Microsoft IFA Trends



In wenigen Tagen startet die weltweit größte Messe für Unterhaltungselektronik IFA 2014. Wie in den vergangenen Jahren auch, stellen Hardware-Hersteller und Telekommunikationsunternehmen neue Geräte unterschiedlichster Formfaktoren und Preiskategorien auf Basis von Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 vor. In diesem Jahr sehen wir folgende Trends:

Trend 1: Kleine und kostengünstige Geräte
Hardware-Partner von Microsoft bieten bereits eine große Auswahl an kleinen und kostengünstigen Geräten mit Windows 8.1. Die Devices zeichnen sich besonders durch die handliche Form in Kombination mit der vollen Windows Leistung aus und eignen sich für einen schnellen und unkomplizierten Zugriff auf Mails oder Apps sowie zum Surfen im Internet. Trotz der geringen Größe (7- bis 8-Zoll) können diese in Sachen Akkulaufzeit und Software mit den größeren Geräten mithalten. Somit sind Small Tablets mit Windows 8.1 für den Gebrauch von unterwegs oder zur handlichen Steuerung von Heimgeräten optimal geeignet. Bildmaterial zu bereits erhältlichen Small Tablets mit Windows 8.1 finden Sie hier.

Im Bereich der preislichen Einstiegsklasse stellt beispielsweise TrekStor mit dem SurfTab wintron 10.1 sein erstes Windows Tablet auf der IFA 2014 vor. Auch im Bereich Smartphones bietet Microsoft preislich attraktive Optionen. So ist das Nokia Lumia 635 eines der günstigsten Smartphones mit LTE.

Trend 2: „2-in-1“ Geräte - Surface Pro 3 auf Intel Stand zu sehen
Hybridmodelle sind mobil wie ein Tablet, aber gleichzeitig auch leistungsfähig wie ein Laptop. Mit wenigen Handgriffen lassen sie sich, zum Beispiel durch ansteckbare Tastaturen, vom einen ins andere Gerät verwandeln und sind sowohl über Touch- als auch per Tastatureingabe bedienbar. Damit eignen sich diese vor allem für private und berufliche Anwender, die ein leistungsstarkes sowie gleichzeitig portables Device benötigen, jedoch nicht zwei Geräte bei sich tragen möchten. Als eines der dünnsten Varianten dieser modernen Produktklasse ist Microsofts neues High-End Device Surface Pro 3, ausgerüstet mit der vierten Generation der Intel® Core™ Prozessoren, kurz nach dem Deutschland-Start auf dem Intel Stand in Halle 16 zu sehen.

Mit dem Surface Pro 3 bringt Microsoft ein High-End Device aus diesem Segment am 28. August 2014 und somit kurz vor dem Start der IFA 2014 in Deutschland auf den Markt. Surface Pro 3 unterscheidet sich von anderen „2-in-1“ Geräten vor allem durch sein großes und hochauflösendes 12-Zoll Clear Type Full HD Plus Display, welches von der bekannten Display Evaluationsfirma DisplayMate Technologies als eines der aktuell besten Displays ausgezeichnet wurde. Microsofts neue Surface Generation bietet außerdem einen integrierten und stufenlos verstellbaren Kickstand, der eine flexible Nutzung des Gerätes auch auf dem Schoß ermöglicht. Zudem kommt Surface Pro 3 mit einer verbesserten Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden. Nicht zuletzt ermöglicht der Surface Pen mit verbesserter Drucksensibilität digitale Notizen über eine natürliche Stifteingabe. Ausführliches Bildmaterial sowie Produktspezifikationen zu Surface Pro 3 und Zubehör finden Sie in der Pressemappe auf dem Microsoft Newsroom. Bildmaterial zu weiteren „2-in-1“ Geräten mit Windows 8.1 finden Sie hier.

Informationsquellen zu Microsoft-News auf der IFA 2014
Auf dem Microsoft Newsroom finden Sie in der IFA-Woche täglich aktualisierte Hintergrundinformationen sowie Bild- und Videomaterial rund um Microsoft und die IFA.

 

Ein Beitrag von Irene Nadler
Communications Manager Devices and Services

Comments (0)

Skip to main content