#HackTheClassroom: Wie ein OneNote-Tool für einen Gänsehaut-Moment sorgte


Hallelujah! Microsoft meint es endlich ernst mit OneNote. Das wurde auch Zeit: Jahrelang musste ich mit ansehen, wie die Software-Perle förmlich vor der Öffentlichkeit versteckt gehalten wurde. Nicht umsonst gilt OneNote bei Fans bis heute als bestgehütetes Geheimnis des Konzerns.

Doch nach und nach kommt Microsoft jetzt aus der Deckung und bewirbt das mächtige Tool aus seinem Office-Paket vor allem im Bildungsbereich. Gut so! Vor allem aus Lehrer-Sicht kommt OneNote der berühmten “eierlegenden Wollmilchsau” doch erstaunlich nahe. Als Dozent an einer Universität und Chefredakteur in einem medienpädagogischen Projekt kann ich das digitale Notizbuch nur empfehlen: Seit ich OneNote beruflich und auch privat nutze, spare ich viel Zeit, Papier und Nerven!

Dass Microsoft endlich selbst an OneNote glaubt, war auch am vergangenen Samstag deutlich zu spüren. #HackTheClassroom lautete der Hashtag zum internationalen Online-Event, an dem sich Lehrer und Dozenten aus der ganzen Welt beteiligt haben. Tausende Zuschauer konnten per Livestream am Bildschirm u.a. verfolgen, wie eine Lehrerin aus dem US-amerikanischen Georgia für einen wunderbaren Gänsehaut-Moment sorgte.

 

Besser lesen mit den OneNote-Lerntools

BP_StefanMalter2

Lauren Pittman unterrichtet an einer Grundschule im US-amerikanischen Georgia, spezialisiert auf Lernschwächen und wurde deshalb auch als “Special Education Teacher” vorgestellt. Mit viel Herzblut und Geduld kümmert sie sich – so war es in einem bewegenden Video zu sehen – um die Kinder in ihrer Klasse. Sie lebt für ihren Job. Das konnten wir Livestream-Zuschauer in jedem ihrer Sätze spüren.

Um gegen die Lese- und Rechtschreibschwächen ihrer Schüler anzugehen, setzt Lauren Pittman im Unterricht auf digitale Technologien. Dazu gehören zum Beispiel Tablet-PCs wie das Microsoft Surface, aber auch die noch recht neuen Learning Tools. Bei den Learning Tools handelt es sich um eine kostenlose Erweiterung für OneNote, die die Software um eine ausgereifte Vorlese-Funktion sowie eine Diktat-Funktion ergänzt. In Deutschland steht das Add-In unter dem Namen Lerntools als Gratis-Download zur Verfügung.

 

MBP_StefanMalter3it diesen Lerntools können die Schüler sich zum Beispiel Texte vorlesen lassen und dank optischer Unterstützung gleichzeitig das Schriftbild verfolgen. So bekommen sie Hilfe bei der Entschlüsselung von längeren Artikeln oder sonstigen Textformen. Vor allem Schüler mit Lernschwierigkeiten, aber auch Leseanfänger oder Fremdsprachen-Lernende sollen sich dank der „Lerntools“ besser auf die Inhalte konzentrieren können. Mit der Zeit verbessern sie so ihr Leseverständnis sowie ihre Lesegeschwindigkeit. Den Erfolg hat Lehrerin Lauren Pittman bei #HackTheClassroom mit eigenen Messungen überzeugend belegen können.

 

Als Microsoft die Learning Tools vor ein paar Monaten erstmals vorgestellt hat, war ich positiv überrascht. Sie sind aus meiner Sicht nicht nur praktisch, sondern ein weiteres klares Bekenntnis zu OneNote als universellem Tool für Schüler und Lehrer. Zum Kennenlernen und Ausprobieren der  Lerntools stelle ich in meinem Tutorial-Blog “OneNote für Lehrer”  die Erweiterung und ihre Möglichkeiten ausführlich vor: Lerntools für OneNote zum Vorlesen und Diktieren

 

Praxis-Tipps statt Werbeveranstaltung

Darüber hinaus war ich am Samstag mal wieder beeindruckt, wie sehr Microsoft zurzeit den Bildungsbereich unterstützt. Events wie #HackTheClassroom legen den Fokus auf alltagstaugliche Praxis-Tipps:  Wie kann ich als Lehrer neue Technologien sinnvoll in meinen Unterricht einbinden? Wie können meine Schüler von neuen Hardware- und Software-Möglichkeiten profitieren? Wie können wir alle “besser lernen”?

Es macht mir viel Freude, ein Teil dieser Bewegung sein zu dürfen. Microsoft ist es in den vergangenen Jahren gelungen, eine große lebendige Education-Community aufzubauen. Alle Mitglieder ziehen an einem Strang. Alle haben dieselben Ziele. Allein der begleitende Chat ist bei Events wie #HackTheClassroom ein verbindendes Erlebnis, wenn sich die zahlreichen “teachers”, “professores” und “maestros” rund um den Globus austauschen, als wären sie langjährige Kollegen. Das hat ganz sicher auch mit der vorbildlichen Betreuung zu tun, die die Community-Verantwortlichen schon seit Jahren leisten. Dafür vielen Dank!

Alle, die nicht live an  #HackTheClassroom teilnehmen konnten, können sich die Aufzeichnung des Online-Events nachdem sie sich registriert haben hier ansehen.

P.S.: Übrigens, OneNote ist auch Bestandteil von Office 365 und das gibt es für Bildungseinrichtungen ebenfalls kostenlos. Mehr Informationen dazu unter www.edu365.de

 

Stefan Malter
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag von Stefan Malter, Diplom-Journalist, Medientrainer und Dozent am Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund sowie Chefredakteur beim TV-Lernsender nrwision. Außerdem ist er Microsoft Innovative Educator Expert (MIE Expert), Microsoft Certified Educator (MCE), MIE Surface Expert sowie Autor des Tutorial-Blogs „OneNote für Lehrer“..

“OneNote für Lehrer” – Blog

http://onenote-fuer-lehrer.de

Website von Stefan Malter

http://www.stefan-malter.de

“Von “Freaks” und “Digital-Muffeln” an deutschen Schulen”

http://digitaler-bildungspakt.de/2016/07/14/gastbeitrag_stefan_malter/

 


Comments (0)

Skip to main content