Happy Holidays – So wird das Smartphone urlaubsfit



Egal ob Kurz-Urlaub übers Wochenende, Geschäftsreise oder große Ferien mit der ganzen Familie, mit diesen Einstellungen wird das Lumia blitzschnell zum idealen Reisebegleiter.


Der Koffer ist gepackt, der Flug gebucht und das Ziel vor Augen. Strandtuch, Sonnenbrille und Reisepass – check, check und noch mal check. Jetzt muss nur noch das Smartphone fit für den Urlaub gemacht werden. Mit diesen Tipps reist es sich gleich viel entspannter:

  1. Wähle ein sicheres Passwort: Sichere dein Smartphone mit einem Kennwort. Einfach unter Einstellungen => Sperrbildschirm Kennwort einschalten, eingeben und das Intervall zu Kennwortabfrage einstellen. So bleiben private Infos auch privat.

  2. Back-Ups zur Wiederherstellung: Sichere deine Daten vor der Reise ganz einfach über Einstellungen => Sicherung. Hier kannst du auswählen, ob du Apps & Einstellungen, SMS und / oder Fotos & Videos in der Cloud speichern möchtest. So sind selbst bei Verlust des Smartphones alle Daten und Lieblingsbilder weiter verfügbar.

  3. Speichere wichtige Dokumente auf deinem OneDrive Account. So kannst du selbst wenn dein Smartphone oder Tablet verloren geht, von einem anderen PC darauf zugreifen.

  4. Ist die Einstellung „Mein Handy finden“ aktiviert, kann das Smartphone über windowsphone.com angerufen, gesperrt, gelöscht oder auf einer Karte angezeigt werden. 

  5. Noch mehr nützliche Tipps dazu gibt es übrigens auch auf Lumia Conversations.

Noch ein paar Minuten bis die Reise losgeht? Wunderbar! Denn ein paar Apps für eine entspannte Zeit dürfen natürlich nicht fehlen. Hier meine persönlichen Must-Haves, die mir schon auf der einen oder anderen Reise gute Dienste geleistet haben:

  1. Der Klassiker: HERE maps zur Offline Navigation. Jeder, der schon einmal ohne Internet aber dafür mit vielen Fragezeichen im Kopf an einer unbekannten Straßenkreuzung irgendwo im nirgendwo stand, weiß wovon ich spreche. Daher nicht lang überlegen, sondern das entsprechende Kartenmaterial für den Zielort herunterladen.

  2. Der Vorleser: Ob für Langstreckenflüge oder sonnige Nachmittage am Strand, mit dem passenden Hörbuch entspannt es sich gleich noch mal so gut. Mit Audible habe ich meine Lieblings-Geschichten immer dabei.

  3. Die Mitteilsame: Geteilte Freude ist doppelte Freude – und manche Bilder sind einfach zu schön, um sie allein zu genießen. Mit 6tag sind die Instagram-Freunde immer dabei, wenn ich es möchte. Spätestens aber nach der Rückkehr. Ein paar Beispiele für richtig schöne Smartphone-Fotos mit Fernweh-Potenzial findet ihr übrigens hier.

  4. Die Hilfreiche: Nicht cool und fancy aber unglaublich praktisch. Ein schneller Blick in die Wetter App hat schon den einen oder anderen meiner Roadtrips komplett umgeplant und so für traumhafte Wetterbedingungen statt drei Tage Dauerregen gesorgt.

  5. Die Traditionelle: Wer statt Facebook- und Instagram-Update auf klassische Postkarten setzen, dabei aber nicht auf persönliche Fotos verzichten möchte, ist mit Apps wie PokaMax gut beraten. Einfach ein eigenes Bild gestalten, Text und Adresse hinzufügen, hochladen und ab die Post!


Waren diese Tipps für euch nützlich? Und welche Apps dürfen bei eurer Fahrt ins Blaue nicht fehlen? Wir freuen uns wie immer über Feedback und App-Tipps in den Kommentaren.

PS: Alle Vielfotografierer sollten vor der Abfahrt auch noch einmal den vorhandenen Speicher checken und gegebenenfalls ein wenig aufräumen. Denn „Speicher voll“ ist eine Meldung, die man beim spektakulären Sonnenuntergang nun mal gar nicht auf dem Display aufleuchten sehen möchte 😉

 

 

 

Ein Beitrag von Pina Kehren (@pina_me)
Communications Manager Lumia & Nokia Devices bei Microsoft Deutschland

- - - -

Über die Autorin


Pina Kehren ist bei Microsoft für die Kommunikation rund um die Themen Lumia Smartphones und Nokia Mobiltelefone verantwortlich. Aus Ratingen twittert sie unter @pina_me oder gemeinsam mit dem @LumiaPresse-Team zu allem rund um Lumia. Neben bunten Smartphones, spannenden Apps und allem, was dazu gehört, begeistert sich die gebürtige Rheinländerin vor allem für Fotografie, diverse DIY-Projekte, skandinavische Krimis und natürlich ihre Skaterhockey-Mannschaft, die SGL Devils.

Comments (0)

Skip to main content