#einfachmachen: 5 Tipps für beeindruckende Fotos mit dem Lumia


Was passiert, wenn man National Geographic Fotograf Stephen Alvarez, Lifestyle Journalisten und Blogger aus ganz Europa und viele bunte Lumia Smartphones und Surface Tablets für 2,5 Tage in Granada zusammenbringt? Ganz klar, unzählige Fotos, Videos, Tweets, Posts und eine Menge Neues zu entdecken.


Allerdings muss man nicht unbedingt nach Granada oder an einen anderen exotischen Ort reisen, um tolle Bilder mit dem Smartphone zu machen. Manchmal reicht es einfach, Spaß daran zu haben, die Welt durch die Linse seines Lumias zu erkunden. Und wenn man dann auch noch die Tipps von Foto-Profi Stephen Alvarez berücksichtigt, steht einem beeindruckendem Ergebnis kaum noch etwas im Wege.

#1 Watch the light

Bloß nicht gegen das Licht fotografieren, den Satz hat sicher jeder schon einmal gehört. Und oft genug trifft er ja auch zu. Manchmal ist aber auch ein wenig Experimentierfreude auf der Suche nach dem schönsten Foto gefragt. Also traut euch etwas und probiert verschiedene Lichteinfälle einfach einmal aus. Ihr werdet schnell feststellen, welche Perspektive für euch das schönste Motiv zaubert.


#2 Shoot high, shoot low, shoot sideways

Mit dem Lumia ist es ganz einfach, auch aus normalerweise ungewohnten Winkeln und Perpektiven zu fotografieren. Den Arm aus dem Fenster strecken und losfotografieren? Kein Problem. Nah ans Wasser oder doch lieber auf den Boden? Nur zu! Gelöscht werden kann später immer noch.


#3 Capture the action

Dynamik und Lebendigkeit können einem guten Foto genau die Würze geben, die es benötigt, um es zu einem einzigartigen Bild zu machen. Neben dem schnellen Automatikmodus und den verschiedenen Foto-Einstellungen in der Lumia Camera ist auch Lumia Moments eine Möglichkeit, aus einer kurzen Sequenz an Bildern den besten Moment auszuwählen. Dazu einfach die Kamerataste so lange gedrückt halten, wie der Moment aufgezeichnet werden soll und später die Bild-Auswahl treffen.


#4 Pay attention to your edges

Der schönste Rahmen für das Foto findet sich oft schon direkt bei der Aufnahme selbst. Ob Balken oder Bäume, Blumenranken, Türbögen oder Fenster - um den Moment ins perfekte Licht zu rücken, sind der Phantasie hier keine Grenzen gesetzt. Außerdem können die verschiedenen Motiv-Schichten dem Bild mehr Tiefe verleihen.


#5 Shoot early, shoot late

Früh morgens und abends, wenn die Sonne nicht so hoch am Himmel steht, hat das Licht einen ganz eigenen Zauber. Frühaufsteher stellen sich den Wecker also einfach ein paar Stunden eher. Alternativ bleibt man ein wenig länger im Freien und kommt im Idealfall gleichzeitig in den Genuss eines wunderbaren Sonnenuntergangs.



Natürlich gibt es auch zahlreiche Apps zur Bildbearbeitung, um den Fotos vielleicht noch den letzten Feinschliff zu geben:

Lumia Creative Studio ist ein Muss für jeden Lumia Fotografen, und auch Adobe Photoshop Express sollte nicht in der App-Sammlung fehlen. Noch mehr Filter und Möglichkeiten zur Bildbearbeitung bringen Apps wie Camera360 Sight oder auch Afterlight. Allen Schwarz-Weiß-Sehern sei dagegen die Black-App wärmstens ans Herz gelegt.

Wer nun noch mehr Bilder sehen möchte, sucht einfach unter dem Hastag #LumiainGranada auf Twitter oder Instagram oder schaut bei Alix (fashionblogamm), Constantin (herr_schiller), Lois (lisforlois) und Sarah (styleranking) vorbei.

#LumiainGranada  #Lumia930  #StephenAlvarez  #NationalGeographic

 

 

 

Ein Beitrag von Pina Kehren (@pina_me)
Communications Manager Lumia & Nokia Devices  

- - - -

Über die Autorin

  

Pina Kehren ist bei Microsoft für die Kommunikation rund um die Themen Lumia Smartphones und Nokia Mobiltelefone verantwortlich. Aus Ratingen twittert sie unter @pina_me oder gemeinsam mit dem @LumiaPresse-Team zu allem rund um Lumia. Neben bunten Smartphones, spannenden Apps und allem, was dazu gehört, begeistert sich die gebürtige Rheinländerin vor allem für Fotografie, diverse DIY-Projekte, skandinavische Krimis und natürlich ihre Skaterhockey-Mannschaft, die SGL Devils.

Comments (0)

Skip to main content