Die Windows 10 Insider Preview Build 14328 für PC und Mobile


Ende der vergangenen Woche haben wir die neue Insider Preview Build im Fast Ring verfügbar gemacht. Damit stellt Microsoft den Windows Insidern zahlreiche Neuerungen zur Verfügung.  Diese und weitere Features werden Teil des Windows 10 Anniversary Updates im Sommer sein. Wer bis zum 29. Juli 2016 das Windows 10 Upgrade gemacht hat kann das Anniversary Update kostenlos installieren. Ebenso natürlich alle stolzen Besitzer eines neuen PCs mit Windows 10.

Windows Ink
Auf der diesjährigen build haben wir diese neue Funktion für das Anniversary Update angekündigt, schon jetzt können Insider sie testen: Mit Windows Ink können Nutzer auf ihrem Device schreiben, wie auf einem Blatt Papier und damit Notizzettel erstellen, Ideen auf einem Whiteboard sammeln und damit analoge Gedanken in die digitale Welt übertragen. Windows Ink ist außerdem in Apps wie Maps, Microsoft Edge und Office integriert.

Bild 1
Ein Update fürs Startmenü
Wir haben die Anzeige der meistgenutzten Apps mit der Liste aller Apps verschmolzen und gleichzeitig alles auf die oberste Ebene der Benutzeroberfläche gehoben. Wichtige Funktionen wie „Einstellungen“, „Ein/Aus“ und der „Datei-Explorer“ bleiben bei geöffnetem Startmenü jetzt immer am linken unteren Rand des Menüs sichtbar.

Bild 2
Überarbeitungen des Tablet-Modus

Full-Screen App-Liste
Feedback ist entscheidend für die Weiterentwicklung von Windows 10. Und ganz oben auf der Wunschliste der Insider war die Full-Screen Ansicht der „Alle Apps“-Liste.

Bild 3
Die Gitteransicht bietet eine übersichtliche Auflistung aller installierter Apps und nutzt gleichzeitig die durch die kleineren Kacheln gewonnene Fläche auf dem Display.

Auto-Hide der Taskbar
Nutzer können jetzt entscheiden, ob die Taskbar im Tablet-Modus automatisch verschwinden soll. Vorgenommen werden kann die Einstellung unter Einstellungen > System > Tablet-Modus.

Cortana & Systemsuche
Die digitale Assistentin Cortana kann jetzt in den Lockscreen integriert werden. Dabei können Cortana bestimmte Befehle, wie das Einstellen von Erinnerungen, aufgetragen werden, ohne dabei den PC entsperren zu müssen. Bei sensiblen Anfrage oder wenn Applikationen gestartet werden müssen, fordert Cortana den Nutzer auf, das Gerät zu entsperren.

Bild 4
Überarbeitungen des Action-Center
Das Action-Center Icon ist jetzt ganz am Rand der Taskbar zu finden und zeigt an, wie viele Benachrichtigungen verpasst wurden.

Bild 5
Werden mehrere Benachrichtigungen einer einzelnen App verpasst, wird das Icon der App im Action Center nicht mehr neben jeder Benachrichtigung angezeigt, sondern nur noch im Header, der alle Notifications bündelt.

Cortana-Benachrichtigungen werden ebenso im Action-Center angezeigt und erinnern beispielsweise an überlappende Termine oder zeigen eingestellte Erinnerungen.

Bild 6
Quick Actions im Action Center können jetzt hinzugefügt, entfernt oder einfach verschoben werden. Diese Anpassungen können über Einstellungen > System > Benachrichtigungen & Aktionen vorgenommen werden.

Taskbar-Updates
Mit einem Klick zum Terminkalender: Kalendereinträge werden jetzt mit einem Klick auf die Uhr in der Taskbar angezeigt. Um diese Funktion zu aktivieren muss der Account zuerst mit der Kalender App verknüpft werden.

Bild 7
Die Taskbar-Uhrzeit wird jetzt auf allen angeschlossenen Monitoren angezeigt und der Audio-Output kann direkt über die Taskbar gewählt und die dazugehörige Lautstärke eingestellt werden.

Einstellungen

Icons für jede Einstellungs-Seite: Jede Seite in der Einstellungen-App hat jetzt ein eigenes Icon, das beispielsweise auch dann angezeigt wird, wenn die Seite an das Startmenü geheftet wird.

Stifteinstellungen: In den Stifteinstellungen können jetzt Shortcuts individualisiert werden oder bestimmte Optionen getroffen werden, um Touch-Eingaben zu ignorieren, wenn ein Stift im Einsatz ist.

Überarbeitungen im App Management: Apps können jetzt für den Fall, dass Fehler bei der Ausführung auftreten, in den Einstellungen zurückgesetzt werden.

Alle Informationen zur Insider Preview Build 14328 sind auf dem Windows Blog zu finden. Interessierte und technisch versierte Anwender, welche die neuen Funktionen gerne ausprobieren möchten, finden mehr Informationen zum Windows 10 Insider Programm unter https://insider.windows.com/.

Ein Beitrag von Irene Nadler (@irenenadler)
Communications Manager Devices und Services bei Microsoft Deutschland

– – – –

Über die Autorin

Irene Nadler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Irene Nadler arbeitet bei Microsoft im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit und betreut die Themen Windows & Devices. Mit Windows ist sie schon seit Windows 95 gut bekannt. In ihrer Freizeit stehen Kultur und Fußball ganz oben auf der Liste.


 

 

 

 

 

Comments (0)

Skip to main content