Happy Birthday, Office: Auf viel weiteres Futter für PowerPoint-Karaoke!



Liebes Office, jetzt bist du schon 25 Jahre alt. Ganz so lange kenne ich dich zwar noch nicht, aber an ein paar Begegnungen mit dir kann ich mich noch gut erinnern. Beispielsweise an diese: Vor rund zehn Jahren schickte mir meine Großmutter zum Geburtstag einen Brief. An sich nichts Außergewöhnliches, doch dieser Brief war anders – computergeschrieben und mit einer Geburtstagstorte aus dem ClipArt geschmückt. Ich spürte: Microsoft hat’s geschafft!

Beruflich habe ich heute – wie so viele – fast täglich mit dir zu tun, liebes Office. Doch nicht so wie du jetzt wohl denkst. Ich schreibe nur wenige Briefe, kalkuliere selten in Tabellen und gestalte auch keine Folien. Aber wenn andere ihre komplizierten PowerPoint-Folien zu wissenschaftlichen Themen frei ins Netz stellen, dann bin ich zur Stelle. Dann tanzen wir den Folientango!

Der Tanz mit fremden Folien

Seit drei Jahren veranstalte ich in der Schweiz unter dem Namen Folientango regelmäßig PowerPoint-Karaoke. Bei diesem im Jahr 2006 von der Zentralen Intelligenz Agentur erfundenen Improvisations-Spiel halten Freiwillige aus dem Stehgreif Kurzvorträge zu wildfremden Themen. Ausgangspunkt und Leitplanken sind dabei jedes Mal frei im Internet gefundene PowerPoint-Präsentationen aus den unterschiedlichsten und unvorstellbarsten Bereichen.

Während sich manche unter «Lokomotionstechniken von Wassertieren» oder der «Messung von Angst und Ängstlichkeit» noch etwas Konkretes vorstellen können, erfordern exotische Titel wie «PTGL Liganden-Integration» oder «Kek1 und Regulation von EGFR» schon etwas mehr Fantasie. Je überzeugender und eloquenter die Teilnehmenden dabei mit ihrem frei erfundenen Wissen prahlen, desto lustiger.

Keine Angst mehr vor Lampenfieber

Es braucht eine gehörige Portion Mut und Selbstdarstellungsdrang, um sich in aller Öffentlichkeit dieser Herausforderung zu stellen. Und während willige Männer schon von Beginn an keine Mangelware waren, bin ich froh, dass nun vermehrt auch Frauen die befreiende Wirkung von PowerPoint-Karaoke entdecken. Denn wer hier besteht, der braucht vor keiner Präsentation mehr Lampenfieber zu haben.

Um beim PowerPoint-Karaoke eine gute Figur zu machen, gibt es hier exklusiv zum runden Office-Geburtstag ein paar Tipps. Ich nenne sie Die fünf Goldenen Regeln des PowerPoint-Karaoke:


1. Sei nicht du
Besser ist es, in eine fiktive andere Persönlichkeit zu schlüpfen, beispielweise in diejenige, die auf der Titelfolie angegeben ist.

2. Sei nicht hier
Präsentiere nicht im Hier und Jetzt, sondern begrüße deine Zuhörerschaft an einem frei erfundenen Ort.

3. Erzähl eine Geschichte
Präsentiere nicht einfach einzelne Slides, sondern erzähle eine Geschichte und spann zwischen den Folien den bekannten roten Faden.

4. Bleib deiner Geschichte treu
Bleibe bei deiner Story, auch wenn's schwierig wird. Baue zusätzliche Handlungsstränge ein und schweife auf Nebenschauplätze ab. Das wird nötig sein, denn beim PowerPoint-Karaoke kommt's meistens anders als du denkst.

5. Sei mutig und habe Spaß
Nur den Mutigen gehört die Welt und mit einem Lächeln im Gesicht kommt’s immer gut. Viel Spaß!


Liebes Office, ich wünsche mir also, dass die Menschen auch in den kommenden Jahren so zahlreich ihre schrecklich-schönen Präsentationen online stellen – auf dass wir noch manchen Folientango tanzen können!

 

Ein Gastbeitrag von Mike Bucher
Posted by Diana Heinrichs

#officeparty

25 Jahre: das entspricht einer Silberhochzeit, der Reifezeit eines sehr edlen Single-Malt-Whiskeys, zwei bis drei „Goldenen Generationen“ im Weltfußball, drei bis vier Bausparverträgen – und eben der Karriere eines der meistgenutzten Bürosoftwarepakete des Globus. Mit 25 Gastbeiträgen feiert Microsoft auf dem offiziellen Presseblog den großen Office-Geburtstag.

- - - - 

Autoren-Information

  

Mike Bucher ist freischaffender Moderator und Trainer im Bereich der Kommunikation und Kreativität. Seit drei Jahren veranstaltet er unter dem Label Folientango monatliche PowerPoint-Karaoke-Events in Bern und weiteren Schweizer Städten.

Comments (0)

Skip to main content