Das Huawei MateBook: So einfach zu entsperren wie ein Smartphone


MateBook_Group Shot(1)Einer der größten Smartphone Hersteller vertreibt seit Juli auch ein Windows-Tablet in Deutschland.  Die Entscheidung von Huawei für das Betriebssystem Microsoft Windows kommt nicht von ungefähr: Während der Verkauf von Tablets allgemein rückläufig ist, erleben Windows-Tablets mit ansteckbarer Tastatur, so genannte Detachables, einen Aufschwung, wie auch eine Studie des Marktforschungsunternehmens IDC belegt: 4,9 Millionen verkaufte Geräte allein in den ersten drei Monaten 2016 sprechen für sich.

Huaweis Fingerabdrucksensoren gehören aktuell zu den besten

Dabei dürfte einer der Gründe die Vielseitigkeit der Geräte sein, die sich nicht nur gut unterhalten, sondern vor allem auch produktiv einsetzbar sind und zunehmend höhere Sicherheitsanforderungen erfüllen. Gerade in dieser Hinsicht passen Microsoft und Huawei hervorragend zusammen: Auf der einen Seite verankert Microsoft mit Windows Hello einen starken Schutz der Geräte durch biometrische Entsperr- und Anmeldeverfahren fest im Betriebssystem. Huawei auf der anderen Seite hat in der Vergangenheit die Fingerabdruck-Scanner seiner Smartphones konsequent verbessert, sie zählen aktuell zu den schnellsten und zuverlässigsten. Davon profitiert natürlich auch das schlanke MateBook, bei dem ein reaktionsschneller Sensor seitlich im edlen Aluminium-Gehäuse sitzt. Dort lässt er sich gut handhaben und ist funktional unabhängig vom mitgeführten Zubehör.

Tastatur im Lieferumfang, optional auch Stift und Dock

MateBook_WomanDabei hätte Huawei ihn durchaus wie andere Hersteller in die Tastatur einbauen können, denn zumindest in Deutschland gehört ein passendes Tastatur-Cover mit großen beleuchteten Tasten und großem Touchpad sogar direkt zum Lieferumfang. Das macht das 12-Zoll-Tablet eben zu einem waschechten Detachable, einem mit bis zu 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und Intel-Core-M Prozessor ausgestatteten Windows-Notebook. Auf instabilem Untergrund wie den Oberschenkeln stellt das Portfolio Keyboard zwar nicht die beste Schreibhilfe dar, insbesondere droht mit einem Verrutschen des Tablets auch dem magnetischen Anschluss zur Tastatur schon mal der Kontaktverlust.

MateBook_Charger Dock_Flat

Der blüht aber trotz dem neuen Anschlusstyp USB-C zumindest nicht dem Smartphone, auch wenn dieses vielleicht noch einen Micro-USB-Anschluss hat, oder USB-Sticks; denn auch für sie legt Huawei die passenden Adapter in die Schachtel. Erst für einen zusätzlichen LANAnschluss muss man schließlich doch noch in die Tasche greifen, bekommt aber für sein Geld ein Dock mit mehreren Anschlüssen, darunter auch VGA und HDMI für die Ausgabe auf größere Bildschirme und Projektoren, nebst Case mit Platz für die Adapter und den MatePen. Der besitzt als letztes Glied der Zubehörkette Tasten zum Umschalten zwischen Schreib- und Löschfunktion oder dem Auswahlwerkzeug und zusätzlich einen integrierten Laser-Pointer. Zudem komplettiert er die Palette sinnvollen Zubehörs für Windows 10, das seit dem Anniversary-Update mit ‚Windows Ink’ das Schreiben auf dem Tablet zunehmend normalisiert. Windows 10 und das MateBook – ein gutes Gespann.

 

 

Über die Autorin

Inge Schwabe

Inge Schwabe (@MobileWelten) hat Informatik studiert und einen Master of Arts in Technical Communication. Ihr privates und berufliches Interesse gilt Smartphones und Tablets, ihrer optimalen sicheren Nutzung und den Innovationen im Mobilfunk. Seit fünf Jahren schreibt sie als freie Mitarbeiterin Testberichte und andere Beiträge für das connect Magazin.

Comments (0)

Skip to main content