestens jetzt seine einsame Insel verlassen, sich über Facebook vernetzen oder mit Freunden chatten. Microsoft war früher auch eher auf seiner einsamen Insel zu finden. Doch wir haben uns verändert und sind offener geworden – wir pflegen heute vielfältige Beziehungen zu Open Source Communities und engagieren uns stark in Standardisierungsgremien.

Die Art unserer Zusammenarbeit hat sich allgemein gewandelt, sie ist durch Social Networking vielfältiger geworden und stellt uns vor neue Anforderungen bei Kommunikation, Informationsaustausch und Kooperation. Anforderungen, die es auch auf kultureller wie auf technischer Seite abzudecken galt und gilt. Mit Cloud Computing wurde eine zentrale neue Technologie „geboren“, die getrieben von Microsoft neue Möglichkeiten in der Kommunikation und Kooperation mit unseren Partnern eröffnet, insbesondere mit den Open Source Communities. Der Cloud Pfeil traf Microsoft mitten ins Herz und hat es geöffnet. Am Valentinstag, dem Tag der Verliebten, sollen  Bilder sprechen. Mit unserem Comic lassen wir die Zusammenarbeit mit Partnern und Open Source Communities Revue passieren und möchten heute einen Liebesbeweis an unsere Partner aussenden.

Ein Meilenstein in der Zusammenarbeit war der Richtungswechsel in unserer Unternehmensstrategie. Was 2008 unter dem Begriff Interoperabilität begann, hat sich seither unter dem Namen Offenheit durch alle Ebenen von Redmond bis München gezogen und heißt heute am Valentinstag „Liebe“ – denn auch Nerds brauchen Liebe. Diese drückt sich beispielsweise darin aus, dass wir unseren Partnern die Möglichkeit eröffnen, unabhängig von ihrem Geschäftsmodell Entwicklungen auch im Open Source-Umfeld voranzutreiben. Wir unterstützen sie, indem wir mit Open Source Communities zusammenarbeiten und vor allem in der Cloud interoperable Lösungen anbieten.

Allein war gestern, gemeinsam ist heute – unsere Offenheitsinitiative hat die Zusammenarbeit mit Open Source Communities und Entwicklern gefestigt und gestärkt. Inzwischen sind es über 20.000 Projekte von Einzelentwicklern und etwa 500 Projekte von Microsoft-Mitarbeitern, die in der  zentralen Datenbank für Open Source-Projekte von Microsoft gelistet sind. Erst vergangene Woche haben wir zwei neue Open Source OData Tool-Kits für MySQL- und PHP-Entwickler vorgestellt.

Wir haben sinngemäß gelernt zu daten.

Hätten Sie das gedacht…? Computer-Liebe – die Zeiten haben sich geändert, wir sind offener geworden, haben uns gewandelt und engagieren uns heute in mehr als 150 Standardisierungsgremien und arbeiten mit zahlreichen Open Source Communities zusammen. In diesem Sinne freuen wir uns auf den Dialog und weitere gemeinsame Projekte.

Das Comic können Sie sich außerdem im Microsoft Newsservice in voller Auflösung herunterladen:
http://www.microsoft.com/germany/presseservice/news/bilddatenbank.mspx?id=4406

Ihr Andreas Urban

Leiter Open Source Strategie Microsoft Deutschland


Comments (0)

Skip to main content