Die optimale Alternative zur Kompaktkamera – unterwegs mit dem Lumia 950


Als Fotograf ist man immer auf der Suche nach dem ultimativen Motiv und hat automatisch auch in gewöhnlichen Alltagssituationen, wie beim Einkaufen in der Stadt, entlang an Häusern mit ausgefallener Architektur, immer direkt ein Fotomotiv im Kopf. So ist man ebenfalls daran gewöhnt bei Aufträgen und Shootings ein umfangreiches Equipment dabei zu haben, um für das jeweilige Set entsprechend gerüstet zu sein. Anders sieht das heute bei Spontanaufnahmen unterwegs aus: Noch vor ein paar Jahren war eine gute Kompaktkamera für unterwegs Pflicht, heute kann man selbst auf diese verzichten und sich getrost auf die hervorragenden Point- und Shoot-Kameras von Smartphones verlassen, wie zum Beispiel die des Lumia 950. Die technische Entwicklung und der stetige Fortschritt im Smartphone-Kameramarkt sind beeindruckend schnell vorangeschritten. Noch vor wenigen Jahren gab es nur ein müdes Lächeln für derartige Prognosen.

Tipps für die kreative Smartphone-Fotografie

Für (Hobby-)Fotografen ist die Smartphone-Fotografie ein spannendes Feld. Kooperationen mit Partnern wie Zeiss heben dabei Gesamtpakete wie das des Lumia 950 entsprechend hervor.

Microsoft Lumia 950_Philip_Gunkel02

So ist die Kamera des Smartphones auf Knopfdruck sofort einsatzbereit, wodurch auch spontane Motive einfach festgehalten werden können. Dank des hochwertigen Objektivs löst die Kamera trotz des relativ kleinen Sensors mit einer beeindruckenden Schärfe und mit besonders natürlich wirkenden Farben aus. Eindrucksvoll ist außerdem die Low-Light Qualität des Sensors: so gelingen auch bei extrem schwachem Licht mit einer festen Blende von 1,9 erstaunlich detailreiche und feinkörnige Aufnahmen bis in den High-Iso Bereich von ISO 1600 und mehr.

Microsoft Lumia 950_Philip_Gunkel14

Extrem praktisch: Der erweiterte, intelligente Automatikmodus (erweitertes HDR) nimmt dem Nutzer jegliche Überlegungen zu gängigen Einstellungen wie Belichtungszeit, Empfindlichkeit (ISO) und die des Weißabgleichs einfach ab, so dass sich der Nutzer voll und ganz auf sein Motiv konzentrieren kann. Amateurhafte Halbautomatikeinstellungen, wie Portrait, Makro, Landschaft etc. gehören damit der Vergangenheit an. Der Clou: Mit eingeschaltetem Blitz und der erweiterten HDR-Funktion kann nachträglich die Belichtung im Bild über einen Schiebregler verändert werden. Denn es werden mit nur einem Auslösen mehrere Bilder mit und ohne Blitz aufgenommen.

Der Kreativität bei der Smartphone-Fotografie sind inzwischen keine Grenzen mehr gesetzt und das Herumexperimentieren, wie beispielweise durch eine 20-fache Lupe fotografieren, macht viel Spaß. Wenn man dabei den Fokus manuell einstellt, gelingen mit einer etwas ruhigeren Hand beeindruckende Makroaufnahmen mit einem sehr schönen und besonderem Bokeh. Noch ein Tipp zum Schluss: Durch den sehr kleinen Durchmesser des Objektivs kann man nicht nur durch eine Lupe hindurch fotografieren, sondern beispielsweise auch durch ein Mikroskop, ein Teleskop oder durch den Sucher einer Digitalkamera.

Ein Beitrag von Philip Gunkel
Freiberuflicher Fotograf aus Berlin

----

Philip Gunkel

 

 

 

 

 

Über den Autor

Philip Gunkel ist ein anerkannter, freiberuflicher Fotograf spezialisiert auf Architektur, Werbung und Landschaft. Er ist 1986 in Berlin geboren, wo er bis heute lebt und arbeitet. Philip hat seinen Abschluss in Fotodesign 2012 am Lette-Verein absolviert, seitdem arbeitet er als selbstständiger Fotograf und studiert Geologie an der Freien Universität. Auch wenn er heute meistens digital arbeitet, mit der Fotografie angefangen hat er mit analogen Mittel- und Großformatkameras, er hat gelernt schwarz-weiß zu entwickeln und zu vergrößern und benutzt auch heute noch ab und zu seine Hasselblad 500 C/M. Seine zwei Leidenschaften sind zum einen moderne und abstrakte Architektur in höchst möglicher künstlerischer Qualität zu fotografieren, so dass die Aufnahmen die elementaren Gedanken des Architekten widerspiegeln. Zum anderen fühlt er sich bestimmt, besonders abgelegene und wilde Landschaften unserer Erde zu bereisen und ihre Einzigartigkeit und unbeschreibliche Schönheit in Bildern festzuhalten.

Webseite: www.philipgunkel.de
Instagram: http://www.instagram.com/philipgunkelphotography
Facebook: http://www.facebook.com/phigunbln

 

Comments (0)

Skip to main content