Blockbuster & Bonbons: Meine zehn Highlights von 2016


Was für ein saftiges Grün! Ich hänge gerade kleine Master-Chief-Buttons an die Zweige und Nadeln meiner Tanne und bin begeistert: wieder mal einen richtig guten Fang mit dem Weihnachtsbaum gemacht! Und während ich beim Schmücken all die Weihnachtsklassiker höre, die ich sonst eigentlich kaum ertrage, jetzt aber endlich mal in der richtigen Stimmung dafür bin, lasse ich das Jahr Revue passieren – es schleicht sich ein Lächeln über meine Lippen: Was für ein unglaubliches Gaming-Jahr biegt da bitte in die Zielgerade?!

So viele Momente haben 2016 unvergesslich für mich gemacht. Neue Hardware, neue Spiele und vor allem das Wichtigste: unzählige tolle Begegnungen mit Gamern. Ich kann nach wie vor sagen, dass ich mich freue und geehrt fühle, ein Teil der Xbox-Familie zu sein. Ich glaube, es ist der richtige Zeitpunkt für einen kleinen Rückblick. Das sind meine zehn Highlights des Jahres 2016:

1. Spiele, Spiele, Spiele
Los ging’s mit einem Hammer – Quantum Break: TV-Serie trifft auf Videospiel, Zeitmanipulationen und weltbekannte Schauspieler in einem Paket. So etwas gab es in dieser Art noch nie! Und dann Gears of War 4: Grandiose Kulissen, spannende Story und eine fantastische PC-Umsetzung. Zwischendurch mal eine entspannte Spritztour durch Australien – dank Forza Horizon 3 kein Problem. Dann waren da noch Inside, ReCore, Battlefield 1, Watch Dogs 2, Ark und, und, und – was für ein Line-up in diesem Jahr.

2. Minecraft erreicht eine neue Dimension
Von all den Titeln hat mich Minecraft am meisten inspiriert. Der Indie-Blockbuster ist längst mehr als bloße Unterhaltung – er ist Bestandteil in Schulen, Goldgrube für Programmierer und ein Stück Jugendkultur mit der aktivsten Community überhaupt. Minecraft ist mehr als ein Spiel, es ist ein Kulturphänomen.

3. Die Xbox One S
Die Xbox One S ist schlank, sie ist schnittig verarbeitet, sparsam und tatsächlich der günstigste 4K Blu-ray-Player auf dem Markt. Und als Gears-of-War-Fan habe ich mich besonders über die Special Edition in Rot mit den detaillierten Einkerbungen gefreut.

4. Bunte Spielmessen
Wie bunt die Gamingwelt ist, wird mir jedes Jahr auf den Spielemessen klar. Allen voran die gamescom und E3. Diese Messen sind der beste Ort, um auf alle Branchenkollegen zu treffen und auch unsere Spieleentwickler persönlich kennenzulernen. Am meisten Spaß macht es aber auch hier, auf die Spieler zu treffen, Feedback einzuholen und die strahlenden Gesichter zu sehen, wenn sie nach langem Warten endlich die Spiele-Demos anzocken dürfen.

5. Hier kommt die Scorpio!
Das ganz große Bonbon der E3 2016 gab’s dann am Ende unserer Pressekonferenz: Eine neue Konsole: Project Scorpio. Mit nativem 4K-Gaming, High-Fidelity-VR und 6 Terraflops ist sie die aktuell stärkste Konsole in Entwicklung. Und dabei ist sie kompatibel zum kompletten Zubehör der Xbox One und alle Spiele, die jetzt auf Xbox One gespielt werden können, können es auch auf Project Scorpio. Und das Beste: Sie erscheint schon Weihnachten 2017. Dann schmücke ich garantiert keine Tannenzweige, sondern meine Scorpio – mit einem 4K-Fernseher und vielen Games …

6. Das unglaubliche Potenzial der HoloLens
Pokémon GO hat gezeigt, wie erfolgreich Augmented Reality sein kann. Kleine digitale Inhalte im realen Bild: Dieser Mix verspricht so viel Potenzial! Die Anwendungsbereiche sind grenzenlos und 2017 geht’s mit dem Update Holographic für Windows 10 erst richtig los. Ich bin stolz, dass wir mit HoloLens neue Wege beschreiten.

7. Xbox Play Anywhere
Mit ReCore startete das Anywhere-Programm: Beim Kauf eines digitalen Xbox-Play-Anywhere-Titels ist das Spiel plattformübergreifend sowohl über die Xbox One (S) als auch über den Windows-10-PC ohne weitere Kosten spielbar. Extrem praktisch: Erfolge, Spielstände oder Add-Ons werden auf beiden Systemen gespeichert. Dabei haben wir nicht nur hauseigne Titel, wie Forza Horizon 3 und Gears of War im Play Anywhere-Gepäck. Auch Indiespiele, wie Everspace und Cuphead nutzen das Feature. Das Beste an dem Feature ist für mich die Vergrößerung der Xbox-Community. PC und Konsoleros kommen zusammen und es ist meine Entscheidung auf welcher Plattform ich meinen Lieblingstitel spielen kann.

8. Umzug ins neue Büro
So oft, wie wir hier außer Haus sind, wurde es auch Zeit, mal über ein neues Arbeitsplatzkonzept nachzudenken. Jetzt hat das Chefbüro ausgedient, es gibt keine festen Plätze mehr. Wer morgens kommt, sucht sich einfach einen passenden Platz zum Arbeiten. Abends nur flott aufräumen und schon ist der Schreibtisch wieder leer. Und alles, was man an persönlichen Gegenständen besitzt, wird in ein Schließfach verstaut. Ich muss zugeben, dass wir mit dem Xbox-Team unsere Ecke mit ein paar Figuren verschönert haben, aber auch hier ist jeder Mitarbeiter willkommen, wenn gerade Platz ist.

9. Zocken und Glühwein
Auch die Presse-Vertreter und Spielefans, die ich im Rahmen unserer Get-Together-Events in München durch die neue Microsoft-Zentrale in München geführt habe, waren begeistert. Die Weihnachtsstammtische in Hamburg, Berlin und München waren ein besinnlicher Abschluss eines aufregenden Jahres. Wir haben den Kontakt mit den Journalisten in den Mittelpunkt gerückt und auf Show-Elemente verzichtet. Das kam bestens an. Gut, dass wir im nächsten Jahr in jedem Monat eine Stadt zum Xbox-Stammtisch besuchen!

10. Vorfreude!
Die schönste Freude ist die Vorfreude: Bei all den tollen Events in diesem Jahr, frage ich mich, was 2017 erst passieren soll. Halo Wars 2, Scalebound, Sea of Thieves, Red Dead Redemption 2, Mass Effect: Andromeda und natürlich Project Scorpio … da stehen so viele Releases an – das kann nur ein wunderbares Jahr werden!

Ich wünsche ein fröhliches Weihnachtsfest und bedanke mich für mein erstes komplettes Jahr bei Microsoft! Wir sehen uns online 🙂

PS.: Wer vor der Weihnachtsgans noch ein wenig Zeit hat, kann gerne in den What's-Up-Podcast klicken und meinen Gedanken zum Thema Gaming folgen.

Ein Beitrag von Maxi Gräff
Communications Manager XBOX and Gaming bei Microsoft Deutschland

 

Comments (1)

  1. Michael Suhr sagt:

    Mit der XBox Scorpio wird Microsoft den Konsolenmarkt ordentlich vorantreiben.
    Und das ist auch gut so, denn diese langen Konsolenzyklen passen einfach nicht mehr in die heutige Zeit.

    Es bleibt auf jeden Fall spannend!

Skip to main content