Digitale Transformation ist Handwerk, kein Hexenwerk


Seit heute findet in Münster der Deutsche Handwerkstag 2016 statt. Freilich spielt hier auch die digitale Transformation eine Rolle: „Die Digitalisierung hat das Handwerk längst erfasst“, schreibt das handwerk magazin über die Ergebnisse des repräsentativen Digitalisierungsindex Mittelstand der Deutschen Telekom.

Das Magazin beruft sich darauf, dass acht von zehn Unternehmen die digitale Transformation für entscheidend halten, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen und das interne Innovationsklima anzuheizen. Damit liegen Handwerksunternehmen im Branchenvergleich leicht über dem Durchschnitt. Allerdings stellt der Index auch fest, dass nur ein Drittel (34 Prozent) der Befragten an der Umsetzung einer umfassenden Digitalisierungsstrategie arbeitet. Weitere 45 Prozent setzen einzelne Digitalisierungsprojekte um, ohne bisher eine übergreifende Strategie zu verfolgen.

Die digitale Transformation ist vor allem ein Wettbewerb um gute Ideen
Natürlich hilft eine Strategie dabei, nicht planlos in neue Projekte zu stolpern. Der Königsweg ist die strategische Annäherung aber trotzdem nicht immer: Denn die digitale Transformation ist am Ende Hand- und kein Hexenwerk. Es braucht dazu allen voran Mut, Neues zu wagen und einfach mal zu machen, das ist in meinen Augen häufig zielführender, als eine auf Jahre ausformulierte Strategie, die ohnehin spätestens nach zwölf Monaten von den technologischen Entwicklungen überholt wird.

Digitale Transformation ist vor allem ein Wettbewerb der Ideen! Mit dem neue Ideen Wettbewerb habe ich auf der #DPK16 deshalb Partner und Kunden dazu aufgerufen, kleine und große neue Ideen an neueideen@microsoft.com zu senden: etwa innovative Geschäftsmodelle, eine neue Form der Kundenansprache oder die Art Märkte zu adressieren. Wir möchten durch den neue Ideen Wettbewerb dazu motivieren, „out of the box“ zu denken, gewohntes Terrain zu verlassen und das vielfältige Innovationspotenzial der Digitalisierung zu nutzen – dabei stehen der „Wow-Effekt“ und die Skalierbarkeit der Ideen klar im Fokus.

 

 

Bis März 2017 können Unternehmen jeder Größe noch ihre neuen Ideen einreichen, mein Team und ich sichten alle Einreichungen und fordern und fördern die besten. Viele kreative Projekte starten im Kleinen und bewirken Großes, weil sie nach unmittelbaren Verbesserungen von Prozessen suchen.

Digitale Technologien im Einsatz
Außerdem nutzen vor allem kleine Unternehmen häufig ohne strategischen Plan bereits Werkzeuge der digitalen Transformation, zum Beispiel Cloud-Technologien wie Office 365, Microsoft Azure oder Dynamics 365. Das zeigt, dass hinter dem Buzzword digitale Transformation häufig ein pragmatischer Angang in kleinen Schritten steht, der in einer ausgereiften digitalen Strategie enden kann und sollte, die sich aus dem Mut zu ersten kleinen Schritten, neuen Ideen und Möglichkeiten ergibt.

Unsere Kunden aus deutschen und internationalen Unternehmen zeigen beispielhaft wie Unternehmen digitale Technologien einsetzen und davon profitieren.

 

     

       

         

         

        Diese drei Unternehmen zeigen exemplarisch, wie Digitalisierung im Handwerk aussehen kann.

        Cloud Technologien geben Unternehmen jeder Größe die Möglichkeit, Neues auszuprobieren, ohne zunächst große Investitionen in die Infrastruktur tätigen zu müssen. Am Ende gewinnen sie dadurch immer: im besten Fall durch mehr Agilität und Flexibilität, in jedem Fall durch Erfahrungen, die ihnen bei weiteren Digitalisierungsprojekten helfen. Ich bin gespannt, auf die Impluse in Sachen Digitalisierung auf dem deutschen Handwerkstag und ihre neuen Ideen!

         

        Ein Beitrag von Gregor Bieler
        General Manager für das Mittelstands- und Partnergeschäft bei Microsoft Deutschland

        Gregor Bieler, General Manager für das Mittelstands- und Partnergeschäft

         

         

         

         

         

         

        Weiterführend:

        #DPK16: Ein Schritt voraus – mit Mut und Muskelkater

        Comments (0)

        Skip to main content