Gastbeitrag von Kisura Gründerin Tanja Bogumil: Digitale Technologien sind der elegante Schlüssel zum schnellen Wachstum


[View:https://youtu.be/y5A8281-KcQ:0:0]


Neben der Mode bildet Technologie bei Kisura.de von Beginn an die zweite wichtige Unternehmenssäule. Um unseren Stylisten die Betreuung und Beratung unserer Kundinnen zu erleichtern, haben wir schon früh damit begonnen, eine intelligente Datenbanktechnologie mit einem Echtzeit-Empfehlungssystem zu entwickeln. Diese löst den Faktor Mensch, den persönlichen Kontakt zwischen Stylist und Kundin, zwar nicht gänzlich ab – schließlich ist Mode ein sehr emotional behaftetes Produkt. Aber sie ermöglicht es uns, unsere Ressourcen effizienter einzusetzen. Seit unserer Gründung im Mai 2013 konnten wir so bereits über 40.000 Kundinnen für uns gewinnen.


Aktuell nimmt unser Wachstumskurs rasant an Fahrt auf: Strukturen und Prozesse passen wir dafür kontinuierlich an - und wir werden professioneller. Es gibt ein schönes Zitat, das den Aufbau und das schnelle Wachstum eines Startups in unserem Stadium ganz gut auf den Punkt bringt:

Building a Startup is like building a rocket – in flight.

Was bedeutet das für uns? Wir müssen schnell reagieren und vor allem auch eindeutig priorisieren. Dafür brauchen wir ein Arbeitsumfeld, das uns nicht unnötig ausbremst, das die wichtigsten Informationen und Dokumente für uns bündelt und von überall aus zugreifbar macht. Hier haben wir schon früh auf Office 365 als einheitliche IT Infrastrukturlösung gesetzt.


Über OneDrive haben wir beispielsweise wichtige Daten und Dokumente immer griffbereit und können so auch schon Mal einer Präsentation kurz vor dem Konferenzvortrag von unterwegs aus den letzten Schliff verleihen oder aber den Journalistenverteiler noch während der Redaktionstour aktualisieren. Unsere interne Kommunikation sowie die Videoberatung mit unseren Kundinnen läuft über Skype – egal wo und auf welchem Endgerät. Das gibt nicht nur uns, sondern vor allem auch unseren Kundinnen die nötige Flexibilität und auch Mobilität, die im Alltag für uns alle immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Der digitale Arbeitsplatz der Zukunft muss für uns vor allem eins können: mit uns wachsen und sich unseren veränderten Bedürfnissen schnell anpassen. Synchronisiertes Arbeiten und die multimediale Erreichbarkeit werden immer wichtigere Bausteine sein, die uns auch bei steigender Informationsflut schnelles und effizientes Arbeiten ermöglichen. Die passenden Tools, mit denen wir tagtäglich arbeiten, müssen dafür flexibel und vor allem auch intuitiv sein, damit wir den Fokus auf inhaltliche Themen legen können. Das ist gerade für uns als schnell wachsendes Unternehmen in einer dynamischen Branche wie der Mode ein wesentlicher Faktor.

 

 

Ein Gastbeitrag von Tanja Bogumil
Start-Up Gründerin der Kisura GmbH (@Kisura_DE) in Berlin

 

 

Comments (0)

Skip to main content