100.000$ Preisgeld und ein Coaching mit Satya Nadella – Das Finale des Imagine Cup 2017!


Beim Imagine Cup treten seit 15 Jahren Nachwuchs-Entwickler aus der ganzen Welt an, um die Microsoft-Jury von ihren Ideen, Produkten und Lösungen zu überzeugen. Die besten der 350.000 Bewerber stehen jetzt in der Final-Runde in Redmond, darunter auch zwei Teams aus Deutschland.

Wir arbeiten jeden Tag daran, Menschen und Unternehmen dabei zu unterstützen, mehr zu erreichen, möchten durch neue Technologien den Alltag vereinfachen oder neue Erfahrungen ermöglichen. Und weil wir daran glauben, dass Technologie in vielen Bereichen, wie zum Beispiel Nachhaltigkeit, dem Schutz von Menschenrechten, Gleichberechtigung und vielen mehr, die Welt zu einem besseren Ort machen kann, sind Initiativen wie der Imagine Cup auch so wichtig.

Seit 15 Jahren kommen jedes Jahr begabte und engagierte Studenten aus der ganzen Welt zusammen und präsentieren ihre kreativen Ideen und Projekte. Allein in diesem Jahr haben mehr als 350.000 Teilnehmer aus mehr als 180 Ländern an dem internationalen Wettbewerb teilgenommen. 54 Teams konnten sich durchsetzen und zeigen diese Woche in Redmond, was in ihnen - und ihren Projekten – steckt. Auf den Sieger wartet nicht nur ein Preisgeld in der Höhe von 100.000 USD, sondern auch ein Coaching durch Microsoft CEO Satya Nadella sowie ein 125.000 USD Azure Grant und die Teilnahme an der Build Developer Conference im kommenden Jahr.

Zwei Teams aus Deutschland haben sich im nationalen Finale für die Teilnahme qualifiziert und sich auf den Weg nach Seattle gemacht.

Team SmartCase möchte dafür sorgen, dass verlorene Gepäckstücke in Zukunft der Vergangenheit angehören. Das Team vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hilft mit seiner Lösung, Reisegepäck aufzufinden und gegen Diebstahl zu sichern. Nutzer können ihr Gepäck über GPS orten und über eine App auf dem Smartphone weltweit nachverfolgen.

Team koicode von der Technischen Universität München visualisiert Code. Die verbesserte Lesbarkeit soll Anfängern einen einfacheren Einstieg ins Programmieren ermöglichen. Die Visualisierung zeigt vor allem Schülern und Studenten den Aufbau und die Zusammenhänge von Codes nachvollziehbar auf.

Beide Teams haben innerhalb der ersten Runde im Tech Showcase super Pitches gegenüber den Juroren hingelegt. Team SmartCase konnte sich im ersten Schritt erfolgreich gegen die Konkurrenz behaupten und ist in das Viertelfinale eingezogen, hat dann aber den Einzug ins Halbfinale knapp verpasst. Team koicode konnte im Tech Showcase zwar schon in weiten Teilen begeistern, die Juroren waren aber leider (noch) nicht restlos überzeugt.

Beide Teams haben nun noch die Gelegenheit, im Rahmen der Wildcard-Runde die Chance auf den Einzug in das Halbfinale zu wahren und feilen in der Zwischenzeit an ihrem Elevator-Pitch.

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Imagine Cup Webseite, via Twitter und natürlich im Live-Stream zum Imagine Cup Finale 2017 am Donnerstag, 27. Juli ab 18:00 Uhr.


Ein Beitrag von Pina Kehren
Communications Manager Mobile Devices, Digital Education & Innovation

Comments (0)

Skip to main content