Duisburger Tafel: Ein unschätzbarer Beitrag zum Gemeinwohl



Jeder dritte Deutsche engagiert sich ehrenamtlich in Vereinen, Verbänden, Initiativen oder Kirchen. Ehrenamtliche Helfer kümmern sich um Kinder, ältere Leute, Menschen mit Behinderungen oder Bedürftige, die ihren Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten können. Kurz: Freiwillige Helfer leisten damit einen unschätzbaren Beitrag zum Gemeinwohl.


Zu diesen Helfern gehören auch die freiwilligen Mitarbeiter der Duisburger Tafel, die die Lebensmittelausgabe für mehr als 4.500 bedürftige Bewohner in der Ruhrgebietsstadt organisiert. Der Microsoft-Partner IT-Improvement hat auf der Basis von Office 365, SQL-Server und SharePoint eine Lösung für die Tafel entwickelt, mit der die Kundenerfassung und die Ausgabe der Essensspenden auch von absoluten IT-Laien leicht und effizient abgewickelt werden kann. „Improve WA“ ist eine SharePoint-Applikation, die den ehrenamtlichen Kräften der Tafel mehr Zeit für ihre wichtige Tätigkeit gibt: Menschen zu helfen, die Hilfe dringend benötigen. Die Duisburger Tafel, die ihre Arbeit komplett über Spenden organisiert, profitiert von kostenlosen Lizenzen für Office 365 und von einer wartungsfreien IT-Infrastruktur aus der Cloud. So kann die Tafel die knappen Spendengelder effizient dort einsetzen, wo sie gebraucht werden.


Digitale Technologien unterstützen ehrenamtliche Tätigkeit

Das Beispiel der Duisburger Tafel zeigt eindrucksvoll, wie digitale Technologien aus der Cloud neue Möglichkeiten schaffen, sich aktiv für das Gemeinwohl zu engagieren. Cloud-Services vereinfachen das Engagement ehrenamtlicher Helfer in jeder gemeinnützigen Organisation. Auch das Ehrenamt findet zunehmend mobil statt, denn freiwillige Helfer sind immer dort anzutreffen, wo ihre Hilfe gebraucht wird.

Office 365 unterstützt das vernetzte, ortsunabhängige Arbeiten auch der ehrenamtlichen Helfer und gibt ihnen mehr Zeit für ihr Engagement. Digitale Technologien aus der Cloud tragen aber auch dazu bei, ehrenamtliche Arbeit attraktiver zu machen und mehr freiwillige Mitarbeiter für ihre gesellschaftlich so wichtige Aufgaben zu gewinnen. So hilft moderne Technologie gleich doppelt. Im Rahmen der CeBIT haben wir unter dem Motto „Verbinden und Vernetzen“ den digitalen Erste Hilfe Koffer für das Ehrenamt vorgestellt – ein Blick lohnt sich:

 

 

 

 

 

 


Ein Beitrag von Elmar Witte (@elmarw)
Verantwortlich für das vernetzte Arbeiten im Unternehmen mit Office 365 bei Microsoft Deutschland

– – – –

Microsoft unterstützt ehrenamtliche Arbeit auf vielfältige Weise. Im vergangenen Jahr haben wir knapp 8.000 gemeinnützigen Organisationen Software im Wert von rund 53 Millionen Euro gespendet. Für ehrenamtlich tätige Initiativen stellt Microsoft seine wichtigste Produktivitätssuite Office 365 kostenlos zur Verfügung. Gemeinsam mit dem IT-Spendenportal Stifter-helfen.de starten wir künftig eine Helpline für kostenlosen technischen Support durch Microsoft-Mitarbeiter. Über dieses Portal stellt Microsoft zudem nicht nur die kostenlosen Office 365-Lizenzen, sondern insgesamt mehr als einhundert vergünstigte Produkte zur Verfügung. Mehr als 650 Non-Profit-Organisationen (NPOs) setzen diese Produkte in Deutschland für rund 75.000 Nutzer ein.

Comments (0)

Skip to main content