Bildung mit IT voranbringen: Microsoft eröffnet School Technology Innovation Center in Köln


Nach wie vor gehören Handy, Laptop, Internet und soziale Netzwerke zur Welt außerhalb der Schulmauern. Zwar liest sich in den Lehrplänen die Verankerung von digitalen Medien in den Unterricht wie selbstverständlich, doch der schulische Alltag sieht noch anders aus: Neben einer unzureichenden Infrastruktur und Ausrüstung mit Hard- und Software fehlen vor allem didaktische Konzepte für die effektive Nutzung von digitalen Medien im Unterricht.

Vor diesem Hintergrund eröffnet  Microsoft Deutschland am 28. Juni 2011 in ihrer Kölner Niederlassung das erste deutsche School Technology Innovation Center (STIC). Es ist neben Belfast, Brüssel und Prag das vierte seiner Art in Europa.

Aktuelle Studien belegen, dass der Einsatz von Internet und PC im Unterricht zu kurz kommt. Dies entspricht nicht den Anforderungen des Arbeitsmarktes und den Wünschen von Lehrern und Schülern. Das School Technology Innovation Center von Microsoft zeigt, wie zeitgemäßes Lernen und Lehren mit IT aussehen kann, so Dr. Stephan Pfisterer, Bereichsleiter Bildung und Forschung, BITKOM e.V.  

In Rahmen von zielgruppenspezifischen Veranstaltungen werden praxisnahe Lösungen zur Integration von IT in den Unterricht  wie z.B. der Einsatz von Whiteboards, die Verbesserung der Medienkompetenz und die Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Schülern über das Klassenzimmer hinweg demonstriert.

„Medienkompetenz und der Einsatz von IT im Unterricht gehört heute zu den wesentlichen Grundlagen moderner Bildung. Mit dem School Technology Innovation Center bieten wir Lehrern und Entscheidern in  orschung und Lehre einen Ort der Information zu innovativen IT-Konzepten innerhalb und außerhalb des Klassenraums“, so <a href="http://blogs.technet.com/controlpanel/blogs/posteditor.aspx/<a href="/controlpanel/blogs/posteditor.aspx/Dr. Marianne ">Dr. Marianne Janik, Senior Direktor Public Sector und Mitglied der Gesch&auml;ftsf&uuml;hrung Microsoft Deutschland GmbH”>Dr. Marianne Janik, Senior Direktor Public Sector und Mitglied der Geschäftsführung Microsoft Deutschland GmbH.

Die Eröffnung des Innovationszentrums reiht sich in das umfassende Bildungsengagement von Microsoft. So nutzen zum Beispiel heute mehr als 500 Bildungseinrichtungen mit rund 20.000 Schülern, Studenten und Lehrenden in Deutschland die Kommunikationsplattform Live@edu. Weltweit nutzen die Cloud Dienste mehr als 16.000 Institutionen mit zirka 7 Mio. Anwendern.

Die Initiative Partners in Learning ist in 114 Ländern aufgesetzt und berät mehr als 170 Mio. Lernende und Lehrende beim Einsatz von IT im Unterricht mit Know-how und innovativen Ideen.

Film– und Bildmaterial zur Eröffnung des STICS steht Ihnen ab sofort auf unserem Newsroom zu Verfügung.

Weitere Informationen zum Bildungsengagement von Microsoft bieten folgende Links:

http://www.microsoft.com/germany/bildung

http://www.facebook.com/MicrosoftBildung

http://www.twitter.com/msftbildung

https://www.youtube.com/microsoftbildung

http://www.microsoft.de/edublog/

www.chancenrepublik.de

 

Posted by

Astrid Aupperle

Communications Manager HR & Public Sector

Comments (0)

Skip to main content